Das Haarwuchsmittel Minoxidil

Wirkung-Haarwuchsmittel-Minoxidil
El Nariz/shutterstock.com

 

Das Haarwuchsmittel Minoxidil

Anstatt Haarausfall, volles und kräftiges Haar- Wird dieser Traum endlich wahr?

Kann man den Werbeversprechen von Regaine glauben, sorgt eine Massage mit etwas Schaum dafür, dass der Haarausfall endgültig der Vergangenheit angehört und die Haare wieder wachsen. Doch stimmt das wirklich?

Gehören Sie auch zu den zahlreichen Männern, die bereits seit jungen Jahren den Verlust Ihres Haupthaares zu beklagen haben? Meist ist das was an Haaren noch da ist, nur ein magerer Haarkranz am Hinterkopf und viele Männer sind mit dieser Entwicklung mehr als unzufrieden. Der Haarausfall ist jedoch meist erblich bedingt und in diesem Fall auch unter dem medizinischen Fachbegriff androgenetische Alopezie bekannt.

Bei dieser Art des Haarausfalles werden die Haarfollikel immer schwächer und verkümmern schließlich, sodass fast keine beziehungsweise gar keine Haare mehr gebildet werden. Anfangs werden die diese immer dünner und dünner, bis sie schließlich ausfallen. Da keine neuen Haare mehr gebildet werden können, ist die Folge immer größer werdende Geheimratsecken und im schlechteste Fall eine komplette Glatze. Natürlich kann es daher sehr verlockend sein ein Mittel zu verwenden, dass nicht nur verspricht den Haarausfall endlich zu stoppen, sondern auch noch dafür zu sorgen, dass neue Haare nachwachsen.

Produkte mit Minoxidil

Mit diesem sehr hoffnungsvollen Versprechen bewirbt die Pharmafirma Johnson & Johnson auf seiner Internetseiten das Haarwuchsmittel Regaine. Der deutsche Dermatologe Andreas Körber, der die Ambulanz für Dermatologie an der Universität Essen leitet sorgt allerdings dafür, dass diese Erwartungen etwas zurückgeschraubt werden müssen. Er weist darauf hin, dass bei bereits weit fortgeschrittenem Haarausfall kein Wundermittel der Welt helfen kann, wieder Haare aufs Haupt zu zaubern.

Interview mit Dr. Schaart – Ursachen und Massnahmen bei Haarausfall

 

Vitalstoffe für Haarwuchs

Bevor Sie Minoxidil Anwenden, sollten Sie bei einen Dermatologen die Ursache des Haarausfalls abklären und vorher eine Behandlung mit Vitalstoffen probieren! Oft liegt bei Haarausfall ein Ernährungsmangel vor!

Anders sieht es aus, wenn man rechtzeitig etwas gegen den beginnenden Haarausfall unternimmt. Dann ist es nämlich laut Dr. Körber durchaus möglich, diesen zu stoppen und die Produktion neuer Haare wieder in Schwung zu bringen.

Das kann durch den Wirkstoff Minoxidil passieren. Dieses wurde zunächst als Medikament zur Stabilisierung des Blutdruckes eingesetzt, brachte bei manchen Patienten aber eine mehr oder weniger angenehme Nebenwirkung mit sich: Sie bekamen mehr Haare. Die haarwuchsfördernde Wirkung des Medikaments wurde zwar zufällig entdeckt, soll aber nun bei jedem Zweiten für eine Verbesserung des Haarwuchses sorgen.

Bedenkt man, dass ca. die Hälfte aller Männer, sowie 20 Prozent der Frauen deutschlandweit unter erblich bedingten Haarausfall leiden, ist es nicht verwunderlich, dass sich Medikamente mit dem Wirkstoff Minoxidil immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Minoxidil
Minoxidil

Kann der Haarausfall mit dem Haarwuchsmittel Minoxidil so endlich gestoppt werden?

Es ist ganz natürlich, sich volles und starkes Haupthaar zu wünschen und auch einige Mittelchen und Tinkturen auszuprobieren, um dieses zu erhalten. Die meisten kann man sich allerdings schenken, außer sie enthalten den Wirkstoff Minoxidil.

Das bekannte Mittel Regaine basiert auf Minoxidil, mittlerweile gibt es allerdings auch zahlreiche andere Mittel wie Alopexy oder Neocapil, die diesen Wirkstoff enthalten.

Glaubt man den Herstellern von Regaine, soll dieses bei 90 Prozent aller Männer zu einem Stopp des Haarausfalls führen und das sei anhand von über 100 Studien auch belegt worden. Der Dermatologe Dr. Körber bezweifelt diese doch sehr großen Zahlen allerdings.

Der Mediziner selbst hat über 34 Studien kontrolliert und analysiert, bei wie vielen Probanden der Haarausfall allerdings wirklich gestoppt werden konnte, wurde dennoch nicht ermittelt. Minoxidil hat aber trotzdem unbestritten eine Wirkung, die den Haarausfall eindämmen und in manchen Fällen sogar stoppen kann.

Haarwuchsmittel Minoxidil: Wird das Haarwachstum fördert?

Geht es nach dem anerkannten Mediziner Dr. Körber, kann Minoxidil ungefähr bei jedem dritten Patienten dafür sorgen, dass auch wieder neue Haare nachwachsen.

Im Jahr 2012 versuchte die Cochrane Collaboration anhand einer Meta-Analyse von zehn hochwertigen Studien die Wirkung von Minoxidil bei weiblichem Haarausfall nachzuweisen.

Die Ergebnisse waren dabei durchwegs positiv: Minoxidil führte bei 121 von 488 Probandinnen zu einem verstärkten Haarwachstum und das bedeutet, bei jeder Vierten. Bei ein paar Frauen konnte sogar ein besonders starkes Haarwachstum nachgewiesen werden und diese hatten 13,3 Haare pro Quadratzentimeter mehr Haare auf ihrem Haupt, als vor der Verabreichung des Wirkstoffes.

Die Wirkung von Haarwuchsmittel Minoxidil

Trotz zahlreicher Untersuchungen und Studien konnte aber noch immer nicht nachgewiesen werden, wie Minoxidil genau wirkt. Das führ dazu, dass sich leider auch nicht feststellen lässt, bei wem die Einnahme des Wirkstoffes zu einer Verbesserung des Haarwachstumes führen kann und bei wem nicht.

Eines steht allerdings fest, leiden Sie bereits seit vielen Jahren unter voranschreitendem Haarausfall oder haben vielleicht schon eine Glatze, sollten Sie sich sowohl das Geld für die Medikamente als auch die Mühe lieber sparen. Wie Dr. Körber erklärt, wird in diesen Fällen kein Mittel dafür sorgen, dass sich der aktuelle Haarzustand wieder verbessert.

Haarwuchsmittel Minoxidil – Ist es das Geld wert?

JA, ABER….MAN MUSS ES LEIDER DANN IMMER NEHMEN!

Um das Haarwachstum zu fördern, beziehungsweise den Haarausfall zu stoppen ist es notwendig, über einen längeren Zeitraum hinweg Minoxidil zu sich zu nehmen und das in den meisten Fällen sogar zweimal am Tag. Da die Behandlung meist ein Leben lang erfolgen muss, damit der Haarausfall nicht wieder auftritt, sollte man sich überlegen, was die Einnahme von Regaine für den Geldbeutel bedeutet. Eine Dreimonatspackung für Männer ist um die 90 Euro zu erwerben, Alopexy gibt es hingegen schon um 60 Euro zu kaufen. Möchte man ein Schnäppchen machen, sollte man es Online versuchen, da die Produkte hier meist um einiges billiger verkauft werden.

Nebenwirkungen, die hingegen auch auftreten können sind Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautrötung, ungewollter Haarwachstum an anderen Körperstellen und Bluthochdruck.

Dr. Körber zufolge sollte man das Medikamenten drei bis vier Monate testen und bei keiner Verbesserung des Haarzustandes die Behandlung abbrechen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Minoxidil bei Haarausfall helfen kann, allerdings nur, wenn man rechtzeitig mit der Einnahme beginnt. Ob diese allerdings mit Erfolg gekrönt sein wird, kann man erst nach einigen Monaten feststellen. Die Behandlung kostet 70 Cent pro Tag und diese müsste man bis zum Rest seines Lebens täglich investieren.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2018 um 19:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen
Bestseller Nr. 1
Regaine Männer Schaum, 3x60 ml
#VALUE! - Badartikel
57,11 EUR
1%Bestseller Nr. 2
Alopexy 5% Lösung, 3x60ml
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH GB - DUCRAY A-DERMA PFD, Healthcare - Badartikel
52,04 EUR - 1% 51,40 EUR
Bestseller Nr. 3
Minoxidil Bio-H-Tin 50mg/ml nur für Männer
Dr. R. Pfleger GmbH - Badartikel
44,38 EUR - 0 44,37 EUR
Bestseller Nr. 4
Regaine Männer Lösung, 3x60 ml
Johnson & Johnson GmbH - Badartikel
52,60 EUR
Bestseller Nr. 5