Strähnen und Highlights: Entdecke die Top Sommertrends
Strähnen und Highlights: Entdecke die Top Sommertrends

Strähnen und Highlights: Entdecke die Top Sommertrends

Vorstellung der aktuellen Trends

Das Jahr präsentiert sich in der Welt der Haarmode mit spannenden und vielseitigen Trends, die sowohl Natürlichkeit als auch Kühnheit in den Vordergrund rücken. Im Mittelpunkt stehen Strähnen und Highlights, die eine große Rolle in der Gestaltung individueller und lebendiger Looks spielen. Diese Techniken bieten unendliche Möglichkeiten, von subtilen, sonnengeküssten Effekten bis hin zu kühnen, kontrastreichen Akzenten, die jeder Frisur eine persönliche Note verleihen.

Einer der Schlüsseltrends dieses Jahres sind Balayage-Strähnen, die einen nahtlosen, natürlich aussehenden Farbübergang schaffen. Diese Technik ist ideal, um einen sanften, sonnenverwöhnten Effekt zu erzielen, der sowohl bei hellen als auch bei dunklen Haarfarben wunderbar zur Geltung kommt. Eine weitere beliebte Technik sind die sogenannten Babylights, feine Highlights, die besonders natürlich wirken und das Haar sanft aufhellen.

- Werbung -

Neben diesen subtilen Methoden sehen wir auch einen Trend zu mutigeren, auffälligeren Highlights. Hierbei kommen lebendige Farben und unkonventionelle Töne ins Spiel, die vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen. Diese Farbtupfer reichen von pastellfarbenen Highlights bis hin zu kräftigen, kontrastierenden Strähnen, die einen echten Hingucker darstellen.

Bedeutung von Strähnen und Highlights im Sommer

Im Sommer geht es nicht nur um Mode, sondern auch um das Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit, das mit der Saison einhergeht. Strähnen und Highlights spiegeln diese Stimmung perfekt wider. Sie verleihen dem Haar Lebendigkeit und Dimension, was besonders bei Sonnenlicht zur Geltung kommt. Die richtige Wahl der Farben und Techniken kann das Haar aufhellen, ihm Tiefe verleihen und das Gesicht aufhellen.

Für viele Menschen sind Strähnen und Highlights auch eine Möglichkeit, ihre Persönlichkeit und ihren individuellen Stil auszudrücken. Sie können ein subtiles Statement setzen oder eine mutige Veränderung darstellen. Im Sommer, einer Zeit des Wandels und der Erneuerung, bieten diese Haarfarbtechniken eine hervorragende Gelegenheit, mit neuen Looks zu experimentieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Strähnen und Highlights im Sommer 2024 mehr sind als nur eine Modeerscheinung. Sie sind eine Kunstform, die es ermöglicht, Persönlichkeit und Stil zu betonen, während sie gleichzeitig das natürliche Leuchten des Sommers einfangen. In den folgenden Abschnitten werden wir uns detaillierter mit den verschiedenen Techniken und Trends befassen, um Ihnen zu helfen, den perfekten Sommerlook für Ihr Haar zu finden.

Die neuesten Techniken bei Strähnen und Highlights

In der Welt der Haarfarben hat sich viel getan, und einige der neuesten Techniken bei Strähnen und Highlights sind wahre Kunstwerke. Diese Methoden ermöglichen es, individuelle und einzigartige Looks zu kreieren, die Persönlichkeit und Stil unterstreichen.

Balayage: Die sanfte Kunst der Farbverläufe

Balayage ist eine freihändige Färbetechnik, bei der der Colorist die Farbe direkt auf das Haar aufträgt, um natürliche, fließende Farbverläufe zu erzeugen. Der Schlüssel zur Balayage-Technik liegt in der subtilen Art und Weise, wie die Farbe aufgetragen wird.

  • Natürlichkeit: Im Gegensatz zu traditionellen Folien-Highlights, die oft einen markanteren, gleichmäßigeren Look erzeugen, schafft Balayage einen weichen, nahtlosen Übergang zwischen den unterschiedlichen Farbtönen.
  • Personalisierung: Jeder Balayage-Look ist einzigartig. Der Colorist kann die Intensität und Platzierung der Highlights anpassen, um sie perfekt auf die Haarstruktur, den Haarschnitt und den individuellen Stil abzustimmen.
  • Vielseitigkeit: Balayage eignet sich für eine Vielzahl von Haarfarben und -längen und ist besonders effektvoll bei welligen oder lockigen Haaren, da es die natürliche Textur des Haares hervorhebt.

Foilyage: Die Kombination aus Folien- und Balayage-Technik

Foilyage ist eine innovative Technik, die die Natürlichkeit von Balayage mit der Intensität und Präzision der Foliensträhnen kombiniert.

  • Intensivierung: Durch die Verwendung von Folien kann die Farbe intensiver wirken, da die Wärme innerhalb der Folie hilft, die Farbe tiefer ins Haar einzuschließen.
  • Kontrolle: Diese Methode bietet mehr Kontrolle über das Endergebnis. Sie ist ideal für Personen, die einen deutlicheren Farbunterschied oder eine höhere Kontrastwirkung wünschen.
  • Anpassungsfähigkeit: Foilyage eignet sich hervorragend für dunklere Haarfarben, da es hilft, lebendige und sichtbare Highlights zu erzeugen, ohne die natürliche Tiefe des Haares zu verlieren.

Babylights: Feine Highlights für einen natürlichen Look

Babylights sind sehr feine, subtile Highlights, die das Haar sanft aufhellen, um einen sonnengeküssten Effekt zu erzielen.

  • Feinheit: Babylights sind viel feiner als traditionelle Highlights, was zu einem sehr natürlichen und gleichmäßigen Ergebnis führt.
  • Natürliche Wirkung: Diese Technik imitiert die natürliche Aufhellung des Haares, wie sie bei Kindern zu sehen ist – daher der Name.
  • Flexibilität: Babylights können alleine für einen sehr natürlichen Look oder in Kombination mit anderen Techniken wie Balayage verwendet werden, um zusätzliche Dimension und Tiefe zu schaffen.

Jede dieser Techniken bietet eine einzigartige Möglichkeit, das Haar individuell zu gestalten und zu personalisieren. Ob Sie sich für die sanfte, natürliche Wirkung von Balayage, die Intensität von Foilyage oder die subtile Schönheit von Babylights entscheiden, jede Technik hat ihre eigenen Vorteile und kann dazu beitragen, Ihren Sommerlook zu perfektionieren.

Farbtrends im Sommer

Die Wahl der richtigen Farbe ist entscheidend, um den perfekten Sommerlook zu kreieren. In diesem Sommer sehen wir eine spannende Palette an Farbtrends, die von warmen, sonnengeküssten Tönen bis hin zu kühlen, frischen Akzenten und bunten, extravaganten Highlights reichen.

Warme Töne: Sonnenküsse für dein Haar

Warme Töne sind in diesem Sommer besonders beliebt, da sie eine natürliche, leuchtende Ausstrahlung bieten, die an sonnige Tage erinnert.

  • Goldene und honigfarbene Highlights: Perfekt für Blondinen oder Brünette, die ihrem Haar eine sonnengeküsste Note verleihen möchten.
  • Karamell- und Kupfertöne: Ideal für diejenigen, die eine reichhaltige, warme Farbe wünschen. Diese Töne sind besonders schmeichelhaft für wärmere Hauttöne.
  • Bronze und reichhaltiges Braun: Eine großartige Wahl für ein tiefes, natürliches Aussehen, das Tiefe und Wärme verleiht.

Kühle Akzente: Eleganz und Frische

Für diejenigen, die es vorziehen, sich von der Masse abzuheben, sind kühle Akzente eine stilvolle Wahl.

  • Aschblond und Platin: Diese Töne sind ideal, um einen kühlen, fast eisigen Look zu erzielen, der besonders bei heller Haut gut aussieht.
  • Pastelltöne: Lavendel, Rosé oder Himmelblau bieten einen Hauch von Farbe, ohne zu überwältigen.
  • Silber und Grau: Eine trendige Option für diejenigen, die eine anspruchsvolle, urbane Ästhetik bevorzugen.

Bunte Highlights: Ein Hauch von Extravaganz

Bunte Highlights sind eine fantastische Möglichkeit, Persönlichkeit und Kreativität auszudrücken.

  • Knallige Farben: Leuchtendes Rosa, Türkis oder Violett können in Strähnen oder als Balayage-Akzente verwendet werden, um ein Statement zu setzen.
  • Regenbogen-Highlights: Für die Mutigen unter uns bieten Regenbogen-Highlights eine lebhafte und spielerische Möglichkeit, Farbe in das Haar zu integrieren.
  • Farbverläufe: Eine Kombination aus verschiedenen Farben, die nahtlos ineinander übergehen, schafft einen einzigartigen und auffälligen Look.

Egal, ob Sie sich für warme, kühle oder bunte Töne entscheiden, der Schlüssel liegt darin, Farben zu wählen, die zu Ihrem Hautton und Ihrem persönlichen Stil passen. Mit den richtigen Farbakzenten können Sie Ihren Sommerlook auf ein neues Niveau heben und ein Haarstyling kreieren, das nicht nur trendig, sondern auch einzigartig ist.

Anleitung zur Pflege gefärbter Haare

Gefärbtes Haar, insbesondere mit Strähnen und Highlights, benötigt besondere Pflege, um seine Lebendigkeit und Gesundheit zu bewahren. Hier sind einige wesentliche Tipps und Produktvorschläge, um Ihr gefärbtes Haar optimal zu pflegen.

Tipps zur Haarpflege nach dem Färben

  1. Warten mit dem ersten Haarwaschen: Nach dem Färben sollten Sie mindestens 72 Stunden warten, bevor Sie Ihre Haare waschen. Dies gibt der Farbe Zeit, sich im Haar zu setzen.
  2. Verwendung von farbschützenden Haarprodukten: Wählen Sie Shampoos und Conditioner, die speziell für gefärbtes Haar entwickelt wurden. Diese Produkte helfen, die Farbe zu erhalten und Ausbleichen zu verhindern.
  3. Kaltes Wasser verwenden: Waschen Sie Ihre Haare mit kühlem oder lauwarmem Wasser. Heißes Wasser kann die Haarschuppen öffnen, wodurch die Farbe schneller ausgewaschen wird.
  4. Regelmäßige Feuchtigkeitspflege: Gefärbtes Haar neigt dazu, trockener zu sein. Verwenden Sie daher wöchentlich Haarmasken oder Ölbehandlungen, um Feuchtigkeit zurückzuführen.
  5. Hitzeschutz verwenden: Verwenden Sie vor dem Styling mit Hitze (wie Föhnen oder Glätten) immer einen Hitzeschutz, um Schäden und Farbverlust zu minimieren.
  6. Sonne und Chlor schützen: Sonne und Chlor können gefärbtes Haar schädigen. Tragen Sie bei Sonneneinstrahlung einen Hut und verwenden Sie ein schützendes Leave-in-Produkt. Vor dem Schwimmen können Sie auch ein schützendes Serum oder Öl auftragen.
  7. Sanfte Styling-Methoden: Vermeiden Sie häufiges und aggressives Styling. Sanfte Bürsten und Kämme sind empfehlenswert, um Haarbruch zu vermeiden.
  8. Regelmäßiger Haarschnitt: Regelmäßige Spitzenkürzungen helfen, Spliss zu vermeiden und halten Ihr Haar gesund.

Empfohlene Produkte für Strähnen und Highlights

  1. Farbschützende Shampoos und Conditioner: Produkte, die frei von Sulfaten und Parabenen sind, schonen die Haarfarbe und verhindern das Ausbleichen.
  2. Leave-in-Conditioner: Ein guter Leave-in-Conditioner kann helfen, Feuchtigkeit zu speichern und das Haar vor Umwelteinflüssen zu schützen.
  3. Haarmasken: Wöchentliche Anwendungen von nährenden Haarmasken können helfen, die Feuchtigkeitsbalance wiederherzustellen und das Haar zu stärken.
  4. Hitzeschutzsprays: Diese schützen das Haar vor den schädlichen Auswirkungen von Föhn, Glätteisen oder Lockenstab.
  5. Haaröle: Natürliche Öle wie Arganöl oder Kokosöl können helfen, Feuchtigkeit zu spenden und das Haar geschmeidig zu halten.
  6. UV-Schutz-Sprays: Diese Produkte bieten zusätzlichen Schutz vor Sonnenschäden, insbesondere im Sommer.

Indem Sie diese Tipps befolgen und die richtigen Produkte verwenden, können Sie sicherstellen, dass Ihr gefärbtes Haar gesund bleibt und die Farbe länger lebendig und strahlend aussieht.

Strähnen und Highlights: Entdecke die Top Sommertrends

Highlights, Lowlights, Painting – Vorbei ist die farbliche Eintönigkeit am Kopf unserer Promis! Was sich hinter den einzelnen Begriffen verbirgt und wie auch Sie Ihre Haare Zuhause perfekt in Szene setzen, erfahren Sie hier!

Strähnen – Ein Klassiker neu entdeckt

Umfragen zeigen, dass mehr als 70% aller Frauen regelmäßig Colorationsprodukte verwenden. Ganz besonders beliebt sind hier Strähnen in allen Varianten, denn mit diesen lässt sich die eigene Haarfarbe schnell und einfach aufpeppen. Auch der sommerliche “Frisch vom Strand”-Look mit wie von der Sonne gezauberten goldenen Highlights erfreut sich jeden Sommer wiederkehrender Beliebtheit. Neu ist allerdings, dass die Strähnchen nicht mehr nur in einer Farbe koloriert werden, der Trend geht zu mehr Natürlichkeit und viele Hersteller bieten jetzt Farbmischungen, die die Strähnen in unterschiedlichen, miteinander harmonierenden Nuancen färben. Ausprobieren lohnt sich, für jeden Typ gibt es die passenden Strähnen!

Highlights – Strähnen wie von der Sonne gemacht

Highlights sind Strähnen, die das Haar um einige Nuancen aufhellen, ohne es künstlich wirken zu lassen. Strähnen, die an den letzten Karibikurlaub erinnern, sind derzeit bei unseren Promis der neueste Sommertrend. Hierfür werden die Strähnen mit einem Pinsel regelrecht ins Haar “gemalt” (Painting), was einen besonders natürlichen Farbverlauf zaubert. Ein weiterer Vorteil: Highlights sind wesentlich haarschonender als eine komplette Blondierung und auch ohne weiteres bei dunklen Haaren machbar!

Lowlights – Strähnen für alle mit feinem Haar

Im Gegensatz zu Highlights werden bei Lowlights Strähnen in einer dunkleren Farbe als der ursprünglichen Haarfarbe gefärbt. Das verleiht dem Haar mehr Tiefe und sorgt optisch für mehr Volumen. Diese Form der Strähnen ist besonders für Frauen mit feinem Haar geeignet, aber auch ein grauer Schopf kann mit dieser Technik frech und jung wirken. Hier wird die Farbe partiell auf die grauen Strähnen verteilt, um sie wieder an den Naturhaarton anzugleichen.

Trendsträhnen Red Lights

Wer dunkle Haare hat und sich kräftige rote Strähnen wünscht, kennt das Problem: Zuerst muss das Haar mühsam blondiert werden, dann erst kann die rote Farbe aufgetragen werden. Hier schafft ein neuer Trend Abhilfe: Red Lights hellen das Haar leicht auf und ummanteln es gleichzeitig mit kräftigen Rottönen. Das Kolorieren erfolgt so in einem Schritt, was die Behandlungsdauer wesentlich verkürzt, ohne das Farbergebnis negativ zu beeinflussen.

Ton in Ton-Strähnen in zwei oder drei Farben

Jeder, der schon einmal einen Urlaub am Strand verbracht hat, kennt es – Die Sonne hellt das Haar in unterschiedlichen Nuancen auf und lässt es so sommerlich strahlen. Wer nicht auf diese Trendfrisur verzichten will, ist bei den neuen Ton in Ton-Strähnen genau richtig: Einzelne abgetrennte Haarpartien werden mit gut harmonierenden Farben koloriert. Das sorgt für einen natürlichen Effekt ganz ohne Strandurlaub.

Welche Strähnen für welches Haar?

Blondes Haar:

Blondes Haar verzeiht beim Färben keinen Fehler, hier müssen Sie wirklich auf Natürlichkeit achten. Leichte Highlights wirken hier besonders gut und lassen Sie wie von der Sonne geküsst aussehen. Haben Sie schon sehr hellblondes Haar, empfehlen sich Lowlights für mehr Tiefenwirkung. Je nach Geschmack und Typ können hier warme Farbtöne wie Honigblond oder auch kalte wie Platinblond verwendet werden.

Braunes Haar:

Bei brünettem Haar wirken Red Lights und rote Strähnen besonders trendig! Je nachdem, wie dunkel Ihr Haar ist und welche Intensität die Rottöne haben sollen, empfiehlt es sich, das Haar zuerst leicht zu blondieren und anschließend die rote Farbe aufzutragen. Wer noch den Dip Dye Look mit blonden Spitzen trägt, ist hier im Vorteil – einfach rote Farbe auftragen und fertig ist die Trendfrisur!

Schwarze Haare:

Strähnen in kühlen Meeresfarben sind heuer der Trend für schwarze Haare! Gewagte Blautöne sind genauso gefragt wie Violett in allen Schattierungen. Auch hier gilt: Die dunklen Haare müssen zunächst aufgehellt werden, damit ein guter Strähnen-Effekt sichtbar wird. Wichtig: Achten Sie bei der Farbe darauf, dass der Blauanteil überwiegt – Da Schwarz und Blau Komplementärfarben sind, wirkt das Schwarz so noch intensiver!

Auf welche Trends setzen die Stars?

Sängerin Katy Perry – bekannt für ihre ausgefallenen Bühnenoutfits und Haartrachten – setzt diesen Sommer auf ihre natürliche Haarpracht. Ihre brünetten Haarfarbe hat Katy allerdings blondiert und trägt als optischen Hingucker Strähnen in Flieder- und Rosetönen.

Die Schauspielerin Selma Hayek hingegen kombiniert goldblonde Strähnen zu ihrem angesagten Dip Dye Look. Top: Selma trägt eine leichte Außenwelle, welche die goldblonden Haarspitzen noch besser zur Geltung bringt – Der perfekte Sommerlook!

Wer sich nun auch solche Strähnen wünscht, sollte drauf achten, dass beim Färben fein abgeteilt wird – sonst gibt es Blocksträhnen!

Häufige Leserfragen zum Thema “Haarfarbe und Strähnen”

1. Frage: Wie oft sollte ich mein gefärbtes Haar nachfärben?

Antwort: Die Häufigkeit des Nachfärbens hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Wachstumsgeschwindigkeit Ihres Haares, der gewählten Farbtechnik und der Farbintensität. Im Allgemeinen wird empfohlen, alle 4-6 Wochen einen Termin für das Nachfärben von Ansätzen zu vereinbaren. Bei Techniken wie Balayage oder Babylights können die Intervalle länger sein, da sie natürlicher herauswachsen.

2. Frage: Kann häufiges Färben mein Haar beschädigen?

Antwort: Ja, häufiges Färben, besonders mit aggressiven Chemikalien, kann das Haar schwächen und zu Trockenheit und Bruch führen. Es ist wichtig, zwischen den Färbungen ausreichend Zeit zur Regeneration zu lassen und qualitativ hochwertige, pflegende Produkte zu verwenden. Bei Bedenken empfiehlt es sich, mit semi-permanenten Farben oder sanfteren Färbetechniken zu experimentieren.

3. Frage: Wie kann ich verhindern, dass meine Haarfarbe schnell verblasst?

Antwort: Um das Verblassen der Farbe zu minimieren, sollten Sie Shampoos und Conditioner verwenden, die speziell für gefärbtes Haar formuliert sind. Vermeiden Sie es, Ihre Haare mit heißem Wasser zu waschen und reduzieren Sie die Verwendung von Styling-Tools, die Hitze abgeben. UV-Schutzprodukte können auch helfen, Ihre Haarfarbe vor der Sonne zu schützen.

4. Frage: Welche Haarfarbe passt am besten zu meinem Hautton?

Antwort: Als allgemeine Regel gilt: Personen mit einem kühlen Hautton stehen aschige, platinblonde oder kühle Brauntöne gut, während Personen mit einem warmen Hautton besser warme Gold-, Kupfer- oder Karamelltöne tragen. Die beste Wahl hängt jedoch auch von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Stil ab. Ein erfahrener Colorist kann Ihnen helfen, den idealen Farbton zu finden.

5. Frage: Kann ich von dunklem Haar zu sehr hellem Blond wechseln?

Antwort: Ja, es ist möglich, aber es kann mehrere Sitzungen erfordern, besonders wenn Ihr Haar sehr dunkel ist oder bereits gefärbt wurde. Der Prozess muss behutsam erfolgen, um Schäden am Haar zu minimieren. Es ist wichtig, die Erwartungen realistisch zu halten und zu verstehen, dass solch eine dramatische Veränderung Zeit und Geduld erfordert.

6. Frage: Sind Haarfarben-Allergien häufig und wie kann ich sie vermeiden?

Antwort: Allergische Reaktionen auf Haarfarben sind nicht sehr häufig, aber sie können vorkommen. Es ist wichtig, vor jeder Färbung einen Patch-Test durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine allergische Reaktion auftritt. Wenn Sie zu allergischen Reaktionen neigen, sprechen Sie mit Ihrem Friseur über hypoallergene Farboptionen.

7. Frage: Was ist der Unterschied zwischen semi-permanenter und permanenter Haarfarbe?

Antwort: Semi-permanente Haarfarben legen sich um das Haar, ohne in die Haarstruktur einzudringen, und waschen sich nach einigen Haarwäschen allmählich aus. Permanente Haarfarben dringen in die Haarstruktur ein und verändern die Haarfarbe dauerhaft. Semi-permanente Farben sind weniger schädlich und eine gute Option, um eine neue Farbe auszuprobieren.

Anzeige
19%Bestseller Nr. 1
Garnier Haarfarbe Set für Strähnchen und...
  • Highlights-Set ohne Silikone und Ammoniak für ein...
  • Ergebnis: Multidimensionales Farbergebnis mit einem...
  • Anwendung ohne Tropfen: 1. Verrühren von Pulver und Creme...
Bestseller Nr. 2
Garnier Strähnchen Set, Creme Highlights Set 1...
236 Bewertungen
Garnier Strähnchen Set, Creme Highlights Set 1...
  • Hellt Haarfarbe Strähne für Strähne auf – für...
  • Zaubert lebendige und natürliche Farbreflexe mit Glanz und...
  • In nur 20 Minuten Einwirkzeit zu dauerhaftem Farbergebnis
Bestseller Nr. 3
Anself Haarfärbekamm Strähnche Strähnenkamm...
379 Bewertungen
Anself Haarfärbekamm Strähnche Strähnenkamm...
  • 3 Seiten, mit zwei verschiedenen Seiten, die eine breitere...
  • Aus robustem, flexiblem und chemikalienbeständigem Material...
  • Mit diesem professionellen Kamm sparen Sie Zeit und Mühe,...
Bestseller Nr. 4
ALTcompluser Silikon Highlight Kappe, Salon Haar...
  • Umweltfreundliches Material: Hergestellt aus weichem...
  • Universelle Größe: Diese Silikongelkappe hat eine füllige...
  • Einfache Bedienung: Setzen Sie die Silikonhighlight Kappe...
Vorheriger ArtikelWelche Haarfarbe ist Ihre wahre Bestimmung? Lassen Sie uns das Geheimnis lüften!
Nächster ArtikelFrisuren für mittellanges Haar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein