George Rudy/shutterstock.com

Nie mehr Bad Hair Day: Die besten Profi-Tipps zum richtigen Haare kämmen – Ratgeber

Haare kämmen leicht gemacht

Welche Frau kennt das Problem nicht? Die Haare sind verknotet und lassen sich schwer kämmen. Ob Locken, Naturkrause oder langes, dickes Haar – das Entwirren und Bürsten entwickelt sich zum Kampf und ist immer mit Ziepen und Schmerzen verbunden.

Die richtige Technik und der richtige Zeitpunkt für das Kämmen der Haare können dazu beitragen, Haarbruch und Schäden zu minimieren und gleichzeitig das Aussehen und die Gesundheit Ihrer Haare zu verbessern. Hier sind einige Tipps zum Haare Kämmen:

1. Wählen Sie den richtigen Kamm: Für die meisten Haartypen ist ein breitzinkiger Kamm am besten geeignet, insbesondere wenn das Haar nass ist und anfälliger für Schäden ist. Menschen mit lockigem oder krausem Haar könnten von einem speziell gestalteten Entwirrungskamm oder einer Bürste profitieren.

- Werbung -

2. Kämmen Sie nasses Haar vorsichtig: Nasses Haar ist empfindlicher und anfälliger für Bruch. Verwenden Sie einen breitzinkigen Kamm und arbeiten Sie vorsichtig von den Enden bis zu den Wurzeln, um Knoten zu lösen.

3. Vermeiden Sie aggressives Bürsten: Es kann verlockend sein, die Bürste durch hartnäckige Knoten zu ziehen, aber das kann zu Haarbruch führen. Stattdessen, arbeiten Sie langsam und vorsichtig durch das Haar, um Knoten zu entfernen.

4. Verwenden Sie die richtige Technik: Beginnen Sie am Haaransatz und arbeiten Sie sich nach unten zu den Spitzen. Dies hilft, das Haaröl von der Kopfhaut zu den Enden des Haares zu verteilen, was dazu beitragen kann, die Haare gesund zu halten.

5. Verwenden Sie Hitzeschutzprodukte: Wenn Sie Ihr Haar föhnen oder glätten, verwenden Sie unbedingt Hitzeschutzprodukte. Sie können dazu beitragen, die Haare vor Schäden durch Hitze-Styling-Tools zu schützen.

6. Reinigen Sie Ihren Kamm regelmäßig: Haarprodukt-Rückstände können sich auf Ihrem Kamm ansammeln und Schmutz und Öl wieder in Ihr Haar bringen. Reinigen Sie Ihren Kamm mindestens einmal pro Woche mit warmem Wasser und einer milden Seife.

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie dazu beitragen, Ihr Haar gesund und stark zu halten und Haarschäden zu minimieren. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jeder Haartyp einzigartig ist und dass verschiedene Haartypen unterschiedliche Pflege benötigen können.

Welche Möglichkeiten gibt es, um sich das Haare kämmen zu erleichtern? Hier kommen nun einige Tipps.

1. Tipp: Richtiges Waschen

  • Kämmen Sie Ihre Haare vor dem Waschen durch. Je weniger Knötchen im Haar sind, umso leichter lässt es sich waschen und im Anschluss stylen.
  • Das Shampoo und anschließend den Conditioner behutsam in den Ansatz einmassieren. Beim gründlichen Ausspülen der Pflegeprodukte werden die Spitzen mitversorgt.
  • Nach dem Waschen sollten Sie Ihr Haar mit dem Handtuch austrocknen. Wildes Rubbeln der Haare zieht nur weitere Knoten nach sich und die sollen ja vermieden werden.

2. Tipp: Richtiges Trocknen

  • Wenn Sie ausreichend Zeit zur Verfügung haben, empfiehlt es sich die Haare an der Luft zu trocknen. An allen anderen Tagen greifen Sie einfach zum Föhn.
  • Entwirren Sie Ihre Haare mit den Fingern und dann trocknen Sie es.
  • Im Anschluss kommt der Kamm zum Einsatz, welcher bestenfalls aus Horn oder Holz bestehen sollte, denn Plastikkämme erhöhen die statische Aufladung der Haare.

3. Tipp: Richtiges Kämmen

  • Nach dem Trocknen können Sie nun Ihre Haare mit einem grobzinkigen Kamm vorsichtig entwirren. Nehmen Sie sich etwas Zeit dafür, denn ungeduldiges Gezerre beschert Ihnen eine noch stärkere Verwirrung Ihrer Haare. Zudem kann es zu Schädigungen der Haarfaser führen.
  • Auch empfiehlt es sich mit dem Kämmen bei den Spitzen anzufangen und sich dann langsam durchzuarbeiten. Denn wenn Sie im Ansatz starten und den Kamm von oben nach unten durchziehen, dann schieben Sie die vorhandenen Knoten nach unten in die Spitzen. Sie können Sich sicherlich denken, was das zur Folge hat? Richtig, weitere Knoten und kaputte Spitzen.

4. Tipp: Richtige Pflegeprodukte

  • Conditioner sollten zu Ihrem Pflegeritual dazugehören. Sie sorgen für eine leichtere Kämmbarkeit und lassen das Haar sofort weich und geschmeidig erscheinen. Zudem tragen sie zur Pflege und Reparatur der Haarstruktur bei.
  • Des Weiteren gibt es spezielle Sprays, die sich leicht anwenden lassen. Einfach nach dem Haare waschen ins feuchte Haar sprühen, kurz einwirken lassen und dann die Haare wie gewohnt kämmen. Sie werden merken, dass Ihre Haare sofort leichter zu kämmen sind. Zudem verhindern diese Sprays die statische Aufladung der Haare, was gerne zu „fliegenden Haare“ führt.

Wie Sie sehen, gibt es einige Tipps und Tricks um sich das tägliche Haare kämmen zu erleichtern. Mit ein wenig Geduld, dem richtigen Equipment und den passenden Pflegeprodukten werden Sie den Kampf gegen die lästigen Knoten gewinnen.

Haarkamm – Arten & Varianten

Ein Haarkamm ist ein unverzichtbares Werkzeug in jedem Haarpflegeroutine. Es gibt verschiedene Arten und Varianten von Kämmen, die jeweils für bestimmte Haartypen und Stylingbedürfnisse entwickelt wurden. Hier sind einige der gängigsten:

1. Breitzinkige Kämme: Breitzinkige Kämme sind ideal für das Entwirren von nassen oder feuchten Haaren, da sie die Haarsträhnen schonend behandeln und die Wahrscheinlichkeit von Haarbruch minimieren. Sie sind besonders gut für lockiges oder grobes Haar geeignet.

2. Feinzinkige Kämme: Diese Kämme haben eng beieinander liegende Zinken und sind ideal zum Glätten und Stylen von feinem oder dünnem Haar. Sie werden auch häufig verwendet, um den Haarscheitel zu erstellen oder um das Haar vor dem Hitzestyling zu entwirren.

3. Styling-Kämme: Diese Kämme sind oft doppelseitig, mit einer Seite, die breite Zinken und die andere, die feine Zinken hat. Sie werden häufig von Profis verwendet und sind ideal für eine Vielzahl von Stylingaufgaben, einschließlich Teasing, Erstellen von Teilen und Glätten von Haaren.

4. Paddelbürstenkämme: Dies sind flache, breite Kämme, die aussehen wie eine Paddelbürste. Sie sind ideal zum Glätten von Haaren und können auf trockenem oder nassem Haar verwendet werden.

5. Rattenschwanzkämme: Diese Kämme haben einen langen, dünnen “Schwanz” am Ende, der ideal ist zum Teilen des Haares oder zum Erstellen präziser Frisuren. Sie werden häufig von Stylisten verwendet.

6. Afro-Kämme: Diese Kämme haben sehr breite Zinken und sind ideal zum Stylen und Entwirren von dichtem, lockigem oder krausem Haar.

7. Thermo-Kämme: Diese Kämme werden erwärmt und können verwendet werden, um das Haar zu glätten oder Wellen und Locken zu erstellen. Sie sollten mit Vorsicht verwendet werden, um Hitzebeschädigungen zu vermeiden.

Jeder Haartyp und jede Styling-Routine kann von einem bestimmten Kamm am besten profitieren, daher ist es wichtig, den richtigen Kamm für Ihre speziellen Bedürfnisse auszuwählen. Einige Menschen können feststellen, dass sie mehr als einen Typ von Kamm für verschiedene Zwecke benötigen.

Leser des Artikel Interessierten sich für folgende Produkte

Bei der Pflege und dem Styling ihrer Haare zeigen Leser häufig Interesse an verschiedenen Produkten. Hier sind einige davon, die sich auf das Thema Haare kämmen beziehen:

1. Breitzinkige Kämme: Dies sind die besten Kämme für das Entwirren von nassem Haar, da sie weniger ziehen und weniger Bruch verursachen. Der Wet Brush Original Detangler ist ein beliebter Kamm mit breiten Zinken, der speziell entwickelt wurde, um das Haar sanft zu entwirren, ohne es zu beschädigen.

2. Haarentwirrungsbürsten: Entwirrungsbürsten sind speziell entwickelt worden, um Knoten sanft aus dem Haar zu entfernen, ohne Schäden zu verursachen. Die Tangle Teezer Bürste ist eine solche Bürste, die sowohl auf nassem als auch auf trockenem Haar verwendet werden kann.

3. Pflegende Leave-In Conditioner: Diese Produkte können helfen, das Haar zu entwirren und zu pflegen, was das Kämmen erleichtert. Der It’s a 10 Miracle Leave-In Product ist eine beliebte Wahl, da es das Haar entwirrt, nährt und schützt.

4. Hitzeschutzsprays: Diese Sprays helfen, das Haar vor den schädlichen Auswirkungen von Hitzestyling zu schützen. Tresemme Thermal Creations Heat Tamer Spray ist ein beliebtes Produkt, das vor dem Föhnen oder Stylen auf das Haar gesprüht wird.

5. Haaröle: Haaröle können dazu beitragen, das Haar zu pflegen und zu entwirren, was das Kämmen erleichtert. Moroccanoil Treatment ist ein beliebtes Haaröl, das für alle Haartypen geeignet ist und dazu beiträgt, das Haar zu nähren und zu entwirren.

Bei der Auswahl von Produkten zum Kämmen Ihrer Haare ist es wichtig, Produkte zu wählen, die zu Ihrem spezifischen Haartyp und Ihren Bedürfnissen passen. Was für eine Person funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für eine andere, also zögern Sie nicht, verschiedene Produkte auszuprobieren, bis Sie die finden, die für Sie am besten funktionieren.

Häufige Leserfragen zum Thema Haare kämmen

Frage 1: Sollte ich meine Haare kämmen, wenn sie nass oder trocken sind?

Es hängt von Ihrem Haartyp ab. Nasses Haar ist anfälliger für Bruch, deshalb empfehlen einige Experten, das Haar zu trocknen, bevor man es kämmt. Allerdings kann das Kämmen von lockigem oder krausem Haar, wenn es trocken ist, zu Frizz führen. Eine gute Regel ist, das Haar zu kämmen, wenn es feucht, aber nicht tropfnass ist, mit einem breitzinkigen Kamm oder einer speziell für nasses Haar konzipierten Bürste.

Frage 2: Wie oft sollte ich meine Haare kämmen?

Die Häufigkeit des Kämmens hängt von Ihrem Haartyp und Stil ab. Menschen mit glattem oder welligem Haar können es jeden Tag kämmen, um Verknotungen zu verhindern und die natürlichen Öle im Haar zu verteilen. Menschen mit lockigem oder krausem Haar können es bevorzugen, ihr Haar nur zu kämmen, wenn es nass ist und Conditioner enthält, um Frizz zu vermeiden und Locken zu definieren.

Frage 3: Sollte ich meine Haare vor oder nach dem Duschen kämmen?

Es kann hilfreich sein, das Haar vor dem Duschen zu entwirren, um größere Knoten zu lösen und Haarbruch während des Shampoonierens zu vermeiden. Nach dem Duschen können Sie ein Entwirrungsmittel oder einen Conditioner verwenden und das Haar vorsichtig mit einem breitzinkigen Kamm entwirren.

Frage 4: Welche Art von Kamm ist am besten für mein Haar?

Für die meisten Haartypen ist ein breitzinkiger Kamm ideal, besonders wenn das Haar nass ist. Wenn Sie sehr dickes, lockiges oder krauses Haar haben, könnte eine Entwirrungsbürste besser geeignet sein. Menschen mit feinem Haar könnten einen Kamm mit eng beieinander liegenden Zinken bevorzugen, um statische Aufladung zu vermeiden und das Haar glatt und glänzend zu halten.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
JeoPoom Haarkamm Kamm Set[3 Stück], Friseur...
  • [Langlebige Bruchfeste]- Dieser Kamm wurde nach höchsten...
  • [Antistatisch]- Haarkamm kann wirksam verhindern, dass Haare...
  • [Wärme & Chemikalienbeständig]- Kohlefaserkämme sind...
Bestseller Nr. 2
Popuppe 4 Stücke HaarKamm Set,Barbier Zahnkamm...
  • Was Sie Erhalten - Sie erhalten insgesamt 4 Stück schwarze...
  • Qualitätsmaterial - Die antistatischen Feinkämme bestehen...
  • HaarKamm Set Professionell- Diese Kämme wurden speziell zum...
Bestseller Nr. 3
2 Stücke Kamm,haarkamm,Kamm Männer,Hair...
  • ✔Sie erhalten 2 schwarze Kämme mit unterschiedlicher...
  • ✔Der Kamm besteht aus Kohlefasermaterial, das robust und...
  • ✔Der Kamm ist ergonomisch gestaltet, liegt angenehm in der...
Bestseller Nr. 4
2 Stück Stielkamm, Hitzebeständiger und...
  • 【Kohlefasermaterial】 Rattenschwanzkamm aus Kohlefaser,...
  • 【Griffdesign aus Metall】 Edelstahl, Metall-Rattenschwanz...
  • 【Haare gesünder machen】 Regelmäßiger Gebrauch, fügt...
Vorheriger ArtikelDie Kunst der aromatischen Haarpflege: Wie Düfte Ihr Haar transformieren können
Nächster Artikel5 Schmeichelnde Frisuren, die runde Gesichter perfekt in Szene setzen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein