Kurzhaarfrisuren Trendfrisuren Kurz Haare Braun Frau
Subbotina Anna/shutterstock.com

Von Pixie bis Bob: Die revolutionären Kurzhaarfrisuren-Trends für Damen

Bedeutung der Kurzhaarfrisuren in der Modewelt

Kurzhaarfrisuren sind mehr als nur eine modische Erscheinung; sie sind ein Zeichen von Mut, Selbstvertrauen und oft auch ein Statement von Individualität und Stärke. In der Modewelt repräsentieren sie häufig den Wunsch nach Veränderung, nach einem Neuanfang oder einfach den Drang, sich von konventionellen Normen zu lösen und sich selbst neu zu erfinden.

Für Designer und Friseure sind Kurzhaarfrisuren eine Leinwand für Kreativität. Sie bieten die Möglichkeit, mit Formen, Texturen und Farben zu experimentieren, oft viel intensiver als bei langen Haaren. Ein gut geschnittener Kurzhaarschnitt kann die Gesichtszüge hervorheben, den Hals verlängern und eine starke, zeitgemäße Ästhetik vermitteln, die bei anderen Frisuren schwer zu erreichen ist.

- Werbung -

Evolution der Kurzhaarschnitte über die Jahrzehnte

Die Geschichte der Kurzhaarfrisuren reicht weit zurück, aber ihre bedeutende Rolle in der Modewelt begann im 20. Jahrhundert. In den 1920er Jahren wurde der “Bob” in Europa und Amerika populär, als Frauen begannen, ihre Haare als Zeichen von Emanzipation und Modernität zu kürzen. Ikonen wie Coco Chanel und Louise Brooks machten den Bob zu einem revolutionären Stil, der die traditionellen Vorstellungen von Weiblichkeit herausforderte.

Die 60er Jahre brachten den “Pixie Cut” hervor, popularisiert durch Stilikonen wie Audrey Hepburn und Mia Farrow. Dieser mutige, elfenhafte Schnitt war ein Symbol für Freiheit, Jugend und Rebellion gegen die konservativeren Frisuren der 1950er Jahre.

In den 80er und 90er Jahren wurden Kurzhaarfrisuren durch Musikerinnen und Schauspielerinnen wie Madonna, Annie Lennox und Halle Berry vielfältiger. Diese Dekaden experimentierten mit Volumen, Farbe und radikalen Schnitten.

Die 2000er und 2010er Jahre sahen eine Renaissance des Bobs in verschiedenen Formen, von stumpfen Schnitten bis hin zu asymmetrischen und zerzausten Versionen, oft kombiniert mit auffälligen Haarfarben und Highlights.

Heute sind Kurzhaarfrisuren so vielfältig wie nie zuvor, wobei jeder Schnitt und Stil seine eigene Geschichte und Bedeutung hat. Sie spiegeln die sich ständig verändernde Landschaft der Mode und Kultur wider und bleiben dabei immer am Puls der Zeit.

Vom aufgepeppten Bobs, über wandelbare Pixie-Cuts zu strengen Kurzhaarfrisuren ist bei Jennifer Lawrence, Rhianna, Ellen Lee DeGeneres und Co. alles dabei.

Klassiker neu interpretiert: Bob & Pixie


Der Bob: Variationen und moderne Anpassungen

Der Bob gilt seit jeher als einer der zeitlosesten und vielseitigsten Haarschnitte. Ursprünglich in den 1920er Jahren als radikaler Bruch mit den traditionellen, langen weiblichen Frisuren eingeführt, hat er sich im Laufe der Zeit ständig neu erfunden.

