Tipps – Dünnes Haar bei Frauen

0
36
Dünnes Haar Frau Tipps Hilfe Bob
ginger_polina_bublik/shutterstock.com

Tipps – Dünnes Haar bei Frauen

Wie können Frauen dünner werdendem Haar neue Fülle und Kraft geben?

Ein Griff in die Haare wird für viele Frauen irgendwann zu einer ernüchternde Erfahrung, wenn die frühere Fülle nicht mehr spürbar ist. Doch der wallenden Mähne von einst nachzutrauern, ist keine Option. Denn schließlich gibt es durchaus Möglichkeiten, dem Haar wieder neue Kraft und mehr Fülle zu verleihen.

Nicht so leicht totzukriegen: die Haarwurzeln

Eine menschliche Haarwurzel ist nicht kontinuierlich aktiv. Vielmehr folgt auf eine fünf- bis siebenjährige Phase der Aktivität jeweils eine Ruhepause. Dann fällt das betreffende Haar aus, und erst einige Monate später wächst ein neues Haar nach. Solange dieser Wachstumszyklus intakt ist, sind ausfallende Haare kein Grund zur Sorge. Doch es gibt eine Reihe von Einflussfaktoren, die auf das besonders empfindliche Gewebe rund um die Haarwurzel einwirken und den Wachstumszyklus durcheinanderbringen können. An erster Stelle ist hierbei Testosteron zu nennen. Dieses Hormon sorgt – eine entsprechende erbliche Veranlagung vorausgesetzt – bei vielen Männern für eine Glatzenbildung. In den Wechseljahren beginnt es auch bei Frauen eine größere Rolle zu spielen, weil die Produktion und dementsprechend die Wirkung von Östrogen dann abnimmt. Auch bestimmte Medikamente, Diäten und Stress können die Haarwurzeln angreifen. Zwischen dem schädigenden Einfluss und dem Aussetzen des Haarwachstums kann jedoch längere Zeit vergehen. Dazu kommt, dass die Haare mit zunehmendem Lebensalter immer dünner werden. Der Grund dafür liegt darin, dass der menschliche Stoffwechsel im Laufe der Jahre immer träger wird.

Dem Problem an die Wurzel gehen

Die hohe Sensibilität der Haarwurzel ist jedoch nicht nur mit Risiken verbunden, sondern bietet auch Chancen. Denn sie reagiert nicht nur auf störende Einflüsse sondern ebenso auch auf kräftigende Effekte. Dies gilt zum Beispiel für Koffein. Es stimuliert die Zellteilung im Gewebe und kann Botenstoffe aktivieren, die wiederum eine Verlängerung des Wachstumszyklus bewirken. Aus diesem Grund fungiert es als Gegenspieler des Testosterons, welches zyklusverkürzende Botenstoffe aktiviert. Doch wie lässt sich Koffein an den Haarwurzeln platzieren? Mit Kaffee lässt sich dies nicht bewerkstelligen, denn dafür müsste man täglich mehrere Liter davon trinken. Wird Koffein äußerlich angewandt, bleibt zunächst ungewiss, ob der Wirkstoff tatsächlich bis an die Haarwurzeln gelangt. Dr. Adolf Klenk, Chemiker und Forschungsleiter des Haarprodukte-Herstellers Dr. Wolff, konnte jedoch in einer Studie an der Berliner Charité im Jahr 2007 belegen, dass bei Anwendung von Kaffein Shampoos tatsächlich Koffein in den Haarfollikel eindringt. Dafür war es lediglich notwendig, das Shampoo beim Waschen der Haare etwas länger – mindestens für zwei Minuten – auf der Kopfhaut zu belassen.

Frisöre empfehlen: kleine „Lichtungen“ kaschieren!

Um kleinere „Lichtungen“ zu kaschieren, eignet sich die sogenannte „Kompakt-Volumen-Stufung“. Sie unterscheidet sich vom klassischen Stufenschnitt dadurch, dass vom unteren Haar jeweils nur so viel gekürzt wird, dass es dem darüber liegenden, längeren Deckhaar den gewünschten Stand gibt. Bei langen Haaren lassen sich sehr ausgedünnte Spitzen durch Hochsteckfrisuren kaschieren. Als weniger aufwendige Alternative bietet sich der Wechsel zu einer Kurzhaarfrisur oder mittellangem Haar an. Scheint die Kopfhaut bei schütterem Haar durch, kann sogenanntes „Streuhaar“ für Abhilfe sorgen. Hierbei handelt es sich um winzig kleine Partikel, welche sich mit dem natürlichen Haar verbinden und dieses dadurch auffüllen. Im Sortiment sind Streuhaare der Marke „Cover Hair“ seit Kurzem in vier unterschiedlichen Farbtönen erhältlich. Als Stylingpartner für dünnes Haar empfehlen sich Haarspray, Schaumfestiger und Volumenpuder. Gel und Wachs hingegen sollten eher gemieden werden, da sie feinem Haar seine Fülle nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here