Tipps Haare wachsen lassen

Dmitry_Tsvetkov/shutterstock.com

 

Tipps Haare wachsen lassen

Lange Haare sind zu jeder Zeit modisch und sehen besonders weiblich aus. Sie können als lange, offene Mähne getragen werden und eignen sich auch perfekt für elegante Aufsteckfrisuren. Nur ist es nicht immer ganz einfach, eine lange Haarpracht wachsen zu lassen. Mit einigen Tricks gelangen Sie jedoch schneller zu Ihrer ganz persönlichen Löwenmähne.

Haare über Nacht wachsen lassen – mit Clip-in Extensions

Betrachtet man die neue Frisurenmode, so hat man oft Lust, auch selbst langes Haar zu haben. Natürlich wächst das eigene Haar nicht über Nacht, aber Sie haben jetzt trotzdem die Möglichkeit, schon bei der nächsten Party mit einer Langhaarfrisur zu trumpfen, auch wenn Ihre Haare kurz sind. Das Geheimnis zum Erfolg sind Clip-in Extensions, die man selbst zu Hause anbringen kann. Die einzelnen Haarsträhnchen der Extensions werden am eigenen Haar mit Spangen befestigt und sind schnell im Haar verteilt. Ebenso schnell lassen sie sich auch wieder lösen, so dass Sie die langen Haare nur zu einer speziellen Gelegenheit tragen können, während Sie im Alltag der praktischen Kurzhaarlook beibehalten. Sie sind auch ausgezeichnet dazu geeignet, um einfach einmal festzustellen, wie Ihnen eine Langhaarfrisur steht.

Ausgewogenen Haarpflege hilft beim Haare wachsen lassen

Haben Sie sich nun doch dazu entschlossen, Ihr eigenes Haar wachsen zu lassen, so gibt es spezielle Haarpflege, die Ihnen bei diesem Projekt helfen kann. Den Haarwuchs an sich kann man allerdings nicht beschleunigen. Ihr Haar wächst in der Regel höchstens 1,5 Zentimeter pro Monat, so dass es schon einiger Wartezeit bedarf, bis man endlich die erwünschte lange Haarpracht erzielt hat. Wenn Sie jedoch Shampoo und Pflegpackungen benutzen, die das Haar kräftigen, können Sie dafür sorgen, dass die Haare voll und gesund wachsen. Auch Öle, wie beispielsweise Arganöl können zu einer erstklassigen Haarpflege beitragen. Sollte trotz guter Pflege an den Haarspitzen Spliss auftreten, sollten Sie die Spitzen schneiden lassen. Gesundes Haar wächst besser und wirkt natürlich auch wesentlich attraktiver. Auch das regelmäßige Bürsten hilft der Haarpracht. Die Bürstenstriche tragen zu einer besseren Durchblutung der Kopfhaut bei, was wiederum das Wachstum fördert. Schönes Haar braucht auch die richtigen Nährstoffe von Innen. Wer sich gesund ernährt, versorgt auch die Haarwurzeln mit ausreichenden Nährstoffen, um die Haare gesund und schnell wachsen zu lassen. Mangelhafte Ernährung schadet der Haargesundheit und besonders Eisenmangel kann sogar zu Haarausfall führen. Denken Sie jedoch daran, das es ein paar Monate dauert, bis sich eine Ernährungsumstellung positiv beim Haarwuchs bemerkbar macht.

Vorsicht vor übermäßigem Styling

Die Hitze von Lockenstab und Glätteisen schaden dem Haar und deshalb sollten Sie so wenig wie möglich mit diesen Geräten stylen, um Ihr Haar zu schonen. Auch mit dem Fön sollte man möglichst sparsam umgehen und nur so lange fönen, wie unbedingt möglich. Auf diese Weise kann man gespaltene Enden vermeiden. Allerdings ist man oft gerade in der Überganszeit, wenn die Haare nicht mehr kurz und auch noch nicht richtig lang sind, versucht, vermehrt zu stylen, um eine attraktive Frisur zu kreieren. Deshalb empfiehlt es sich während dieser Zeit, öfter den Frisör zu besuchen und sich beraten zu lassen, welche Frisur für den eigenen Typ in der Übergangszeit am besten geeignet ist.