  1. Der klassische Bob: Er zeichnet sich durch gleichmäßig geschnittene Haare auf Kinnlänge aus. Perfekt für jene, die eine klare Linie und Struktur wünschen. Dieser Schnitt lässt sich leicht stylen und passt zu vielen Gesichtsformen.
  2. Der Long Bob (oder Lob): Eine längere Version, die normalerweise bis zur Schulter reicht. Ideal für diejenigen, die nicht zu kurz gehen wollen, aber dennoch den Chic eines Bob genießen möchten.
  3. Der gestapelte oder abgestufte Bob: Dieser Schnitt bietet Volumen am Hinterkopf durch gestapelte Schichten. Es ist perfekt für Frauen mit feinem Haar, die mehr Fülle wünschen.
  4. Asymmetrischer Bob: Ein moderner Twist, bei dem eine Seite länger ist als die andere. Er kann subtil oder extrem sein und bietet ein trendiges, kantiges Aussehen.
  5. Wellenförmiger oder zerzauster Bob: Diese Version des Bob gibt ein lässigeres, jugendlicheres Gefühl und eignet sich besonders gut für Personen mit natürlichen Wellen oder Locken.

Die moderne Anpassung des Bob zeigt sich oft in mutigen Farben, von pastellfarbenen Ombre-Effekten bis hin zu leuchtendem Balayage. Die heutige Technologie, insbesondere hochwertige Haarprodukte und Werkzeuge, ermöglicht es uns auch, den Bob auf verschiedene Weisen zu stylen – von super glatt bis hin zu strandwellenartig.

Der Pixie Cut: Warum er nie aus der Mode kommt und seine neuesten Varianten

Der Pixie Cut, ein ultrakurzer Haarschnitt, der das Gesicht umrahmt und den Nacken freilegt, hat in den letzten Jahrzehnten Ikonenstatus erreicht. Er ist mutig, feminin und oft als Ausdruck von Selbstvertrauen und Individualität gesehen.

  1. Der klassische Pixie: Kurz und schick, oft mit seitlichem Pony, der das Gesicht sanft umrahmt.
  2. Der zerzauste Pixie: Diese Version bietet mehr Textur und Volumen, oft mit längeren, strubbeligen Schichten oben.
  3. Der Pixie mit Undercut: Ein trendiger Twist, bei dem die Seiten und der Rücken sehr kurz sind, während das obere Haar länger bleibt.
  4. Der lange Pixie: Dieser Schnitt geht fast in Richtung eines sehr kurzen Bob und bietet etwas mehr Länge, besonders oben und an den Seiten.
  5. Pixie mit auffälligen Farben: Wie beim Bob werden auch Pixie Cuts oft mit mutigen Farben kombiniert, von platinblond bis hin zu leuchtenden Regenbogenfarben.

Der Pixie Cut hat sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt. Trotz seiner Kürze bietet er eine beeindruckende Vielseitigkeit. Er ist leicht zu pflegen, ideal für den Sommer und kann, abhängig von Styling und Accessoires, sowohl lässig als auch elegant wirken.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl der Bob als auch der Pixie Cut nicht nur klassische Frisuren sind, sondern auch eine Leinwand für individuellen Ausdruck und Kreativität. Sie werden wahrscheinlich nie aus der Mode kommen, da sie sich ständig weiterentwickeln und an die neuesten Trends angepasst werden können.

Undercuts und asymmetrische Trends


Mutige Statements mit Undercut-Stilen

Der Undercut hat in den letzten Jahren deutlich an Popularität gewonnen und steht oft für einen rebellischen und individuellen Look. Er ist ein Frisurenstil, bei dem die Seiten und/oder der Rücken sehr kurz oder sogar komplett rasiert sind, während das obere Haar länger bleibt. Hier einige Überlegungen und Tipps:

  1. Individualität ist der Schlüssel: Der Undercut kann so subtil oder auffällig sein, wie man es selbst möchte. Von feinen rasierten Details bis zu breiten, klaren Linien – der Look kann und sollte an die eigene Persönlichkeit angepasst werden.
  2. Pflege: Ein gut gepflegter Undercut erfordert regelmäßige Friseurbesuche, um den kurzen Look beizubehalten.
  3. Styling-Tipps: Der obere, längere Teil des Haares kann glatt, wellig, gelockt oder in einem Hochsteck-Stil getragen werden, abhängig von Anlass und Stimmung.
  4. Farbakzente: Besonders mutige können den Undercut mit auffälligen Haarfarben oder sogar mit Mustern und Designs, die in den kurzen Bereich rasiert werden, kombinieren.
  5. Rückkehr zum klassischen Look: Für diejenigen, die den Undercut ausprobieren und dann zu einem traditionelleren Look zurückkehren möchten, ist Geduld gefragt, da es eine Weile dauert, bis die rasierten Bereiche nachwachsen.

Asymmetrische Schnitte: Ein Balanceakt zwischen Stil und Extravaganz

Asymmetrische Haarschnitte brechen mit der traditionellen Symmetrie und können von subtilen bis zu sehr auffälligen Varianten reichen. Sie bieten eine einzigartige und oft kantige Ästhetik.

  1. Die Kunst der Balance: Ein guter asymmetrischer Schnitt sollte das Gesicht nicht überwältigen, sondern es vielmehr ergänzen. Die richtige Länge und der richtige Winkel sind hierbei entscheidend.
  2. Vielseitigkeit: Obwohl asymmetrisch, können viele dieser Schnitte auf verschiedene Arten gestylt werden – von glatt bis zu texturierten Looks.
  3. Für wen eignet sich der Schnitt? Asymmetrische Frisuren eignen sich besonders gut für Personen mit ovalen oder herzförmigen Gesichtern, können aber mit der richtigen Anpassung für fast jede Gesichtsform funktionieren.
  4. Farbspiele: Farbige Highlights oder Balayage können dem asymmetrischen Schnitt zusätzliche Tiefe und Dimension verleihen.
  5. Risikofaktor: Ein extrem asymmetrischer Schnitt kann polarisieren. Es ist also wichtig, sich vorher gut zu überlegen, ob man bereit ist, diesen mutigen Schritt zu gehen und ggf. auch mit negativen Reaktionen umzugehen.

Abschließend lässt sich sagen, dass sowohl Undercuts als auch asymmetrische Frisuren mutige und moderne Wege sind, die eigene Persönlichkeit durch den Haarstil auszudrücken. Bei beiden Stilen sollte jedoch ein erfahrener Friseur aufgesucht werden, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Haarfarben, die den Kurzhaarschnitt betonen


Kurzhaarschnitte sind mutige Statements für sich, aber die richtige Haarfarbe kann dieses Statement noch verstärken. Farbe verleiht dem Haar Textur, Tiefe und Persönlichkeit. Hier sind einige Überlegungen und Tipps, wie man die perfekte Farbe für den Kurzhaarschnitt auswählt:

Von natürlichen Nuancen bis zu kräftigen Farbtönen

  1. Natürliche Nuancen: Sanfte, natürliche Töne, die nah an der eigenen Haarfarbe liegen, bieten einen eleganten, zeitlosen Look. Sie eignen sich besonders gut für Pixie Cuts oder Bobs und geben dem Haar Glanz und Fülle.
  2. Kräftige Farbtöne: Für die Mutigen unter uns können lebendige Farben wie Blau, Pink oder Grün einen echten Hingucker darstellen. Diese Farben setzen ein deutliches Statement und können je nach Farbton edgy, verspielt oder elegant wirken.
  3. Pastelltöne: Pastellfarben, besonders Lavendel, Rosé oder Mint, sind in letzter Zeit sehr im Trend. Sie sind eine sanfte Variante der kräftigen Farbtöne und bringen eine zarte, feminine Note in den Kurzhaarschnitt.

Highlights und Balayage: Kurzhaar-edition

  1. Highlights: Sie sind nicht nur für langes Haar! Kurze Haare können durch Highlights an Tiefe und Dimension gewinnen. Besonders feine Highlights, die nur wenige Nuancen heller sind als die Grundfarbe, können für ein natürliches, sonnenverwöhntes Aussehen sorgen.
  2. Balayage: Dies ist eine Freihand-Färbetechnik, bei der die Farbe in Strähnen aufgetragen wird. Bei kurzen Haaren kann Balayage dazu beitragen, Tiefe und Bewegung zu erzeugen. Es gibt dem Haar einen natürlichen, gewachsenen Look, besonders wenn die Farbe sanft und fließend verläuft.
  3. Farbige Highlights/Balayage: Für einen gewagteren Look können auch kräftige Farben als Highlights oder Balayage verwendet werden. Sie können entweder als Akzent in einem insgesamt natürlichen Haarton oder in Kombination mit einer lebendigen Grundfarbe dienen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Wahl der richtigen Haarfarbe für den Kurzhaarschnitt eine Kunst für sich ist. Es geht darum, die richtige Balance zwischen Farbe und Schnitt zu finden, um den gewünschten Look zu erzielen. Ob Sie sich für einen natürlichen Look oder einen auffälligen, kräftigen Ton entscheiden, der Schlüssel liegt darin, die Farbe zu wählen, die Ihre Persönlichkeit und Ihren individuellen Stil am besten widerspiegelt.

Pflege und Styling-Tipps für Kurzhaarfrisuren


Kurzhaarfrisuren mögen zwar weniger Pflege als lange Haare erfordern, aber sie benötigen dennoch Aufmerksamkeit, um stets frisch und stylisch auszusehen. Hier sind einige Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass Ihr Kurzhaarschnitt immer im besten Zustand bleibt.

Wie man den frischen Schnitt in Form hält

  1. Regelmäßiger Besuch beim Friseur: Um sicherzustellen, dass Ihr Kurzhaarschnitt immer optimal aussieht, sollten Sie alle 4-6 Wochen einen Friseurtermin vereinbaren. Da das Haar schnell wächst, kann es seinen Schnitt und seine Form verlieren, weshalb regelmäßige Schnitte notwendig sind.
  2. Waschen Sie mit Bedacht: Je nach Haartyp und -textur kann es vorteilhaft sein, die Haare nicht täglich zu waschen. Dies verhindert, dass sie austrocknen und ihre natürlichen Öle verlieren. Wenn Sie zwischen den Haarwäschen ein Frischegefühl benötigen, können Sie ein Trockenshampoo verwenden.
  3. Tiefenpflege: Selbst kurze Haare benötigen gelegentlich eine Tiefenpflege. Verwenden Sie einmal pro Woche eine Haarmaske oder eine intensiv feuchtigkeitsspendende Spülung, um Ihrem Haar Nährstoffe und Feuchtigkeit zuzuführen.

Produkte und Tools, die man kennen sollte

  1. Texturierende Produkte: Diese sind perfekt für Kurzhaarschnitte, da sie Volumen und Halt bieten. Wachs, Pomade oder Texturierspray können je nach gewünschtem Effekt eingesetzt werden.
  2. Hitzeschutzmittel: Wenn Sie Ihre Haare föhnen oder mit Glätteisen und Lockenstab stylen, sollten Sie immer ein Hitzeschutzmittel verwenden. Es schützt das Haar vor Schäden und hält es gesund.
  3. Rundbürste: Ideal für Bob-Schnitte oder längere Pixie-Stile. Sie können Volumen hinzufügen und das Haar beim Föhnen in Form bringen.
  4. Mini-Glätteisen: Ein kleines Glätteisen ist perfekt für kurze Haare und hilft, auch die kleinsten Härchen zu glätten oder ihnen eine leichte Welle zu geben.
  5. Volumenpuder: Ein großartiges Produkt für kurzes Haar, das direkt am Ansatz angewendet wird, um sofortiges Volumen und Textur zu erzeugen.
  6. Feuchtigkeitsspendende Öle: Für einen glänzenden, gepflegten Look können Sie ein paar Tropfen Haaröl verwenden. Es hält das Haar geschmeidig und verhindert Frizz.

Abschließend sollte gesagt werden, dass die Pflege eines Kurzhaarschnitts zwar einfacher sein mag, aber dennoch Engagement erfordert. Mit den richtigen Produkten, Tools und einigen Kenntnissen können Sie jedoch sicherstellen, dass Ihr Haar immer bestens aussieht. Es geht darum, herauszufinden, was für Ihren speziellen Haartyp und Ihre Frisur am besten funktioniert. Jedes Haar ist einzigartig, also experimentieren Sie und finden Sie Ihre ideale Pflege- und Stylingroutine!

Welche Kurzhaarfrisur passt zu welcher Gesichtsform?


Ein Kurzhaarschnitt kann ein kraftvolles Statement abgeben und Ihr Gesamtbild komplett verändern. Aber nicht jeder Schnitt passt zu jeder Gesichtsform. Es ist wichtig, eine Frisur zu wählen, die Ihre besten Merkmale hervorhebt und mögliche Schwachstellen kaschiert. Hier sind einige Tipps und Ratschläge, um den idealen Kurzhaarschnitt für Ihre spezielle Gesichtsform zu finden.

1. Ovales Gesicht:

Eigenschaften: Das ovale Gesicht gilt oft als die “ideale” Gesichtsform, da es gut proportioniert ist. Die Länge des Gesichts ist größer als die Breite, wobei die Stirn leicht breiter ist als der Kiefer.

Perfekte Frisur: Personen mit einem ovalen Gesicht haben den Vorteil, dass fast jeder Kurzhaarschnitt gut aussieht. Ein klassischer Pixie oder Bob funktioniert ebenso gut wie asymmetrische oder gewagtere Schnitte.

2. Rundes Gesicht:

Eigenschaften: Ein rundes Gesicht hat fast die gleiche Breite und Höhe, mit vollen Wangen und einer runden Kinnlinie.

Perfekte Frisur: Ein Kurzhaarschnitt, der etwas Volumen auf dem Oberkopf hat, kann helfen, das Gesicht optisch zu verlängern. Asymmetrische Bobs oder Pixies mit längeren Strähnen an der Vorderseite können sehr schmeichelhaft sein.

3. Längliches/rechteckiges Gesicht:

Eigenschaften: Diese Gesichtsform ist länger als breit, wobei Stirn, Wangenknochen und Kiefer ungefähr die gleiche Breite haben.

Perfekte Frisur: Ein Seitenscheitel mit einem voluminösen Bob oder ein weicher Pixie mit welligen Strähnen kann das Gesicht ausbalancieren und ihm Breite verleihen.

4. Herzförmiges Gesicht:

Eigenschaften: Ein breiteres Stirn- und Wangenbereich, der sich zu einem schmalen, spitzen Kinn hin verjüngt.

Perfekte Frisur: Ein Bob, der direkt auf Kinnhöhe endet, oder ein Pixie, der die Wangenknochen hervorhebt, eignen sich besonders gut. Vermeiden Sie schwere Fransen, die die Stirn überwältigen könnten.

5. Quadratisches Gesicht:

Eigenschaften: Ein starkes Kinn und eine ausgeprägte Kieferlinie, wobei Stirn und Kiefer etwa die gleiche Breite haben.

Perfekte Frisur: Ein weicher, abgerundeter Bob oder ein Pixie mit seitlichem Pony kann die Kanten eines quadratischen Gesichts weicher machen und ihm eine feminine Note verleihen.

6. Diamantförmiges Gesicht:

Eigenschaften: Hohe Wangenknochen, schmal an Stirn und Kinn.

Perfekte Frisur: Ein Bob, der das Kinn umspielt, oder ein tief seitlich gescheitelter Pixie können die Gesichtszüge hervorheben und ausbalancieren.

Zusammenfassung: Bei der Auswahl eines Kurzhaarschnitts sollten Sie nicht nur Modetrends, sondern auch Ihre Gesichtsform berücksichtigen. Der richtige Schnitt kann Ihre besten Eigenschaften hervorheben und Ihnen ein frisches, neues Aussehen verleihen. Wenn Sie sich unsicher sind, konsultieren Sie Ihren Friseur und lassen Sie sich beraten, um den perfekten Schnitt für Ihre individuellen Konturen zu finden.

Fazit


Warum Kurzhaarfrisuren mehr sind als nur ein Trend

Kurzhaarfrisuren haben über die Jahrzehnte hinweg immer wieder ihren Platz auf dem modischen Parkett bewiesen. Aber was macht sie zu mehr als nur einem flüchtigen Trend?

  1. Zeitlose Eleganz: Von Audrey Hepburns ikonischem Pixie Cut bis zu Halle Berrys sinnlichem Kurzhaarschnitt, einige der stilvollsten und einflussreichsten Frauen der Welt haben Kurzhaarfrisuren getragen. Diese Frisuren sind oft Synonyme für Klasse, Selbstbewusstsein und eine gewisse zeitlose Eleganz.
  2. Pflegeleicht: Abgesehen von ihrem stilvollen Aussehen, sind Kurzhaarfrisuren oft pflegeleichter. Sie sind praktisch, besonders für Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen oder einfach weniger Zeit mit Haarpflege verbringen möchten.
  3. Vielseitigkeit: Es mag widersprüchlich klingen, aber Kurzhaarfrisuren bieten eine erstaunliche Vielfalt. Vom strukturierten Bob bis zum zerzausten Pixie Cut, vom Undercut bis zum asymmetrischen Schnitt – es gibt unzählige Möglichkeiten, kurzes Haar zu stylen.
  4. Persönlicher Ausdruck: Kurzhaarschnitte sind oft ein Statement. Sie können Mut, Veränderung und die Bereitschaft zum Experimentieren symbolisieren. Sie erlauben es einer Person, sich neu zu definieren und ihre Individualität hervorzuheben.

Motivation, den eigenen Look zu aktualisieren und zu experimentieren

Wenn Sie immer noch unsicher sind, ob ein Kurzhaarschnitt das Richtige für Sie ist, hier einige Gedanken, die Sie motivieren könnten:

  1. Neuanfang: Haare wachsen wieder. Ein Kurzhaarschnitt kann als Symbol für einen Neuanfang oder eine Veränderung im Leben gesehen werden.
  2. Selbstvertrauen: Es erfordert oft eine Portion Mut, sich von langen Haaren zu trennen. Aber dieser mutige Schritt kann auch das Selbstvertrauen steigern. Es ist eine Art zu sagen: “Das bin ich. Und ich bin stolz darauf.”
  3. Veränderung der Perspektive: Ein neuer Look kann Ihnen helfen, sich selbst aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, Ihr Selbstbild zu erneuern und Sie vielleicht sogar dazu inspirieren, andere Aspekte Ihres Lebens zu überdenken.
  4. Spaß am Experimentieren: Die Mode, und dazu gehört auch die Haarmode, sollte Spaß machen. Das Ausprobieren neuer Frisuren, Haarfarben oder Styling-Methoden kann eine erfreuliche und erfrischende Erfahrung sein.

Zusammenfassung: Kurzhaarfrisuren sind mehr als nur ein modisches Statement; sie sind ein Ausdruck von Persönlichkeit, Geschichte und Kultur. Sie sind vielseitig, praktisch und können das Selbstvertrauen steigern. Der entscheidende Punkt ist, sich nicht von Trends einschränken zu lassen, sondern den Look zu finden, der wirklich zu Ihnen passt und mit dem Sie sich wohlfühlen. Seien Sie mutig, experimentieren Sie und genießen Sie die Reise zur Entdeckung Ihres perfekten Stils.

Häufige Leserfragen zum Thema “Von Pixie bis Bob: Die revolutionären Kurzhaarfrisuren-Trends für Damen”

1. Frage: Kann jede Frau eine Kurzhaarfrisur tragen, oder gibt es bestimmte Gesichtsformen, die besser dafür geeignet sind?

Antwort: Jede Frau kann eine Kurzhaarfrisur tragen! Es geht weniger darum, ob Sie es “können” oder “nicht können”, sondern eher darum, den richtigen Schnitt für Ihre individuelle Gesichtsform zu finden. Zum Beispiel: Ein Pixie Cut kann bei Frauen mit einer herzförmigen Gesichtsform besonders schmeichelhaft sein, während ein Bob mit seitlichem Pony wunderbar für ein rundes Gesicht sein kann. Ein erfahrener Friseur kann Sie beraten und einen Schnitt vorschlagen, der Ihre besten Merkmale betont.

2. Frage: Wie pflege und style ich meine Kurzhaarfrisur am besten?

Antwort: Die Pflege und das Styling von Kurzhaarfrisuren sind in der Regel unkomplizierter als bei langen Haaren. Dennoch ist es wichtig, regelmäßig zum Nachschneiden zu gehen, um den Schnitt frisch zu halten. Verwenden Sie leichte Stylingprodukte, um Ihrem Haar Textur zu verleihen, ohne es zu beschweren. Für einen strukturierten Look können Sie eine kleine Menge Pomade oder Wachs verwenden. Ein leichtes Haarspray hilft, den Look den ganzen Tag über zu fixieren.

3. Frage: Welche Haarfarben sind aktuell im Trend für Kurzhaarfrisuren?

Antwort: In dieser Saison sind sowohl natürliche Nuancen als auch mutige Farben beliebt. Pastelltöne wie Roségold, Lavendel und Aqua sind besonders im Trend. Für einen subtileren Look sind Babylights oder Balayage in natürlichen Braun- und Blondtönen eine großartige Option. Denken Sie immer daran, eine Farbe zu wählen, die zu Ihrem Teint passt und Ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

4. Frage: Was mache ich, wenn ich meine lange Mähne vermisse?

Antwort: Erstens, keine Panik! Haare wachsen, und während sie wachsen, haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Übergangsfrisuren auszuprobieren. Zudem gibt es zahlreiche Styling-Optionen und Accessoires, die Sie verwenden können, um Ihrem Kurzhaarschnitt eine frische Note zu verleihen. Wenn Sie wirklich sofort Länge wünschen, könnten Clip-in-Extensions eine Überlegung wert sein. Wichtig ist, dass Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen und Ihren Look genießen, unabhängig von der Haarlänge.

 

 

 

Ein von QHair (@qhairq) gepostetes Foto am

 

Ein von @noriko_h_hair gepostetes Foto am

Anzeige
47%Bestseller Nr. 1
AMERICAN CREW - Forming Cream, 85 g, Stylingcreme...
  • Ein Tribut an Elvis Presley. Die limitierte Auflage der Haar...
  • Gibt jedem Haar variablen Halt, leichten Glanz und ein...
  • Die Haar-Creme landamp;auml;andamp;szlig;t super im Haar...
Bestseller Nr. 2
RedOne Hair Styling Aqua Wax Red 150ml | Edge...
  • Kantenkontrolle – Sie können Ihr feines Babyhaar...
  • Es ist auf Wasserbasis und transparent entworfen, um...
  • Dank seiner mit Vitaminen angereicherten Formel pflegt es...
48%Bestseller Nr. 3
AMERICAN CREW – Classic Fiber, 85 g, Haarwachs...
  • Dimensions: 7,5 x 7,5 x 4 cm
  • Starker Halt
  • Matt-Effekt
Bestseller Nr. 4
NIVEA MEN Matte Wax Paste (75 ml), Haarwachs für...
  • Matte Wax Paste – Die nicht klebende NIVEA MEN Matt Wax...
  • Textur und Struktur – Mit dem Stylingwachs speziell für...
  • Einfache Anwendung – Eine kleine Menge des Hair Wax in das...
Vorheriger ArtikelKurzhaarfrisuren Männer
Nächster ArtikelVon Sleek bis Locken: Die Vielfalt der Langhaarfrisuren für Damen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein