Von Arganöl bis Zink Ihr ultimatives Lexikon der Haarprodukt-Inhaltsstoffe
Von Arganöl bis Zink Ihr ultimatives Lexikon der Haarprodukt-Inhaltsstoffe

Von Arganöl bis Zink: Ihr ultimatives Lexikon der Haarprodukt-Inhaltsstoffe

Bedeutung der Kenntnis von Inhaltsstoffen in Haarprodukten

Die Welt der Haarpflege ist vielfältig und komplex. Als Friseur weiß ich, wie entscheidend die richtige Auswahl von Haarprodukten für die Gesundheit und Schönheit des Haares ist. Eine Schlüsselkomponente bei der Auswahl dieser Produkte ist das Verständnis ihrer Inhaltsstoffe. Warum ist dieses Wissen so wichtig?

Zunächst einmal beeinflussen die Inhaltsstoffe in Haarprodukten direkt die Gesundheit Ihrer Haare und Ihrer Kopfhaut. Bestimmte Chemikalien können beispielsweise zu Trockenheit, Reizungen oder sogar Haarausfall führen. Andererseits können nährende Bestandteile wie Vitamine und natürliche Öle das Haar stärken und seinen Glanz verbessern.

Darüber hinaus spielt die Kenntnis der Inhaltsstoffe eine große Rolle beim Verständnis, wie bestimmte Produkte wirken. Zum Beispiel: Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sind entscheidend für trockenes Haar, während proteinreiche Produkte helfen, beschädigtes Haar zu reparieren.

- Werbung -

Schließlich ist das Bewusstsein über bestimmte Inhaltsstoffe entscheidend für Personen mit empfindlicher Haut oder Allergien. Das Vermeiden von Produkten mit aggressiven Chemikalien oder Allergenen kann signifikant zur Vermeidung von Hautirritationen und anderen negativen Reaktionen beitragen.

Überblick über gängige Inhaltsstoffe und ihre Funktionen

Es gibt eine Vielzahl von Inhaltsstoffen, die in Haarprodukten verwendet werden, von denen jeder seine spezifische Funktion hat. Hier sind einige der gängigsten:

  • Sulfate (z.B. Natriumlaurylsulfat): Diese werden häufig in Shampoos verwendet, um Schmutz und Öl zu entfernen. Sie können jedoch auch die Haare und die Kopfhaut austrocknen, weshalb sulfatfreie Produkte oft für trockenes oder beschädigtes Haar empfohlen werden.
  • Silikone (z.B. Dimethicone): Silikone legen sich um das Haar und sorgen für Glanz und Geschmeidigkeit. Sie können jedoch auch zu Produktablagerungen führen und das Haar beschweren, besonders bei feinem Haar.
  • Parabene: Diese Konservierungsmittel verhindern das Wachstum von Bakterien und Schimmel in Produkten. Sie sind jedoch umstritten, da sie mit gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht werden.
  • Natürliche Öle (z.B. Arganöl, Kokosöl): Diese Öle nähren und hydratisieren das Haar, stärken die Haarstruktur und verleihen natürlichen Glanz.
  • Proteine (z.B. Keratin): Sie helfen, beschädigtes Haar zu reparieren und zu stärken, indem sie die Haarstruktur wieder aufbauen.
  • Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe (z.B. Glycerin): Sie ziehen Feuchtigkeit aus der Umgebung an und halten sie im Haar fest, was besonders für trockenes Haar wichtig ist.

Die Kenntnis dieser und anderer Inhaltsstoffe ermöglicht es Ihnen, die besten Produkte für Ihren spezifischen Haartyp und Ihre Bedürfnisse auszuwählen. Im nächsten Abschnitt werden wir uns speziell mit natürlichen versus synthetischen Inhaltsstoffen befassen und ihre Vor- und Nachteile diskutieren.

Natürliche vs. Synthetische Inhaltsstoffe

Vergleich und Vorzüge beider Kategorien

In der Haarpflege gibt es eine fortwährende Debatte über die Vorzüge von natürlichen gegenüber synthetischen Inhaltsstoffen. Jede Kategorie hat ihre spezifischen Vorteile:

Natürliche Inhaltsstoffe werden oft wegen ihrer Verträglichkeit und ihrer oft nachhaltigeren Herkunft bevorzugt. Sie sind meist schonender zur Kopfhaut und zum Haar und enthalten oft weniger Reizstoffe. Viele Menschen bevorzugen natürliche Inhaltsstoffe, da sie weniger chemisch und oft umweltfreundlicher sind.

Synthetische Inhaltsstoffe bieten andererseits oft stärkere und spezifischere Behandlungen für Haarprobleme. Sie können tiefgreifende Reinigungseffekte erzielen, die Haltbarkeit von Produkten verbessern und sind oft kostengünstiger in der Herstellung. Einige synthetische Inhaltsstoffe sind speziell entwickelt worden, um bestimmte Haarprobleme effektiv zu behandeln.

Häufig verwendete natürliche Inhaltsstoffe und ihre Wirkungen

  1. Arganöl: Bekannt für seine feuchtigkeitsspendenden und revitalisierenden Eigenschaften. Es stärkt das Haar und verleiht ihm Glanz.
  2. Aloe Vera: Wirkt beruhigend und feuchtigkeitsspendend, ideal für trockene oder gereizte Kopfhaut.
  3. Teebaumöl: Bekannt für seine antimikrobiellen Eigenschaften, hilft bei der Behandlung von Schuppen und Kopfhautproblemen.
  4. Sheabutter: Nährt und schützt das Haar, ideal für trockenes oder krauses Haar.
  5. Kokosöl: Stärkt das Haar von innen, spendet Feuchtigkeit und beugt Haarbruch vor.

Übliche synthetische Inhaltsstoffe und deren Nutzen

  1. Sulfate (z.B. Natriumlaurylsulfat): Bieten eine gründliche Reinigung und erzeugen viel Schaum, entfernen Öl und Schmutz effektiv.
  2. Silikone (z.B. Dimethicone): Schaffen eine glatte, glänzende Oberfläche und helfen, das Haar zu entwirren und Frizz zu reduzieren.
  3. Parabene: Wirken als Konservierungsmittel, um die Haltbarkeit von Produkten zu verlängern.
  4. Polyethylene Glycols (PEG): Werden als Verdickungsmittel verwendet und helfen, die Textur von Haarprodukten zu verbessern.
  5. Künstliche Duftstoffe: Werden genutzt, um den Produkten einen angenehmen Geruch zu verleihen.

Jeder Inhaltsstoff, ob natürlich oder synthetisch, hat seine spezifischen Vorzüge und Anwendungen. Die Wahl zwischen ihnen hängt oft von individuellen Bedürfnissen, Haartypen und persönlichen Vorlieben ab. Im folgenden Abschnitt werden wir spezifische Inhaltsstoffe und ihre Effekte detaillierter betrachten, um Ihnen zu helfen, die beste Wahl für Ihre Haarpflege zu treffen.

Spezifische Inhaltsstoffe und ihre Effekte

Proteine und ihre Bedeutung für die Haarstruktur

Proteine sind essenziell für die Gesundheit und Stärke des Haares. Die Haarstruktur selbst besteht aus Proteinen, hauptsächlich aus Keratin. Produkte, die Proteine enthalten, helfen, das Haar zu reparieren und zu stärken. Einige der häufigsten Proteinarten in Haarprodukten sind:

  • Keratin: Stärkt das Haar, verbessert die Elastizität und reduziert Bruch.
  • Seidenproteine: Verleihen Glanz und Geschmeidigkeit.
  • Weizenproteine: Unterstützen die Feuchtigkeitsbindung und verbessern die Haarstruktur.

Diese Proteine dringen in die Haarstruktur ein und reparieren Schäden von innen. Sie sind besonders hilfreich für chemisch behandeltes oder durch Hitze geschädigtes Haar.

Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und ihre Rolle

Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sind entscheidend, um Trockenheit und Sprödigkeit des Haares zu verhindern. Sie ziehen Feuchtigkeit aus der Umgebung an und halten sie im Haar. Zu den wichtigsten feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen gehören:

  • Glycerin: Ein Feuchthaltemittel, das Feuchtigkeit anzieht und im Haar einschließt.
  • Aloe Vera: Beruhigt die Kopfhaut und spendet dem Haar Feuchtigkeit.
  • Hyaluronsäure: Hilft, Feuchtigkeit zu speichern und das Haar voller erscheinen zu lassen.

Diese Inhaltsstoffe sind besonders wichtig für Menschen mit trockenem, krausem oder lockigem Haar, da sie helfen, das natürliche Feuchtigkeitsgleichgewicht zu erhalten.

Vitamine und Mineralien in Haarprodukten

Vitamine und Mineralien spielen eine wesentliche Rolle in der Gesundheit des Haares. Sie bieten eine Reihe von Vorteilen:

  • Vitamin E: Bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften, schützt es das Haar vor Umweltschäden.
  • Biotin (Vitamin B7): Fördert das Haarwachstum und stärkt das Haar.
  • Zink: Hilft, Haarausfall zu reduzieren und fördert die Gesundheit der Kopfhaut.

Die regelmäßige Verwendung von Produkten, die diese Vitamine und Mineralien enthalten, kann das Haar stärken und sein Aussehen verbessern.

Sulfate und Parabene: Nutzen und Kontroversen

Sulfate wie Natriumlaurylsulfat sind in vielen Haarprodukten enthalten, da sie effektiv Schmutz und Öl entfernen. Sie sind jedoch bekannt dafür, dass sie das Haar und die Kopfhaut austrocknen können. Daher bevorzugen viele Menschen sulfatfreie Produkte, besonders wenn sie trockenes, gefärbtes oder empfindliches Haar haben.

Parabene werden als Konservierungsmittel verwendet, um die Haltbarkeit von Produkten zu verlängern. Es gibt jedoch Bedenken hinsichtlich ihrer potenziellen Gesundheitsrisiken. Einige Studien haben Parabene mit hormonellen Störungen in Verbindung gebracht, obwohl ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit noch nicht abschließend geklärt sind.

Die Wahl zwischen Produkten mit oder ohne Sulfate und Parabene hängt letztendlich von persönlichen Vorlieben und Haartyp ab. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile beider zu verstehen und Produkte zu wählen, die am besten zu Ihren individuellen Haarbedürfnissen passen.

Im nächsten Abschnitt werden wir uns mit der Analyse von Produktetiketten befassen, um Ihnen zu helfen, die richtigen Produkte für Ihr Haar zu finden.

Anleitung zur Analyse von Produktetiketten

Verstehen der Inhaltsstofflisten

Das Lesen und Verstehen von Inhaltsstofflisten auf Haarprodukten kann zunächst verwirrend sein, ist aber eine wichtige Fähigkeit, um die besten Produkte für Ihr Haar auszuwählen. Hier einige Grundlagen:

  1. Reihenfolge der Auflistung: Inhaltsstoffe sind in der Regel in absteigender Reihenfolge ihrer Konzentration aufgelistet. Die ersten paar Inhaltsstoffe machen den größten Teil des Produkts aus.
  2. INCI-Bezeichnungen: Inhaltsstoffe werden oft mit ihren International Nomenclature of Cosmetic Ingredients (INCI) Namen aufgeführt, die wissenschaftlich und manchmal weniger geläufig sind.
  3. Häufige Inhaltsstoffe: Wasser (Aqua) ist meist der Hauptbestandteil. Andere häufige Inhaltsstoffe sind Konservierungsmittel, Emulgatoren und Verdickungsmittel.

Identifikation von Schlüsselinhaltsstoffen und deren Konzentrationen

Um Schlüsselinhaltsstoffe zu identifizieren, sollten Sie Folgendes beachten:

  1. Zweck des Produkts: Bestimmen Sie, was das Produkt leisten soll (z.B. Feuchtigkeit spenden, Volumen geben, reinigen) und suchen Sie nach entsprechenden Inhaltsstoffen.
  2. Konzentrationen: Inhaltsstoffe am Anfang der Liste sind in höheren Konzentrationen vorhanden. Zum Beispiel, wenn Keratin oder Arganöl weit oben aufgeführt sind, ist deren Wirkung wahrscheinlich ausgeprägter.
  3. Spezifische Bedürfnisse: Suchen Sie nach Inhaltsstoffen, die für Ihren Haartyp oder Ihre Kopfhautbedingungen geeignet sind (z.B. Teebaumöl für schuppige Kopfhaut).

Tipps zum Erkennen von schädlichen Inhaltsstoffen

Einige Inhaltsstoffe können für Haar und Kopfhaut schädlich sein. Achten Sie auf Folgendes:

  1. Sulfate und Parabene: Wie bereits erwähnt, können diese Inhaltsstoffe für manche Haartypen und empfindliche Kopfhaut problematisch sein.
  2. Alkohole: Einige Alkohole (wie Ethanol, Isopropylalkohol) können das Haar austrocknen. Fettalkohole (wie Cetylalkohol) sind jedoch oft unbedenklich und wirken pflegend.
  3. Silikone: Insbesondere nicht-wasserlösliche Silikone können zu Ablagerungen führen und das Haar beschweren.
  4. Künstliche Duft- und Farbstoffe: Diese können Allergien und Reizungen auslösen, besonders bei empfindlicher Haut.
  5. Mineralöle und Petrolatum: Können die Poren verstopfen und sind oft nicht umweltfreundlich.

Durch das Verständnis und die Analyse der Inhaltsstoffe auf Produktetiketten können Sie informierte Entscheidungen treffen und Produkte finden, die am besten für Ihr Haar geeignet sind. Diese Fähigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Haarpflege und hilft Ihnen, Ihr Haar gesund und schön zu halten.

Im nächsten Abschnitt werden wir Fallstudien von beliebten Haarprodukten betrachten und analysieren, wie ihre Inhaltsstoffe wirken.

Fallstudien: Beliebte Haarprodukte unter der Lupe

Analyse der Inhaltsstoffe bekannter Haarpflegeprodukte

In dieser Sektion werfen wir einen genaueren Blick auf einige beliebte Haarpflegeprodukte, analysieren ihre Inhaltsstoffe und diskutieren deren Wirkungen und potenzielle Nebenwirkungen.

Fallstudie 1: Feuchtigkeitsspendendes Shampoo

Produktbeispiel: Ein populäres feuchtigkeitsspendendes Shampoo.

Hauptinhaltsstoffe:

  • Aqua (Wasser)
  • Glycerin: Ein Feuchthaltemittel, das Feuchtigkeit anzieht und im Haar einschließt.
  • Natriumlaurylsulfat: Ein effektiver Reiniger, kann jedoch austrocknend wirken.
  • Arganöl: Bietet intensive Feuchtigkeit und Glanz.

Wirkungen: Reinigt das Haar gründlich, während es gleichzeitig Feuchtigkeit spendet und den Glanz verbessert.

Mögliche Nebenwirkungen: Sulfate können bei bestimmten Haar- oder Kopfhauttypen zu Trockenheit führen.

Fallstudie 2: Volumengebendes Haarspray

Produktbeispiel: Ein weit verbreitetes volumengebendes Haarspray.

Hauptinhaltsstoffe:

  • Alkohol Denat: Hilft beim schnellen Trocknen des Produkts, kann aber austrocknen.
  • Polyvinylpyrrolidon (PVP): Ein Fixiermittel, das für Halt sorgt.
  • Panthenol: Ein Provitamin von B5, spendet Feuchtigkeit und verbessert die Haarstruktur.

Wirkungen: Bietet starken Halt und zusätzliches Volumen, ohne das Haar zu beschweren.

Mögliche Nebenwirkungen: Alkohol kann bei häufiger Anwendung zu Trockenheit führen.

Fallstudie 3: Reparierende Haarmaske

Produktbeispiel: Eine beliebte Haarmaske für geschädigtes Haar.

Hauptinhaltsstoffe:

  • Sheabutter: Nährt tiefgehend und repariert geschädigtes Haar.
  • Keratin: Hilft, die Haarstruktur zu stärken und zu glätten.
  • Aloe Vera: Beruhigt die Kopfhaut und spendet Feuchtigkeit.

Wirkungen: Repariert und nährt intensiv, fördert die Gesundheit und Elastizität des Haares.

Mögliche Nebenwirkungen: Für manche Haartypen könnte die reichhaltige Formel zu schwer sein.

Diskussion über die Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen

Diese Fallstudien zeigen, dass die Wirkung von Haarprodukten stark von ihren Inhaltsstoffen abhängt. Während Inhaltsstoffe wie Glycerin, Arganöl und Keratin bekannt sind für ihre positiven Effekte, können andere, wie Sulfate und Alkohole, bei manchen Nutzern unerwünschte Nebenwirkungen haben.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Haar- und Kopfhautbedürfnisse kennen und Produkte wählen, die diese am besten erfüllen. Die Analyse der Inhaltsstoffe, wie in diesen Fallstudien gezeigt, kann dabei helfen, informierte Entscheidungen zu treffen.

Im abschließenden Abschnitt werden wir eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse geben und Empfehlungen für die Auswahl der richtigen Haarprodukte basierend auf Ihren spezifischen Bedürfnissen und den Inhaltsstoffen der Produkte bieten.

Abschluss und Empfehlungen

Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse

Über den Verlauf dieses Artikels haben wir verschiedene Aspekte der Haarpflege und die Bedeutung der Inhaltsstoffe in Haarprodukten beleuchtet. Einige Schlüsselerkenntnisse umfassen:

  • Die Bedeutung des Verständnisses von Inhaltsstoffen: Wissen über die Bestandteile in Haarprodukten ist entscheidend für die Wahl der richtigen Produkte für Ihren Haartyp und Ihre individuellen Bedürfnisse.
  • Unterschiede zwischen natürlichen und synthetischen Inhaltsstoffen: Beide haben ihre Vor- und Nachteile, abhängig von den spezifischen Anforderungen Ihres Haares und Ihrer Kopfhaut.
  • Die Rolle spezifischer Inhaltsstoffe: Proteine, Feuchtigkeitsspender, Vitamine und Mineralien spielen alle eine wichtige Rolle in der Gesundheit und dem Aussehen Ihres Haares.
  • Bewusstsein über potenzielle schädliche Inhaltsstoffe: Einige Inhaltsstoffe können unerwünschte Nebenwirkungen haben, vor allem wenn sie nicht zu Ihrem Haartyp passen.

Tipps für die Auswahl der richtigen Haarprodukte basierend auf Inhaltsstoffen

  1. Verstehen Sie Ihren Haartyp und Ihre Bedürfnisse: Wählen Sie Produkte, die speziell für Ihren Haartyp und Ihre speziellen Haarprobleme formuliert sind.
  2. Lesen und analysieren Sie die Inhaltsstofflisten: Achten Sie auf die ersten fünf Inhaltsstoffe, da diese die Hauptbestandteile des Produkts darstellen.
  3. Vermeiden Sie potenziell schädliche Inhaltsstoffe: Wenn Sie empfindliche Haut haben oder bestimmte Haarprobleme, meiden Sie Produkte mit aggressiven Chemikalien wie Sulfaten und bestimmten Alkoholen.
  4. Suchen Sie nach nährenden Inhaltsstoffen: Inhaltsstoffe wie natürliche Öle, Proteine und Vitamine können das Haar stärken und verbessern.

Zukunftstrends in der Haarproduktentwicklung

Die Haarpflegeindustrie ist ständig in Entwicklung. Einige zukünftige Trends, die wir erwarten können, sind:

  • Umweltfreundliche und nachhaltige Produkte: Ein zunehmender Fokus auf ökologische Nachhaltigkeit wird die Entwicklung von Produkten mit umweltfreundlichen Inhaltsstoffen und Verpackungen vorantreiben.
  • Personalisierte Haarpflege: Angepasste Haarpflegeprodukte, basierend auf individuellen Haartypen und Bedürfnissen, werden immer beliebter.
  • Innovative Inhaltsstoffe: Die Forschung in neuen, fortschrittlichen Inhaltsstoffen, die spezifische Haarprobleme ohne Nebenwirkungen behandeln, wird weiter zunehmen.

Indem Sie diese Erkenntnisse und Tipps anwenden, können Sie sicherstellen, dass Sie die besten Produkte für die Pflege und Schönheit Ihres Haares auswählen. Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Entwicklungen und Trends in der Haarpflege, um Ihr Haar optimal zu pflegen und zu schützen.

Häufige Leserfragen zum Thema Inhaltsstoffe von Haarprodukten

Frage 1: Kann die häufige Verwendung von Sulfat-Shampoos wirklich meinem Haar schaden?

Antwort: Ja, die regelmäßige Verwendung von Shampoos mit Sulfaten kann bestimmte Haartypen, insbesondere trockenes, gefärbtes oder feines Haar, schädigen. Sulfate sind starke Reinigungsmittel, die Öle und Schmutz effektiv entfernen, aber sie können auch die natürlichen Öle des Haares und der Kopfhaut entfernen, was zu Trockenheit und Reizungen führen kann. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Haar trocken oder Ihre Kopfhaut gereizt ist, könnte ein Wechsel zu einem sulfatfreien Shampoo hilfreich sein.

Frage 2: Sind Silikone in Haarprodukten schlecht?

Antwort: Silikone sind nicht grundsätzlich “schlecht”, aber sie können Probleme verursachen, abhängig von Ihrem Haartyp und der Häufigkeit der Anwendung. Sie umhüllen das Haar, was zu Glanz und Geschmeidigkeit führt, aber sie können auch zu Ablagerungen führen und das Haar beschweren, besonders bei feinem Haar. Nicht-wasserlösliche Silikone sind schwerer auszuwaschen und können bei übermäßiger Anwendung zu Produktablagerungen führen. Wenn Sie feines oder schnell fettendes Haar haben, sollten Sie Produkte mit leichten oder wasserlöslichen Silikonen wählen oder sie ganz vermeiden.

Frage 3: Wie finde ich heraus, ob ein Produkt für meinen Haartyp geeignet ist?

Antwort: Das Wichtigste ist, Ihre Haar- und Kopfhautbedürfnisse zu kennen. Lesen Sie die Produktbeschreibungen und Inhaltsstofflisten genau durch. Produkte für trockenes Haar enthalten oft feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Glycerin oder natürliche Öle. Für feines Haar sind leichte Formulierungen ohne beschwerende Inhaltsstoffe wie schwere Silikone geeignet. Bei empfindlicher Kopfhaut sollten Sie Produkte mit milden Inhaltsstoffen und ohne aggressive Chemikalien wie Sulfate wählen.

Frage 4: Wie oft sollte ich meine Haare waschen?

Antwort: Die Häufigkeit der Haarwäsche hängt von Ihrem Haartyp und Ihrer Lebensweise ab. Personen mit feinem oder schnell fettendem Haar müssen möglicherweise häufiger waschen, während Menschen mit trockenem oder lockigem Haar ihre Haarwäsche seltener durchführen können. Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zu finden, das Ihr Haar sauber hält, ohne es zu überpflegen oder seine natürlichen Öle zu entfernen.

Frage 5: Sind Naturprodukte immer die bessere Wahl für die Haarpflege?

Antwort: Naturprodukte sind oft schonender und umweltfreundlicher, aber sie sind nicht automatisch für jeden Haartyp geeignet. Einige natürliche Inhaltsstoffe können bei bestimmten Haar- oder Kopfhautbedingungen unwirksam oder sogar reizend sein. Es ist wichtig, Produkte basierend auf ihren spezifischen Inhaltsstoffen und deren Eignung für Ihren individuellen Haartyp und Ihre Bedürfnisse auszuwählen, unabhängig davon, ob sie als “natürlich” oder “synthetisch” gekennzeichnet sind.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
REVLON PROFESSIONAL UniqOne Hair Treatment...
  • Speziell für trockenes, geschädigtes Haar, vereint die...
  • Die Sprühkur schafft geschmeidiges Haar ohne zu beschweren...
  • Spray auf feuchtem oder trockenem Haar anwenden und nach...
74%Bestseller Nr. 2
REVLON PROFESSIONAL EQUAVE Hydro Nutritive...
11.959 Bewertungen
REVLON PROFESSIONAL EQUAVE Hydro Nutritive...
  • Spendet Feuchtigkeit und macht das Haar glänzend
  • Das Haar ist geschmeidig, pflegeleicht und voller Vitalität
  • Enthält UVA/B-Filter, die das Haar vor sonnenbedingtem...
Bestseller Nr. 3
Garnier Duo-Effekt Pflege Oil Repair Haarkur,...
2.340 Bewertungen
Garnier Duo-Effekt Pflege Oil Repair Haarkur,...
  • Reparierende, ultra-leichte Sprühkur mit der innovativen 2...
  • Die pflegende Milch des Haar Öl verleiht strapaziertem Haar...
  • Das Glanz-Serum repariert das Haar von innen heraus....
21%Bestseller Nr. 4
L'Oréal Paris Elvital feuchtigkeitsspendende...
  • Intensivkur für feuchtigkeitsbedürftiges Haar, Formel mit...
  • Ergebnis: Gesund glänzendes, lebendiges und schwungvolles...
  • Anwendung: Nach dem Shampoo im nassen Haar von den Längen...
Vorheriger ArtikelDer Charme des French Pixie Cuts: Eine moderne Interpretation der Klassiker
Nächster ArtikelEnthüllt: Die Hauptursachen von Haarausfall und wie Sie diesen entgegenwirken können

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein