Pius Lee/shutterstock.com

Schockiert von Deinem ersten grauen Haar? Hier sind 5 erstaunliche Tipps, was Du nun tun kannst!

Ausreißen ist hier keine Lösung, denn für dieses eine ausgerissene Haar, wachsen dann sieben neue nach. Doch das ist auch nicht notwendig, denn die neuen Färbetechniken machen es wirklich leicht, die ersten grauen Haare schnell loszuwerden.

Erste graue Haare bei Frauen sind oft ein Zeichen für den natürlichen Alterungsprozess, der durch die Abnahme der Melaninproduktion in den Haarfollikeln verursacht wird. Melanin ist das Pigment, das unserem Haar, unserer Haut und unseren Augen Farbe verleiht. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Melaninproduktion, was dazu führt, dass das Haar seine Farbe verliert und grau oder weiß erscheint.

Die genaue Zeit, wann eine Frau ihr erstes graues Haar bemerkt, variiert stark und hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich genetischer Veranlagung, Stress, Ernährung, gesundheitlicher Zustand und Lebensstil. Einige Frauen können schon in ihren 20ern oder 30ern graue Haare bekommen, während andere bis in ihre 50er oder 60er Jahre hinein keine grauen Haare haben.

- Werbung -

Obwohl viele Frauen den Beginn des Ergrauens als etwas Negatives ansehen, da es oft mit Alter und Verlust der Jugendlichkeit assoziiert wird, entscheiden sich immer mehr Frauen, ihre grauen Haare zu umarmen und als Zeichen von Reife und Weisheit zu betrachten. Es gibt sogar modische Trends, die graues Haar feiern und hervorheben, und viele Frauen entdecken, dass sie ihr natürliches Grau genauso lieben, wenn nicht sogar mehr, als ihre ursprüngliche Haarfarbe.

Es ist wichtig zu beachten, dass, obwohl das Ergrauen der Haare ein natürlicher Prozess ist, plötzliches oder vorzeitiges Ergrauen ein Zeichen für einen zugrundeliegenden gesundheitlichen Zustand sein kann, und daher ist es ratsam, bei solchen Veränderungen einen Arzt aufzusuchen.

Intensive Forschung

Jeder Körper stellt die Produktion der Haarfarbstoffe unterschiedlich ein, was auch genetisch bedingt ist. Eine genaue Angabe hierzu gibt es nicht, denn einige Menschen finden schon die ersten grauen Jahre mit 20 Jahren. Andere wiederum haben bis ins hohe Alter ihre natürliche Haarfarbe. Mittlerweile forschen mehrere wissenschaftliche Arbeitsgruppen intensiv und suchen eine Erklärung für die Haarergrauung. Ebenso wird hier auch berücksichtigt, ob hier auch Stress beteiligt ist. In wenigen Fällen können auch Medikamenteneinnahme oder eine Erkrankung einen solchen Ergrauungsprozess erheblich beschleunigen.

Mit der richtigen Tönung müssen graue Haare nicht sein

Graue Haare sehen bei aschblondem Haar noch sehr hübsch aus. Allerdings ist dies bei dunklem Naturton dann schon anders, hier sieht grau eher unvorteilhaft aus. Ein sogenannter Salz- und Pfefferlook entsteht, wobei umso dicker die weißen Strähnen sind, umso mehr stechen diese ins Auge. Daher bekommen Sie hier die Möglichkeit, zu einer sanften Gegenwehr aufgezeigt.

So werden Sie die ersten grauen Haare los

Hier haben es Blondinen leicht, um sich gegen das erste graue Haar zu wehren. Denn einzelne graue Haare fallen hier optisch kaum auf, womit es zu Beginn reicht, diese mit Tönungen und Strähnchen das leichte Grau in Schach halten zu können.

Sollten die grauen Partien bei blondem Haar massiver werden, ist die beste Lösung Multitonsträhnchen in Aschnuancen. Diese wirken einem gelblichen Schimmer, der entstehen kann, entgegen und gleichzeitig lassen diese keinen auffälligen Ansatz entstehen. Der Stress beim Nachfärben hält sich so in Grenzen.

Repigmentierte Präparate können bei ehemals mittelblondem und braunem Haar sehr gut helfen. Hier werden keine künstlichen Pigmente im Haar gelagert, sondern die nur Farbstufen, die sich in den Pigmentlücken der ergrauten Haare einfügen und hierdurch den ursprünglichen natürlichen Farbton wiederherstellen. Allerdings haben Hellblonde, Rot- und Schwarzhaarige richtig Pech gehabt, denn hier erzielen diese Präparate keine guten Ergebnisse.

In der Regel lassen die bis zu 50 % der grauen Haare mit einer intensiven Tönung überdecken. Hierbei muss allerdings beachtet werden, das weiße Haare den Farbton oftmals stärker annehmen, als jene Haare, die immer noch ihre natürlichen Pigmente haben. Soll ein mittelbraunes Ergebnis erzielt werden, sollte hier zunächst mit dunkelblonden Tönen ein Test gemacht werden.

Eine Komplettfärbung in einem Ton, empfiehlt sich bei komplett grauen Haaren. Dieser Ton sollte dann etwas heller als der eigentliche Naturton sein. Bein Nachwachsen wirkt der Ansatz weniger hart und die Farbe wirkt harmonischer.

Hier sind Produkte für zu Hause sehr praktisch. Wer sich aber nicht sicher fühlt, der sollte eine neue ammoniakfreie Schaumformel ausprobieren. Denn mit diesen ist das Haare färben sehr einfach.

Schritt für Schritt Anleitung – “Graue Haare Tönen”

Die Tönung von grauen Haaren kann ein effektiver Weg sein, Ihr Aussehen zu verändern und die Auswirkungen des Alterns zu kaschieren. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen können, um graue Haare zu tönen:

Schritt 1: Farbton auswählen

Der erste Schritt besteht darin, den richtigen Farbton für Ihr Haar auszuwählen. Wenn Sie graue Haare abdecken möchten, wählen Sie eine Farbe, die nahe an Ihrem natürlichen Farbton liegt. Sie können auch einen Farbton wählen, der Ihr natürliches Haar aufhellt oder vertieft, je nach gewünschtem Aussehen.

Schritt 2: Haare vorbereiten

Bevor Sie mit dem Färben beginnen, stellen Sie sicher, dass Ihr Haar sauber und frei von Stylingprodukten ist. Sie können ein tiefenreinigendes Shampoo verwenden, um sicherzustellen, dass alle Rückstände entfernt sind.

Schritt 3: Haartönung anmischen

Befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung, um die Haartönung anzumischen. In der Regel wird dies das Mischen der Tönungscreme mit dem Entwickler in einem nichtmetallischen Behälter sein.

Schritt 4: Haare tönen

Teilen Sie Ihr Haar in vier gleiche Abschnitte und beginnen Sie mit dem Auftragen der Tönung auf einen Abschnitt nach dem anderen. Sie können einen Pinsel verwenden, um die Tönung aufzutragen, und sicherstellen, dass jedes Haar gleichmäßig bedeckt ist. Lassen Sie die Tönung gemäß den Anweisungen auf der Verpackung einwirken.

Schritt 5: Haare ausspülen

Nach der Einwirkzeit waschen Sie die Tönung gründlich aus Ihrem Haar. Verwenden Sie ein Farbschutz-Shampoo und -Conditioner, um die Farbe zu versiegeln und das Haar zu hydratisieren.

Schritt 6: Haarpflege

Nach der Tönung ist es wichtig, Ihr Haar gut zu pflegen, um die Farbe zu erhalten und Ihr Haar gesund zu halten. Verwenden Sie Farbschutzprodukte und versuchen Sie, Ihr Haar nicht zu oft zu waschen, da dies die Farbe auswaschen kann.

Tipps:

  1. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Farbe Sie wählen sollen, konsultieren Sie einen professionellen Friseur. Sie können auch eine Strähne testen, bevor Sie Ihre gesamte Haarfarbe ändern.
  2. Graues Haar kann resistenter gegen Farbe sein, daher benötigen Sie möglicherweise eine Tönung mit höherem Entwickler oder eine längere Einwirkzeit.
  3. Vergessen Sie nicht, nach jeder Haarwäsche einen Conditioner zu verwenden, um Ihr Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Farbe zu versiegeln.

Leser des Artikel Interessierten sich für folgende Produkte

Leser, die sich für das Thema “Erstes Graues Haar” interessieren, könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein:

1. Haartönungen

Wie bereits in der Schritt-für-Schritt-Anleitung erwähnt, sind Haartönungen eine beliebte Option, um graue Haare zu überdecken. Sie sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich und können leicht zu Hause angewendet werden. Es gibt auch semipermanente Optionen, die nach einigen Haarwäschen ausgewaschen werden und eine gute Möglichkeit sind, verschiedene Farben auszuprobieren.

2. Grauabdeckende Shampoos und Conditioner

Es gibt spezielle Shampoos und Conditioner auf dem Markt, die Pigmente enthalten, die graue Haare überdecken können. Sie sind eine gute Wahl für Personen, die eine weniger dauerhafte Lösung suchen oder nur ein paar graue Haare haben.

3. Silbershampoos

Für diejenigen, die ihr graues Haar umarmen möchten, können Silbershampoos helfen, das Haar zu hellen und gelbe Töne zu neutralisieren. Sie verleihen dem Haar einen schönen silbrigen Glanz und helfen, es gesund aussehen zu lassen.

4. Haarvitamine

Einige Menschen glauben, dass bestimmte Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel helfen können, graue Haare zu verhindern oder zu verlangsamen. Während es keine Wundermittel gibt, können bestimmte Vitamine wie Biotin und Folsäure die allgemeine Haargesundheit unterstützen.

5. Haarpflegeprodukte für coloriertes Haar

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre grauen Haare zu färben, ist es wichtig, Produkte zu verwenden, die speziell für coloriertes Haar entwickelt wurden. Diese Produkte sind in der Regel sanfter und enthalten Inhaltsstoffe, die helfen, die Farbe zu versiegeln und zu schützen.

Bitte beachten Sie, dass es wichtig ist, vor der Verwendung neuer Produkte oder Behandlungen einen Haut- oder Haartest durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten. Bei Unsicherheit ist es immer eine gute Idee, einen Fachmann zu konsultieren.

Häufige Leserfragen zum Thema “Frau – erstes Graues Haar”

1. Was verursacht das erste graue Haar bei Frauen?

Die Veränderung der Haarfarbe zu Grau ist ein natürlicher Teil des Alterungsprozesses und wird durch die Verringerung der Melaninproduktion in den Haarfollikeln verursacht. Dies ist das Pigment, das unserem Haar seine Farbe gibt. Die spezifische Zeit, wann diese Veränderung beginnt, ist genetisch bedingt und kann auch von anderen Faktoren wie Stress, Ernährung und gesundheitlichen Bedingungen beeinflusst werden.

2. Kann man das Auftreten von grauen Haaren verhindern?

Während die genetische Veranlagung und der natürliche Alterungsprozess die Hauptfaktoren für das Auftreten von grauen Haaren sind und nicht gestoppt werden können, gibt es gewisse Lebensstil-Änderungen, die helfen können, das Auftreten von grauen Haaren hinauszuzögern. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, ausreichender Schlaf und Stressmanagement können alle dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit und damit auch die Gesundheit der Haare zu fördern.

3. Was kann ich tun, wenn ich mein erstes graues Haar entdeckt habe?

Wenn Sie Ihr erstes graues Haar entdecken, haben Sie eine Reihe von Optionen. Einige Frauen entscheiden sich dafür, es zu umarmen und es als Zeichen von Reife und Weisheit zu sehen. Andere entscheiden sich möglicherweise dafür, ihr Haar zu färben. Es gibt auch eine Reihe von Haarpflegeprodukten auf dem Markt, die speziell entwickelt wurden, um graue Haare zu behandeln und zu pflegen.

4. Ist plötzliches oder vorzeitiges Ergrauen ein Anzeichen für einen zugrundeliegenden gesundheitlichen Zustand?

Während das Ergrauen der Haare in der Regel ein natürlicher Teil des Alterungsprozesses ist, kann plötzliches oder vorzeitiges Ergrauen ein Anzeichen für einen zugrundeliegenden gesundheitlichen Zustand sein. Zustände wie Vitamin-B12-Mangel, Schilddrüsenprobleme oder bestimmte Autoimmunerkrankungen können zu vorzeitigem Ergrauen führen. Daher ist es immer eine gute Idee, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie bemerken, dass Ihr Haar plötzlich oder früher als erwartet grau wird.

Anzeige
61%Bestseller Nr. 1
Wella Professionals Color Fresh Mask Pearl Blonde...
  • Die Intensivtönung revitalisiert helles und aufgehelltes...
  • Mit Avocado- und Aprikosenkernöl versorgt die Haarpflege...
  • Die Haartönung sorgt für eine sichtbare Veränderung schon...
Bestseller Nr. 2
Garnier Tönung, Pflege-Creme, Intensiv-Tönung...
  • Die sanfte Intensivtönung Movida lässt Ihr Haar in...
  • Grauhaarabdeckung - Graues Haar wird schonend abgedeckt,...
  • Dank des patentierten COLORCLIC-Systems ist Garnier Movida...
8%Bestseller Nr. 3
REVLON PROFESSIONAL Nutri Color – TONING FILTERS...
  • Farbintensivierende Haartönung mit Filtereffekt
  • Für Pflege, Farbe und Glanz
  • Für uneingeschränkte, kreative Farbergebnisse
Bestseller Nr. 4
Country Colors Intensiv-Tönung 71 Kakao...
  • Intensive Farben – Die Haartönung von Country Colors...
  • Sanft zum Haar – Die Formel der pflegenden Tönung tropft...
  • Zuverlässige Grauabdeckung – Erste graue Haare werden...
Vorheriger ArtikelNeue Haarfarbe: Immer den richtigen Ton treffen
Nächster ArtikelSchwarzes Haar – Schneewittchen-Look