Frisuren Tipps für dünnes Haar

Frisuren-für-dünnes-Haar-Bob
Mayer George/shutterstock.com

Frisuren Tipps für dünnes Haar

Mit einigen Tricks kann feines und dünnes Haar einen richtigen Volumen Boost erhalten. Dies geht sogar ohne langwieriges Föhnen mit Rundbürsten und der Schwung und die Frisur halten bis zu zwei Tage. Hier erfährt jeder die besten Frisuren für dünnes Haar und die besten Tricks mit denen diese optische Täuschung am besten Gelingen.

Mit Locken Schwung in feines Haar bekommen

Viele Frauen klagen über dünnes und kraftloses Haar, doch mit wenigen Tricks kann hier schnell Abhilfe geschaffen werden. Feines Haar hat nur knapp ein Fünftel des Durchmessers von normalen Haar, womit dieses dann immer ein wenig kraftlos und platt wirkt. Die Haardicke ist allerdings genetisch bedingt, doch auch der Natur kann ein Schnippchen geschlagen werden. Hilfreich sind hier die richtigen Frisuren, wozu auch schon der richtige Schnitt gehört. Ebenso hilfreich sind die Tricks der Profis, wodurch das Haar an Volumen gewinnt und selbst feines Haar fülliger wirkt.

Volumen durch die richtige Frisur

Für dünnes Haar empfiehlt sich ein sogenannter dumpfer Schnitt. Hier werden die Haare all gleich lang geschnitten, also ohne Abstufungen an den Spitzen. Durch solch einen Schnitt sind alle Haar gleich lang und sehen dadurch schon gleich dicker aus. Wichtig ist hierbei, das Haar muss ständig nachgeschnitten werden, zumindest an den Spitzen. Nicht weil es dadurch dicker wird, was ins Land der Märchen gehört, da feines Haar genetisch bedingt ist. Vielmehr wird so Spliss verhindert, wodurch feines Haar dann noch dünner wirkt. Am Besten geeignet sind für Frauen mit dünnem Haar, kurze oder mittellange Frisuren. Eine Kurzhaarfrisur verleiht dem feinen Haar mehr Spannkraft, was verhindert das dieses einfach flach am Kopf anliegt. Zu einem der besten Schnitte für feines Haar gehört der Pixie. Dieser ist schon seit der 1960 Jahre nicht mehr wegzudenken, wobei dieser mit leicht gewelltem Haar, noch am besten wirkt. Doch wo die Natur keine Wellen vorgesehen hat, kann natürlich nachgeholfen werden. Natürlich muss keine Frau auf lange Mähne verzichten, allerdings sollte auch hier ein spezieller Schnitt erfolgen. Dabei kürzt der Friseur die Haare gestuft und föhnt dann die kürzeren Haare mit einer Rundbürste. So wird mehr Volumen in die Haare gebracht und das dünne Haar liegt nicht einfach am Kopf an. Ein schneller Frisurentrick kann hier auch hilfreich sein. Einfach einen Seitenscheitel tragen und diesen täglich wechseln. So kommt mehr Volumen ins Haar und das ganz ohne langes Föhnen und Bürsten.

Haarfarbe bringt Volumen

Hier werden Highlights durch Farbe ins Haar gebracht, vor allem lässt die Haarfarbe das Haar aufquellen. Hier werden Schattierungen ins Haar gebracht, wobei sich am besten, Rot- Brauntöne hierfür eigenen. Diese Schattierungen und Nuancen verleihen dem dünnen Haar einfach mehr Fülle, zumindest für das Auge.

Stylingprodukte für mehr Volumen

Zum Haarewaschen sollte hierfür ein Volumenshampoo genommen werden, da dieses durch eine spezielle Formel dem Haar mehr Volumen und Schwung verleiht. Zu diesen Produkten gehören auch Volumenspray, Stylingmousse, Föhnspray und Volumen Powder. So wirkt das Haar gleich viel dicker und lässt sich auch wesentlich besser frisieren. Wichtig ist hierbei das Shampoo oder auch andere

Stylingreste immer sehr gut ausgewaschen werden, da diese das Haar ansonsten beschweren und einfach nur platt aussehen lassen.

Frisuren-für-dünnes-Haar-Kurzhaarfrisur
Frisuren-für-dünnes-Haar-Kurzhaarfrisur

Gute Frisuren für dünnes Haar

Wer Kamm und Bürste nur zum Kämmen benutzt, der unterschätzt diese wichtigen Gegenstände. Um mehr Volumen vorzutäuschen gibt es so manche einfache Tricks. Einer davon ist, die Haare zu toupieren, wozu es auch spezielle Toupierkämme und Bürsten gibt. So kann schnell und effektiv mehr Volumen ins Haar gebracht werden, alleine durch die Aufrauhung der Haarstruktur. Schummeln ist bei dünnem Haar grundsätzlich erlaubt, was so auch einfach und schnell möglich ist. Haarspray sollte hier allerdings nicht vergessen werden, da ansonsten das Volumen schnell wieder platt ist. So sollte auch eine Skelettbürste beim Föhnen direkt am Ansatz benutzt werden, da dies zusätzlichen Stand in die Haare bringt. Mit einem Glätteisen, Diffusor, Lockenstab und Lockenwickler können zusätzlich Locken oder Wellen gelegt werden. Dies bringt wiederum ein optisch volleres Haar, wobei durch die Locken sich die Haare einfacher frisieren lassen. Beim Föhnen sollte immer gegen die Wuchsrichtung gearbeitet werden, da dies wiederum Volumen bringt. Zusätzlich werden die Haarwurzeln gehoben und bringt hierdurch mehr Sprungkraft ins Haar. Mit kleinen Tricks mehr Volumen ins Haar zaubern ist eigentlich ganz einfach, was die Stars immer wieder mit traumhaft schönen Frisuren beweisen.