Die beleibtesten Haarmasken gegen brüchiges Haar

Haarmaske eine Haarkur für das Haar
puhhha/shutterstock.com

Die beleibtesten Haarmasken gegen brüchiges Haar

Gesunde und schöne Haare zu haben ist oft nicht einfach, denn diese benötigen viel Pflege. Gerade im stressigen Alltag bleibt meistens nicht viel Zeit sich intensiv um die Haare zu kümmern. Doch mit einer Haarmaske ist es möglich bereits geschädigtes Haar wieder in Form zu bringen.

Was verbirgt sich hinter einer Haarmaske?

Die menschlichen Haare sind täglichen Umweltbelastungen ausgesetzt, was dazu führt, dass diese im Laufe der Zeit spröde werden. Auch zu häufiges Waschen kann zu einer Beschädigung der Struktur führen. Hier können Haarmasken helfen, indem die Haare wieder „repariert“ werden und geschmeidig aussehen. Gerade bei sehr trockenen oder brüchigen Haaren wirkt eine Maske wie eine Frischenzellenkur. Die enthaltenen Nährstoffe sorgen dafür, dass Schädigungen innerhalb der Haarschicht repariert werden. Sehr beliebte Inhaltsstoffe sind zum Beispiel Mandel-, Jojoba- und Avocado Öl.

Die richtige Anwendung

Bei der Verwendung einer Haarmaske ist es besonders wichtig, diese Richtig durchzuführen. Dazu sollten die Haare zuerst wie immer mit einem passenden Shampoo gewaschen werden. Anschließend muss der größte Teil an Wasser aus den Haaren mit einem Handtuch herausgedrückt werden. Das Mittel der Haarmaske (etwa Walnussgroß) gleichmäßig in den Haaren verteilen und einmassieren. Wenn sich leichte Knötchen bilden, können diese problemlos mit einem Kamm vorsichtig gelöst werden. Unbedingt die vorgeschriebene Einwirkzeit auf der Verpackung beachten. Danach kann die Maske mit Wasser ausgespült werden. Eine solche Anwendung sollte allerdings nur einmal in der Woche durchgeführt werden. Die vorgeschriebene Einwirkzeit beträgt in den meisten Fällen zwischen 5 und 15 Minuten. Lange Haare profitieren von Haarmasken häufig mehr als kurze Haare.

Auf den Haartyp achten

Bei der Anwendung einer Haarmaske ist es wichtig den jeweiligen Haartyp zu beachten, denn so benötigt zum Beispiel sehr schuppiges Haar ganz andere Wirkstoffe wie trockenes. Zudem sind „Intensivkuren“ sehr viel effektiver als „Fast-Repair-Kuren“. Besonders wenn Haare durch regelmäßige Färbungen oder Tönungen belastet werden, kann die Haarstruktur von einer solchen Maske profitieren. Hinterher fühlt sich die Struktur glänzender und geschmeidiger an. Durch die Einwirkzeit können Haarwurzeln „sanft heilen“ und auf Dauer gesehen wirkt sich dies sehr positiv auf die Haare aus. Sogenannte Feuchtigkeitssprays die schnell mal aufgetragen werden, verhindern zwar eine Austrocknung der Haarstruktur, können aber eine intensive Haarmaske nicht ersetzen. Hier ist es wichtig sich ausreichend Zeit bei der Anwendung zu nehmen und die Inhaltsstoffe gründlich einmassieren. Der positive Effekt zeigt sich hinterher am Erscheinungsbild der Haare.

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4