Die Kunst der Haarfarben Ein tiefer Einblick in Balayage, Ombre und Sombré
Die Kunst der Haarfarben Ein tiefer Einblick in Balayage, Ombre und Sombré Shumskaya Tatiana/shutterstock.com

Die Kunst der Haarfarben: Ein tiefer Einblick in Balayage, Ombre und Sombré

Kurze Einführung in die Evolution der Färbetechniken

Die Kunst der Haarfärbung ist fast so alt wie die Zivilisation selbst. Von den alten Ägyptern, die Henna verwendeten, bis zu den komplexen Färbetechniken von heute hat die Haarfärbung eine lange und faszinierende Geschichte durchlaufen. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Friseurbranche ständig weiterentwickelt und dabei eine Reihe innovativer Techniken eingeführt, die es ermöglichen, individuelle, natürliche und atemberaubende Ergebnisse zu erzielen.

Im Laufe der Zeit haben sich Friseure von einfachen Einzelfarben zu komplexeren Färbetechniken entwickelt, die Dimension, Tiefe und Individualität bieten. In den 90er Jahren waren zum Beispiel Strähnchen der letzte Schrei, bei denen einzelne Haarsträhnen gefärbt wurden, um einen mehrdimensionalen Look zu erzeugen. Doch im 21. Jahrhundert kamen Techniken wie Balayage, Ombre und Sombré auf, die noch feinere und natürlich aussehende Ergebnisse lieferten.

- Werbung -

Diese Techniken haben es nicht nur ermöglicht, dass sich die Farbe harmonisch und fließend durch das Haar bewegt, sondern sie haben auch den Weg für individuelle und maßgeschneiderte Farbverläufe geebnet, die zu jedem Hautunterton, Stil und jeder Persönlichkeit passen. Mit der Zeit wurde das Haarfärben weniger eine Abdeckmethode für graue Haare und mehr eine Kunstform, bei der Friseure ihr Können und ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten.

Die Technologie und die Produkte, die zur Verfügung stehen, haben ebenfalls Fortschritte gemacht. Heutzutage sind Haarfarben weniger schädlich, dauerhafter und bieten eine unglaubliche Palette von Farbnuancen. Dies, kombiniert mit den fortgeschrittenen Techniken, ermöglicht es Stylisten und Kunden gleichermaßen, mutiger und experimenteller mit ihren Haarfarben zu sein.

In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den modernen Färbetechniken wie Balayage, Ombre und Sombré befassen und aufzeigen, wie sie sich voneinander unterscheiden, wie sie am besten angewendet werden und für wen sie am besten geeignet sind. Es ist ein spannender Zeitpunkt, um die Welt der Haarfärbung zu erkunden, und wir hoffen, dass Sie sich inspiriert fühlen, etwas Neues auszuprobieren!

Balayage


Was ist Balayage?

Balayage ist ein französisches Wort, das “fegen” oder “pinseln” bedeutet und genau das beschreibt, was bei dieser Färbetechnik gemacht wird. Es handelt sich um eine Freihand-Färbetechnik, bei der die Farbe auf das Haar aufgetragen wird, ohne Folien oder Kappen zu verwenden. Der Hauptzweck von Balayage ist es, einen weichen, natürlichen Farbverlauf von der Wurzel bis zur Spitze zu erzeugen, der oft an den von der Sonne geküssten Look erinnert, den viele von uns in der Kindheit hatten.

Technik und typische Looks:

Die Balayage-Technik erfordert ein geschultes Auge und eine ruhige Hand. Der Friseur trägt die Farbe mit einem Pinsel in feinen, unregelmäßigen Strichen auf, wobei er die Intensität der Farbe je nach gewünschtem Ergebnis anpasst. Die Spitzen sind in der Regel heller gefärbt als der Ansatz, was zu einem nahtlosen und multidimensionalen Farbverlauf führt.

Typische Looks, die mit Balayage erzielt werden, sind weiche und natürliche Farbverläufe. Das Ergebnis ist oft subtiler als bei anderen Färbetechniken, da es sich um sanfte Highlights handelt, die fließend in die Basisfarbe übergehen. Der Look kann jedoch je nach gewählten Farbtönen und Intensität variiert werden, von sanften, sonnengeküssten Highlights bis hin zu mutigeren, kontrastreichen Styles.

Vorteile und wen es am besten passt:

  • Natürlichkeit: Einer der größten Vorteile von Balayage ist das natürliche und weiche Ergebnis. Es sieht oft weniger “gemacht” aus als andere Techniken und wächst aufgrund des fehlenden harten Ansatzes auch anmutig heraus.
  • Weniger Wartung: Da der Farbverlauf natürlicher ist und es keinen deutlichen Farbunterschied am Ansatz gibt, sind regelmäßige Salonbesuche nicht zwingend erforderlich. Das macht Balayage zu einer ausgezeichneten Option für diejenigen, die nicht alle paar Wochen zum Nachfärben ins Studio kommen möchten.
  • Vielseitigkeit: Balayage kann auf allen Haarfarben und -längen angewendet werden, wodurch es für fast jeden geeignet ist.

Balayage ist ideal für diejenigen, die einen weichen, natürlichen Look mit minimaler Wartung wünschen. Es funktioniert besonders gut für Personen mit längerem Haar, da die Länge es ermöglicht, den vollen Farbverlauf zu zeigen. Aber selbst kurze Haarschnitte können von der Dimension und Tiefe profitieren, die Balayage bietet. Es ist auch perfekt für diejenigen, die zum ersten Mal mit Haarfarbe experimentieren möchten, da es subtil und weniger verpflichtend ist als einige andere Techniken.

Ombre


Definition von Ombre:

Der Begriff “Ombre” stammt aus dem Französischen und bedeutet “Schatten”. Bei dieser Färbetechnik handelt es sich um einen nahtlosen Farbverlauf von dunkel zu hell, meist vom Haaransatz bis zu den Spitzen. Ziel ist es, einen weichen Übergang von der natürlichen Haarfarbe am Ansatz zu einer deutlich helleren Farbe an den Enden zu erzielen.

Wie es sich von anderen Techniken unterscheidet:

Während Balayage eine Freihand-Färbetechnik ist, bei der subtile Highlights hinzugefügt werden, konzentriert sich Ombre auf einen markanteren, oft horizontalen Farbverlauf. Bei Ombre ist der Kontrast zwischen dunklerem Ansatz und helleren Spitzen oft stärker und deutlicher sichtbar.

  • Strukturierter Farbverlauf: Bei Ombre liegt der Fokus darauf, den Übergang von einer dunklen Wurzel zu hellen Enden hervorzuheben. Das Ergebnis ist in der Regel ein zweitoniger Look.
  • Kontrast: Ombre bietet oft einen stärkeren Kontrast zwischen den Tönen, wohingegen Techniken wie Balayage einen subtileren, sonnenverwöhnten Look anstreben.
  • Positionierung: Bei Ombre wird die helle Farbe häufiger auf den unteren Haarpartien konzentriert, während bei Balayage Highlights über das gesamte Haar verteilt sind.

Best Practices und berühmte Ombre-Looks:

  • Farbauswahl: Für ein natürliches Ergebnis sollte die gewählte helle Farbe maximal drei Töne heller sein als die Ausgangsfarbe. Ein zu starker Kontrast kann unnatürlich wirken.
  • Übergang: Es ist wichtig, einen weichen Übergang zwischen den Tönen zu schaffen, um harte Linien und einen “Block”-Effekt zu vermeiden.
  • Anpassung an den Hautton: Die Farbauswahl sollte zum Hautton passen. Warme Hauttöne harmonieren gut mit goldigen und karamellfarbenen Tönen, während kühle Hauttöne besser mit aschigen und neutralen Tönen harmonieren.

Berühmte Ombre-Looks:

  • Jessica Biel: Ihre Mähne mit einem warmen, karamellfarbenen Ombre ist ein perfektes Beispiel für einen nahtlosen Übergang.
  • Khloe Kardashian: Sie hat oft mit einem dramatischen Ombre-Look experimentiert, der von dunkelbraun zu fast blond reicht.
  • Drew Barrymore: In den 2010er Jahren zeigte sie einen der ersten populären Ombre-Looks, der von einer dunklen Wurzel zu goldblonden Spitzen überging.

Ombre bleibt eine der meistgefragten Färbetechniken, da sie Vielseitigkeit, einen modernen Touch und einen relativ geringen Wartungsaufwand bietet. Es ist ein Statement-Look, der, wenn er richtig gemacht wird, sowohl auffällig als auch elegant sein kann.

Sombré


Einführung in Sombré:

Das Wort “Sombré” ist eine Kombination aus “subtil” (engl. “soft”) und “Ombre”, und genau das beschreibt diese Färbetechnik am besten: Ein weicherer, subtilerer Ombre-Look. Sombré hat sich als Antwort auf die Nachfrage nach einem natürlicheren Farbverlauf entwickelt, der weniger wartungsintensiv ist als der traditionelle Ombre.

Unterschiede zu Ombre und Balayage:

  • Intensität des Farbverlaufs: Während Ombre für seine markanten, oft kontrastreichen Übergänge bekannt ist, bietet Sombré eine dezente Version des Farbverlaufs – es ist weniger über die Intensität und mehr über die Feinheit des Übergangs.
  • Natürlichkeit: Sombré zielt darauf ab, einen sonnenverwöhnten Look zu erzielen, ähnlich wie Balayage, aber mit dem charakteristischen Farbverlauf von Ombre. Es ist, als würde man die besten Teile von Ombre und Balayage kombinieren.
  • Wartung: Da Sombré einen subtileren Übergang und weniger Kontrast hat, ist er wartungsärmer als traditionelles Ombre. Der nachwachsende Ansatz fällt weniger auf, wodurch seltener nachgefärbt werden muss.

Perfektionieren des sanften Farbübergangs:

  • Feine Highlights: Um den gewünschten sanften Übergang zu erzielen, sollten beim Sombré feine Highlights anstelle von blockartigen Farbpartien verwendet werden.
  • Verteilung: Konzentrieren Sie sich darauf, die Highlights und den Farbverlauf gleichmäßig über das gesamte Haar zu verteilen, um den sanften, sonnenverwöhnten Look zu erzielen.
  • Tönen: Nachdem die Highlights gesetzt wurden, kann eine Tönung hilfreich sein, um den Übergang zu glätten und die Farben zu vereinheitlichen.
  • Verwendung von qualitativ hochwertigen Produkten: Es ist wichtig, Produkte von guter Qualität zu verwenden, die die Haarstruktur schützen und den gewünschten Farbton beibehalten.
  • Konsultation mit einem Fachmann: Ein erfahrener Friseur kann die Technik meistern und die perfekte Farbkombination für den individuellen Haartyp und Hautton finden.

Insgesamt ist Sombré ideal für diejenigen, die nach einem natürlichen, pflegeleichten Look suchen, der sowohl zeitgemäß als auch klassisch ist. Es vereint die besten Aspekte von Ombre und Balayage und ist die perfekte Wahl für einen subtilen, aber dennoch auffälligen Farbverlauf.

Vergleich der Techniken


Gemeinsamkeiten und Unterschiede:

Gemeinsamkeiten:

  1. Ziel der Individualität: Sowohl Balayage, Ombre als auch Sombré zielen darauf ab, dem Haar ein individuelles, maßgeschneidertes Aussehen zu verleihen.
  2. Farbverlauf: Alle drei Techniken legen Wert auf den Übergang von einer Farbe zur anderen, sei es subtil oder markant.
  3. Niedrigere Wartung: Im Vergleich zu vollständigen Haarfärbungen erfordern alle drei Techniken in der Regel weniger Wartung, da der Ansatz oft in seiner natürlichen Farbe belassen wird.

Unterschiede:

  1. Technik: Während Balayage eine freihändige Pinseltechnik ist, konzentriert sich Ombre auf einen schattierten Übergang von dunkel zu hell, meistens vom Ansatz bis zu den Spitzen. Sombré ist eine subtilere Version von Ombre.
  2. Natürlichkeit des Looks: Balayage zielt auf einen sonnenverwöhnten Look ab, Ombre hat einen deutlicheren, oft dramatischen Farbübergang, und Sombré bietet einen weichen, natürlichen Farbverlauf.
  3. Wartungsintensität: Balayage und Sombré sind in der Regel wartungsärmer als Ombre, insbesondere bei stärkeren Ombre-Färbungen.

Wahl der richtigen Technik für verschiedene Haartypen und Vorlieben:

  1. Für Naturliebhaber: Wenn Sie einen natürlichen, sonnenverwöhnten Look wünschen, der die Illusion erweckt, Sie hätten viel Zeit im Freien verbracht, dann ist Balayage die richtige Wahl für Sie.
  2. Für den dramatischen Auftritt: Möchten Sie einen markanten Look mit klaren Farbübergängen, der dennoch modern und stilvoll ist? Dann entscheiden Sie sich für Ombre. Es eignet sich besonders gut für längere Haare, da der Farbverlauf mehr Raum zum “Spielen” hat.
  3. Für Subtilität: Wenn Sie den Ombre-Look lieben, ihn aber etwas zurückhaltender wünschen, ist Sombré ideal. Es gibt Ihrem Haar Tiefe und Dimension, ohne zu überwältigend zu sein.
  4. Für dünnes Haar: Balayage kann helfen, die Illusion von Tiefe und Volumen in dünnerem Haar zu erzeugen, da die platzierten Highlights und Lowlights Dimension hinzufügen.
  5. Für kurzes Haar: Sowohl Balayage als auch Sombré können auf kürzerem Haar gut aussehen. Ombre kann auch funktionieren, aber der Farbübergang muss gut geplant sein, damit er nicht überwältigend wirkt.

Abschließend sollte Ihre Wahl auch von Ihrer persönlichen Vorliebe, Ihrem Lebensstil und der Zeit, die Sie für die Haarpflege aufwenden können, abhängen. Es ist immer eine gute Idee, sich von einem erfahrenen Friseur beraten zu lassen, um die beste Technik für Ihre Haarbeschaffenheit, Gesichtsform und Ihren Stil zu finden.

Pflege und Erhalt


Gefärbtes Haar benötigt besondere Pflege und Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass die Farbe lebendig bleibt und das Haar gesund aussieht. Mit den richtigen Produkten und Techniken können Sie sicherstellen, dass Ihre Balayage, Ombre oder Sombré-Färbung so frisch und dynamisch aussieht wie am ersten Tag.

Tipps zur Pflege gefärbter Haare:

  1. Kaltwasser-Spülungen: Waschen Sie Ihr Haar mit kühlem oder lauwarmem Wasser statt mit heißem Wasser. Heißes Wasser kann die Farbe schneller auswaschen und Ihrem Haar essentielle Öle entziehen.
  2. Spezialshampoos und -conditioner: Investieren Sie in ein Shampoo und einen Conditioner, die speziell für gefärbtes Haar entwickelt wurden. Diese Produkte sind in der Regel sanfter und enthalten Inhaltsstoffe, die helfen, die Farbe zu versiegeln.
  3. Farbschutzbehandlungen: Einmal wöchentlich können Sie eine farberhaltende Maske oder Behandlung verwenden, um die Farbintensität zu verlängern und Ihrem Haar zusätzliche Feuchtigkeit zuzuführen.
  4. Hitze minimieren: Reduzieren Sie die Verwendung von Haartrocknern, Glätteisen und Lockenstäben. Wenn Sie diese Werkzeuge verwenden müssen, verwenden Sie immer ein Hitzeschutzspray.
  5. Sonnenexposition einschränken: Die UV-Strahlen der Sonne können die Haarfarbe ausbleichen. Tragen Sie einen Hut, wenn Sie längere Zeit in der Sonne verbringen, oder verwenden Sie ein Leave-in-Produkt mit UV-Schutz.
  6. Chlor und Salzwasser vermeiden: Wenn Sie ins Schwimmbad gehen oder im Meer schwimmen, spülen Sie Ihr Haar sofort danach aus. Chlor und Salzwasser können die Haarfarbe verändern und das Haar austrocknen.

Produkte und Best Practices für leuchtende Farben:

  1. Farbschutzseren: Diese Seren bilden eine schützende Schicht um jedes Haar und helfen, die Farbe vor Umwelteinflüssen zu schützen.
  2. Tiefenreinigendes Shampoo: Einmal im Monat kann ein tiefenreinigendes Shampoo helfen, Produktansammlungen und Mineralien, die die Farbe trüben können, zu entfernen.
  3. Tonspülungen: Wenn Sie feststellen, dass Ihre Farbe beginnt, einen unerwünschten Farbton anzunehmen (z.B. blonde Haare, die grünlich werden oder Brassy-Töne aufweisen), können tonisierende Shampoos und Spülungen helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.
  4. Ölbehandlungen: Produkte wie Arganöl, Kokosnussöl oder Olivenöl können nicht nur Ihrem Haar Feuchtigkeit zuführen, sondern auch den Glanz der Farbe verstärken.
  5. Regelmäßige Trimms: Das regelmäßige Schneiden der Spitzen hilft, Spliss zu vermeiden und das Haar gesund aussehen zu lassen, was wiederum die Farbe hervorhebt.

Denken Sie daran, dass die Pflege gefärbter Haare eine fortlaufende Bemühung ist. Durch die richtige Pflege und den richtigen Umgang mit Ihrem Haar können Sie sicherstellen, dass Ihre Farbe lange Zeit lebendig und schön bleibt.

Fazit


Die Welt der Haarfärbetechniken ist ebenso vielfältig wie faszinierend. Balayage, Ombre und Sombré sind nur einige der zahlreichen Methoden, mit denen Stylisten weltweit einzigartige und atemberaubende Looks kreieren. Diese Techniken bieten eine moderne, natürliche und oft luxuriöse Ästhetik, die sich durch fließende Übergänge und wunderschöne Farbtöne auszeichnet.

Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse:

  • Balayage: Eine freihändige Technik, bei der Farbe auf ausgewählte Strähnen aufgetragen wird, um einen sonnengeküssten, natürlichen Look zu erzeugen. Die Farbe wird nicht von der Wurzel an aufgetragen, was zu einem nahtlosen Übergang führt.
  • Ombre: Kennzeichnet den Übergang von einer dunkleren Farbe an den Wurzeln zu einer helleren an den Enden. Das Ergebnis ist ein auffälliger, aber harmonischer Farbverlauf, der dramatisch oder subtil sein kann.
  • Sombré: Eine sanftere Version von Ombre. Die Farbübergänge sind weicher und subtiler, was zu einem natürlicheren Ergebnis führt.

Die Pflege gefärbter Haare ist unerlässlich, um die Lebendigkeit und Gesundheit der Haare zu erhalten. Dies erfordert spezielle Produkte und regelmäßige Pflege. Ein guter Schutz vor Umwelteinflüssen, insbesondere Sonne und Chlor, ist ebenfalls wichtig.

Jede Haartextur und -farbe ist einzigartig, und was bei einer Person fantastisch aussehen mag, funktioniert vielleicht nicht genauso für eine andere. Es ist wichtig zu betonen, dass es kein “One Size Fits All” in der Welt der Haarfärbetechniken gibt. Vielmehr sollten Sie ermutigt werden, mit verschiedenen Techniken zu experimentieren, um den Look zu finden, der am besten zu Ihnen passt.

Ein kompetenter Stylist kann Ihnen helfen, den gewünschten Look zu erzielen und Sie über die Pflege und den Erhalt Ihrer neuen Farbe zu beraten. Es ist auch wichtig zu betonen, dass die Wahl der richtigen Technik nicht nur von der gewünschten Farbe, sondern auch von der Haartextur, der Länge und dem Zustand des Haares abhängt.

Zum Abschluss: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und haben Sie keine Angst, Neues auszuprobieren. Mit den richtigen Techniken und der richtigen Pflege kann Ihr Haar zum strahlenden Mittelpunkt Ihres Stils werden. Haarfarbe ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst auszudrücken, und mit so vielen innovativen Techniken zur Auswahl war es nie einfacher, einen Look zu finden, der wirklich zu Ihnen passt.

Häufige Leserfragen zum Thema “Die Kunst der Haarfarben: Ein tiefer Einblick in Balayage, Ombre und Sombré”


1. Frage: Was sind die Hauptunterschiede zwischen Balayage, Ombre und Sombré?

Antwort: Balayage ist eine französische Färbetechnik, bei der die Farbe freihändig auf das Haar aufgetragen wird, um ein natürliches, sonnengeküsstes Aussehen zu erzeugen. Die Farbe wird nicht von den Wurzeln an aufgetragen, was einen nahtlosen und subtilen Übergang ermöglicht.

Ombre beschreibt den Übergang von einer dunkleren Farbe an den Wurzeln zu einer helleren an den Spitzen. Es erzeugt einen markanteren Farbverlauf und kann je nach Wunsch dramatisch oder subtil gestaltet werden.

Sombré ist im Grunde eine weichere und subtilere Version von Ombre. Die Farbübergänge sind weniger kontrastreich, was zu einem sanfteren und natürlicheren Ergebnis führt.

2. Frage: Welche Färbetechnik eignet sich am besten für mein feines Haar?

Antwort: Feines Haar kann manchmal durch zu starke Farbkontraste überwältigt wirken. Für solche Haartypen ist oft die Balayage-Technik empfehlenswert. Da sie subtiler ist und die Farbe in feinen Strähnen aufgetragen wird, fügt sie Dimension und Tiefe hinzu, ohne das Haar schwer aussehen zu lassen. Sombré kann auch eine gute Wahl sein, da es sanftere Übergänge bietet.

3. Frage: Wie pflege ich meine gefärbten Haare am besten, um die Farbe lebendig zu halten?

Antwort: Gefärbtes Haar benötigt besondere Pflege, um die Farbe lebendig und das Haar gesund zu halten. Verwenden Sie ein sulfatfreies Shampoo, um die Farbe zu schützen und Ausbleichen zu verhindern. Ein Conditioner für coloriertes Haar hilft, das Haar zu hydratisieren und zu schützen. Außerdem sind regelmäßige Tiefenpflege-Behandlungen hilfreich. Schützen Sie Ihr Haar vor direkter Sonneneinstrahlung und meiden Sie Chlorwasser, wenn möglich.

4. Frage: Wie oft sollte ich zum Nachfärben ins Salon gehen?

Antwort: Die Häufigkeit des Nachfärbens hängt von der gewählten Technik und der gewünschten Intensität der Farbe ab. Balayage wächst aufgrund seiner nahtlosen Übergänge recht natürlich heraus und erfordert weniger häufiges Nachfärben – oft alle 3-4 Monate. Bei Ombre und Sombré, je nachdem wie schnell Ihr Haar wächst und wie dramatisch der ursprüngliche Übergang war, kann ein Besuch alle 2-3 Monate erforderlich sein. Es ist jedoch immer ratsam, sich von Ihrem Friseur beraten zu lassen, da jeder Einzelfall unterschiedlich ist.

Dieses Zubehör bzw Produkte könnte für Sie interessant sein


1. Spezialisierte Haarfarben:

Einige Marken bieten Farben speziell für Balayage oder Ombre an. Diese Produkte sind so formuliert, dass sie die gewünschte Wirkung erzielen, seien es natürliche Highlights oder ein dramatischer Farbverlauf.

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl der Haarfarbe darauf, dass sie ammoniakfrei ist, um die Haarstruktur weniger zu schädigen und die Farbe länger lebendig zu halten.

2. Sulfatfreie Shampoos und Conditioner:

Nach dem Färben ist es wichtig, ein Shampoo und einen Conditioner zu verwenden, die speziell für coloriertes Haar entwickelt wurden. Sulfatfreie Produkte verhindern, dass die Farbe zu schnell verblasst.

Tipp: Einige Marken bieten Farb-auffrischende Shampoos an, die helfen, den Farbton zwischen den Färbesitzungen aufzufrischen.

3. Farbschutz-Sprays:

Diese bieten einen UV-Schutz, um das Haar vor der Sonne zu schützen und das Ausbleichen der Farbe zu verhindern.

Tipp: Ein Spray mit zusätzlichen pflegenden Eigenschaften, wie z.B. Arganöl, bietet gleichzeitig Feuchtigkeit und Schutz.

4. Tiefenpflege-Masken:

Coloriertes Haar braucht zusätzliche Pflege. Masken, die speziell für gefärbtes Haar entwickelt wurden, helfen, die Haarstruktur zu reparieren und die Farbe lebendig zu halten.

Tipp: Einmal wöchentlich eine Haarmaske aufzutragen, kann Wunder für die Gesundheit und den Glanz Ihrer Haare bewirken.

5. Freihand-Bürsten für Balayage:

Wenn Sie sich entscheiden, Balayage zu Hause zu versuchen, ist eine spezielle Bürste, mit der Sie die Farbe freihändig auftragen können, unerlässlich.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Bürste flexible Borsten hat und leicht zu reinigen ist.

Durch die richtige Pflege und die Verwendung der besten Produkte können Sie sicherstellen, dass Ihre Haarfarbe – egal ob Balayage, Ombre oder Sombré – so schön bleibt wie am ersten Tag.

Anzeige
11%Bestseller Nr. 1
Garnier Nutrisse Dauerhafte Pflege-Haarfarbe mit...
  • Intensiv pflegendes Haarfärbe-Set zum einfachen Tönen mit...
  • Ergebnis: Seidig strahlendes Haar mit natürlichem, sattem...
  • Anwendung: 1. Haarcoloration mischen und auf trockenem Haar...
Bestseller Nr. 2
Garnier dauerhafte Creme-Coloration, für...
  • Die Haar Coloration sorgt dank kräftiger Farbpigmente für...
  • Färbung für Haare ist eine dauerhafte Cremecoloration
  • Reichhaltige Haar-Pflege durch die Color Intense Pflegekur...
8%Bestseller Nr. 3
Garnier Olia Dauerhafte Haarfarbe ohne Ammoniak,...
  • Haarfärbe-Set mit dauerhafter Coloration ohne Ammoniak für...
  • Ergebnis: Komplette Grauhaarabdeckung, langanhaltendes,...
  • Anwendung ohne Tropfen: 1. Färben der Haare mit pflegender,...
5%Bestseller Nr. 4
Syoss Color Coloration 4_22 Leuchtendes Rot Stufe...
  • Intensive Farben – Syoss Color ist eine dauerhaft haltbare...
  • Konzentrierte Farbpigmente – Die Farbpigmente der Syoss...
  • Anti-Schädigungs-Pflege – Die Anti-Schädigungs-Pflege...
Vorheriger ArtikelElegante Büro-Looks: Schnelle und stilvolle Frisuren für den Arbeitsalltag
Nächster ArtikelZauberhafte Kinderfrisuren: Einfach zu stylen und immer niedlich!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein