Bubikopf neu definiert Anleitung für einen modernen und eleganten Schnitt
Bubikopf neu definiert Anleitung für einen modernen und eleganten Schnitt

Bubikopf neu definiert: Anleitung für einen modernen und eleganten Schnitt

Der Bubikopf ist eine Frisur, die seit ihrer Entstehung in den 1920er Jahren Wellen schlägt. Ursprünglich als rebellisches Symbol der Frauenemanzipation und Unabhängigkeit gesehen, hat sich der Bubikopf über die Jahrzehnte hinweg ständig weiterentwickelt und variiert. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die faszinierende Geschichte dieser ikonischen Frisur und untersuchen ihre aktuelle Bedeutung und Beliebtheit in der heutigen Zeit.

Überblick über die Geschichte des Bubikopfs

Die Anfänge in den 1920ern

Der Bubikopf tauchte erstmals in den frühen 1920er Jahren auf. In einer Zeit des sozialen Umbruchs und der wachsenden Frauenrechte entschieden sich viele Frauen, sich von den traditionellen langen Haaren zu verabschieden und stattdessen diesen kürzeren, frecheren Schnitt zu wählen. Der Bubikopf wurde schnell zum Symbol der neuen, modernen Frau – der sogenannten Flapper – die sich trauten, gängige Normen und Geschlechterrollen in Frage zu stellen.

Entwicklung im 20. Jahrhundert

Über die Jahrzehnte hinweg passte sich der Bubikopf den sich ändernden Mode- und Stiltrends an. In den 1950er und 60er Jahren wurde er etwas femininer und weicher, oft gepaart mit Wellen oder Locken. In den 1980er Jahren erlebte der Bubikopf eine Renaissance mit einem eher kantigen und gewagten Aussehen, oft ergänzt durch lebhafte Haarfarben oder ausgefallene Stylingelemente.

- Werbung -

Aktuelle Bedeutung und Beliebtheit

Der moderne Bubikopf

Heute ist der Bubikopf beliebter denn je. Er wird in verschiedenen Längen und Stilen getragen, von kurzen, kantigen Schnitten bis hin zu längeren, asymmetrischen Varianten. Die moderne Version des Bubikopfs ist vielseitig und kann sowohl schick als auch lässig gestylt werden, wodurch er für eine breite Palette von Altersgruppen und Stilen geeignet ist.

Symbol für Individualität und Stärke

Der Bubikopf steht weiterhin für Individualität und Unabhängigkeit. Viele Frauen wählen diesen Schnitt, um ein starkes Statement zu setzen und ihre Persönlichkeit zu unterstreichen. Mit seiner reichen Geschichte und seiner Fähigkeit, sich anzupassen und zu entwickeln, bleibt der Bubikopf ein zeitloser Klassiker in der Welt der Frisuren.

Beliebtheit bei Prominenten und in der Mode

Auch in der Welt der Prominenten und Mode ist der Bubikopf ein ständiger Favorit. Viele Berühmtheiten haben diese Frisur im Laufe der Jahre getragen und damit zu ihrer anhaltenden Beliebtheit beigetragen. Modezeitschriften und Laufstege zeigen regelmäßig Variationen des Bubikopfs, was seine Relevanz in der heutigen Mode- und Schönheitsindustrie unterstreicht.

In den folgenden Abschnitten werden wir detaillierter auf die verschiedenen Aspekte des Bubikopfs eingehen, von Styling-Tipps bis hin zu Anpassungen für verschiedene Gesichtsformen. Bleiben Sie dran, um Ihr Wissen über diese faszinierende und vielseitige Frisur zu erweitern.

Grundlagen des Bubikopf-Schnitts

Der Bubikopf ist nicht nur eine Frisur, sondern ein Statement. Um diesen ikonischen Look perfekt zu gestalten, ist es wichtig, seine Grundelemente zu verstehen. In diesem Abschnitt konzentrieren wir uns auf die charakteristischen Merkmale des Bubikopf-Schnitts sowie auf die geeigneten Haartypen und Gesichtsformen, die diesen Look am besten zur Geltung bringen.

Charakteristische Merkmale

Die Länge

Traditionell ist der Bubikopf ein kurzer Haarschnitt, der oft knapp unterhalb der Ohren endet. In seiner modernen Form kann er jedoch variieren und reicht manchmal bis zur Kinnlinie oder sogar etwas länger.

Die Kontur

Eine Schlüsselkomponente des Bubikopfs ist seine klare und präzise Kontur. Die Haare werden oft in einer geraden Linie rund um den Kopf geschnitten, was dem Stil seine charakteristische Form verleiht.

Das Styling

Der Bubikopf kann glatt und sleek oder mit Wellen und Texturen gestylt werden. Die moderne Variante bietet Spielraum für Kreativität, von glattem, glänzendem Haar bis hin zu verspielten Locken oder kantigen, zerzausten Looks.

Geeignete Haartypen und Gesichtsformen

Haartypen

Der Bubikopf eignet sich für eine Vielzahl von Haartypen. Bei glattem Haar hebt er die klaren Linien und die elegante Form hervor, während er bei welligem oder lockigem Haar für ein verspieltes und dynamisches Aussehen sorgt. Feines Haar gewinnt durch den Schnitt oft an Volumen, während dickes Haar gut in Form gebracht werden kann.

Gesichtsformen
  • Ovale Gesichtsform: Als eine der vielseitigsten Gesichtsformen kann sie nahezu jeden Bubikopf-Stil tragen.
  • Runde Gesichtsform: Ein Bubikopf mit etwas mehr Volumen oben oder asymmetrischen Elementen kann das Gesicht optisch strecken.
  • Eckige Gesichtsform: Weiche Linien und Wellen im Bubikopf können die Härte eckiger Gesichtszüge mildern.
  • Herzförmige Gesichtsform: Ein Bubikopf, der auf Kinnlänge geschnitten ist, balanciert die schmalere Kinnpartie aus.
Individualität

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Empfehlungen nicht feststehen. Die Schönheit des Bubikopfs liegt in seiner Anpassungsfähigkeit, die es ermöglicht, den Schnitt auf die individuellen Merkmale und den persönlichen Stil jeder Person abzustimmen.

Im nächsten Abschnitt werden wir uns eingehend mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung für den perfekten Bubikopf-Schnitt befassen. Dabei gehen wir auf die Vorbereitung, die benötigten Werkzeuge und die Techniken ein, die benötigt werden, um diesen zeitlosen und dennoch modernen Look zu kreieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Schneiden

Ein perfekter Bubikopf beginnt mit der richtigen Vorbereitung und den passenden Werkzeugen. Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung, die Ihnen hilft, diesen klassischen Schnitt Schritt für Schritt umzusetzen.

Vorbereitung und benötigte Werkzeuge

Haare waschen und konditionieren

Beginnen Sie mit sauberen, feuchten Haaren. Ein mildes Shampoo und ein pflegender Conditioner helfen dabei, das Haar geschmeidig zu machen und erleichtern das Schneiden.

Werkzeuge
  • Professionelle Friseurschere: Eine scharfe, hochwertige Schere ist entscheidend für präzise Schnitte.
  • Kamm: Ein feinzahniger Kamm hilft bei der genauen Haarabteilung.
  • Haarschneideklemmen: Diese dienen dazu, das Haar während des Schneidens zu separieren und zu fixieren.
  • Haartrockner und Rundbürste (optional): Für das Styling nach dem Schnitt.
  • Feuchtigkeitsspendendes Haarstyling-Produkt: Um das Haar vor dem Schneiden zu schützen und nach dem Schneiden zu stylen.

Detaillierte Anleitung für den Schnitt

Schritt 1: Haarabteilung

Teilen Sie das Haar in mehrere Abschnitte. Beginnen Sie mit dem unteren Nackenbereich und arbeiten Sie sich nach oben vor.

Schritt 2: Bestimmung der Länge

Entscheiden Sie sich für die gewünschte Länge des Bubikopfs. Bedenken Sie dabei die Gesichtsform und den Haartyp.

Schritt 3: Erster Schnitt

Beginnen Sie im Nackenbereich. Kämmen Sie einen kleinen Abschnitt des Haares gerade nach unten und schneiden Sie ihn auf die gewünschte Länge. Dies wird Ihr Leitfaden für den Rest des Schnitts sein.

Schritt 4: Schneiden in Abschnitten

Arbeiten Sie sich abschnittsweise nach vorne, wobei Sie sich immer am Leitfaden orientieren. Stellen Sie sicher, dass die Schnitte präzise und gleichmäßig sind.

Schritt 5: Seiten und Vorderpartie

Nachdem der hintere Teil fertig ist, widmen Sie sich den Seiten und der Vorderpartie. Hier können Sie sich für einen geraden, symmetrischen Schnitt oder für eine asymmetrische Variante entscheiden.

Schritt 6: Feinheiten und Anpassungen

Überprüfen Sie den Schnitt und nehmen Sie eventuelle Anpassungen vor. Achten Sie auf Gleichmäßigkeit und Symmetrie.

Schritt 7: Styling

Trocknen Sie das Haar mit einem Föhn und verwenden Sie eine Rundbürste für Volumen und Form. Zum Schluss können Sie ein Styling-Produkt verwenden, um den Look zu definieren und zu fixieren.

Abschluss

Betrachten Sie den fertigen Schnitt aus verschiedenen Winkeln, um sicherzustellen, dass er überall gleichmäßig und symmetrisch ist.

Ein gut ausgeführter Bubikopf ist eine Kunst für sich. Mit Geduld, Präzision und den richtigen Werkzeugen kann dieser zeitlose Schnitt zu einem echten Hingucker werden. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über die modernen Interpretationen des Bubikopfs und wie Sie ihn an heutige Trends anpassen können.

Moderne Interpretationen des Bubikopfs

Der Bubikopf hat eine lange Geschichte, aber er bleibt dank seiner ständigen Modernisierung und Anpassungsfähigkeit an aktuelle Trends ein zeitloser Klassiker. In diesem Abschnitt werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Varianten und aktuellen Trends des Bubikopfes sowie auf Anpassungen, die für verschiedene Altersgruppen und Stile geeignet sind.

Varianten und aktuelle Trends

Asymmetrischer Bubikopf
  • Charakteristik: Eine Seite kürzer als die andere, bietet dieser Schnitt einen modernen Twist.
  • Aktueller Trend: Oft kombiniert mit auffälligen Farben oder hervorgehobenen Strähnen.
Bubikopf mit Pony
  • Charakteristik: Ein gerader oder seitlicher Pony kann dem klassischen Bubikopf eine zusätzliche Dimension verleihen.
  • Aktueller Trend: Pony in Kombination mit weichen, welligen Texturen für einen legeren Look.
Texturierter Bubikopf
  • Charakteristik: Mehrschichtiger Schnitt, der eine zusätzliche Textur und Bewegung bietet.
  • Aktueller Trend: Oft gesehen mit zerzausten, lässigen Styling-Methoden.
Bubikopf mit Undercut
  • Charakteristik: Ein Undercut an den Seiten oder am Nacken verleiht dem Bubikopf einen kantigen, modernen Look.
  • Aktueller Trend: Kombination mit grafischen Mustern oder Farbakzenten im Undercut-Bereich.

Anpassungen für verschiedene Altersgruppen und Stile

Junge Erwachsene
  • Stil: Experimentierfreudig mit Farben und unkonventionellen Schnitten.
  • Empfehlung: Mutige Varianten wie asymmetrische Schnitte oder Bubiköpfe mit kräftigen Farben.
Berufstätige Erwachsene
  • Stil: Eleganter, gepflegter Look, der Professionalität ausstrahlt.
  • Empfehlung: Klassischer Bubikopf mit geraden Linien oder sanften Wellen.
Reifere Generation
  • Stil: Zeitlose Eleganz, die Pflegeleichtigkeit und Komfort bevorzugt.
  • Empfehlung: Weichere Varianten des Bubikopfs mit Volumen und leichter Textur.
Vielseitigkeit für alle Altersgruppen
  • Wichtig: Der Bubikopf kann für jede Altersgruppe angepasst werden, wobei die individuellen Merkmale und der persönliche Stil berücksichtigt werden sollten.

Ein modern interpretierter Bubikopf kann ein kraftvolles Stil-Statement sein, das die Persönlichkeit unterstreicht und gleichzeitig mit den neuesten Trends Schritt hält. Im nächsten Abschnitt werden wir uns mit der Pflege und dem Styling des Bubikopfs beschäftigen, um sicherzustellen, dass dieser Look immer frisch und aktuell bleibt.

Pflege und Styling-Tipps

Ein gut gepflegter Bubikopf ist ein echter Hingucker. Die richtige Pflege und das passende Styling sind entscheidend, um diesen Schnitt optimal zur Geltung zu bringen. Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Haarpflege und zu Styling-Methoden, die Ihren Bubikopf frisch und stylisch aussehen lassen.

Richtige Haarpflege für den Schnitt

Regelmäßiger Haarschnitt
  • Wichtigkeit: Der Bubikopf benötigt regelmäßige Schnitte, um seine Form zu bewahren. Alle 4-6 Wochen wird empfohlen.
  • Ziel: Vermeidung von überwachsenen Kanten und Erhaltung der klaren Linien.
Qualitative Haarprodukte
  • Shampoo und Conditioner: Wählen Sie Produkte, die Ihrem Haartyp entsprechen. Für gefärbtes Haar sind spezielle Produkte ratsam.
  • Tiefenpflege: Einmal wöchentlich eine Haarmaske oder eine Tiefenpflegebehandlung verwenden, um das Haar gesund und hydratisiert zu halten.
Schonende Haarbehandlungen
  • Hitze-Schutz: Verwenden Sie immer ein Hitzeschutzmittel, wenn Sie Haartrockner, Glätteisen oder Lockenstäbe benutzen.
  • Vermeidung von Schäden: Begrenzen Sie chemische Behandlungen wie Färben oder Dauerwellen.

Styling-Produkte und Techniken

Auswahl der richtigen Produkte
  • Volumenprodukte: Mousse oder Volumenspray, um dem Haar mehr Fülle zu geben.
  • Texturierende Produkte: Salzspray oder Texturpaste für einen lässigen, zerzausten Look.
  • Glättende Produkte: Serum oder Glättungsbalsam für einen sleeken, glänzenden Finish.
Styling-Techniken
  • Föhnen: Verwenden Sie eine Rundbürste, um Volumen und Form zu erzeugen. Föhnen Sie das Haar von den Wurzeln weg, um mehr Körper zu schaffen.
  • Glätten: Ein Glätteisen kann für einen super sleeken Look verwendet werden. Arbeiten Sie in kleinen Abschnitten und verwenden Sie ein Hitzeschutzmittel.
  • Locken und Wellen: Für einen weicheren Look können Sie mit einem Lockenstab oder Lockenwicklern arbeiten. Lockern Sie die Locken mit den Fingern oder einem breitzinkigen Kamm für natürliche Wellen.
Finish und Halt
  • Haarspray: Ein leichtes Haarspray hilft, den Look den ganzen Tag über zu bewahren, ohne dass das Haar steif wirkt.
  • Regelmäßiges Auffrischen: Zwischendurch können Trockenshampoo oder Textursprays verwendet werden, um dem Haar neues Leben einzuhauchen.

Mit diesen Tipps für Pflege und Styling können Sie sicherstellen, dass Ihr Bubikopf immer bestens aussieht. Im nächsten Abschnitt werden wir uns mit häufigen Fehlern beim Bubikopf-Schnitt und deren Vermeidung befassen, um sicherzustellen, dass Ihr Haarschnitt immer perfekt aussieht.

Häufige Fehler und wie man sie vermeidet

Ein Bubikopf kann atemberaubend aussehen, wenn er richtig geschnitten und gestylt wird. Doch es gibt einige Fallen, in die man leicht tappen kann. Hier erläutern wir häufige Fehler im Zusammenhang mit dem Bubikopf-Schnitt und Styling sowie Tipps, wie man diese vermeiden kann, um den Look langfristig zu erhalten.

Typische Schnitt- und Stylingfehler

Unregelmäßige Längen
  • Problem: Unregelmäßige Längen können entstehen, wenn der Schnitt nicht präzise durchgeführt wird.
  • Lösung: Gehen Sie zu einem erfahrenen Friseur, der auf kurze Haarschnitte spezialisiert ist. Versuchen Sie nicht, komplizierte Schnitte selbst zu Hause durchzuführen.
Überstyling
  • Problem: Zu viel Produkt oder zu intensives Styling kann das Haar beschweren und den natürlichen Fluss des Bubikopfs stören.
  • Lösung: Verwenden Sie Stylingprodukte sparsam. Wählen Sie leichte Produkte, die Struktur bieten, ohne das Haar zu beschweren.
Unpassende Haarprodukte
  • Problem: Die Verwendung von Produkten, die nicht zum Haartyp passen, kann das Aussehen und die Gesundheit des Haares beeinträchtigen.
  • Lösung: Wählen Sie Shampoos, Conditioner und Stylingprodukte, die speziell für Ihren Haartyp und Ihre Haarstruktur geeignet sind.
Zu häufiges Nachschneiden
  • Problem: Zu häufiges Nachschneiden kann dazu führen, dass der Haarschnitt seine Form verliert und ungleichmäßig wird.
  • Lösung: Halten Sie sich an einen regelmäßigen Schnittrhythmus, üblicherweise alle 4-6 Wochen.

Tipps für die langfristige Erhaltung des Looks

Regelmäßige Haarpflege
  • Wichtigkeit: Eine konsequente Haarpflege-Routine ist entscheidend, um das Haar gesund und den Schnitt in Form zu halten.
  • Methoden: Verwenden Sie feuchtigkeitsspendende und nährende Produkte, und schützen Sie das Haar vor Hitze und Umwelteinflüssen.
Anpassungen an das Haarwachstum
  • Strategie: Passen Sie den Schnitt und das Styling an, wie das Haar wächst, um den Look frisch zu halten.
  • Tipps: Geringfügige Anpassungen am Pony oder den Seiten können helfen, den Schnitt zwischen den Friseurbesuchen zu erhalten.
Regelmäßige Salonbesuche
  • Planung: Planen Sie regelmäßige Salonbesuche ein, um den Schnitt auffrischen und anpassen zu lassen.
  • Kommunikation: Besprechen Sie mit Ihrem Friseur Ihre Bedürfnisse und eventuelle Veränderungen, die Sie am Schnitt vornehmen möchten.
Experimentieren mit Variationen
  • Flexibilität: Seien Sie offen für leichte Variationen des Bubikopf-Schnitts, um den Look spannend und aktuell zu halten.
  • Inspiration: Lassen Sie sich von aktuellen Trends und Stilen inspirieren, aber bleiben Sie Ihrem persönlichen Geschmack treu.

Indem Sie diese Fehler vermeiden und die Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Bubikopf immer im besten Licht erstrahlt. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit wird dieser Schnitt zu einem echten Highlight Ihres persönlichen Stils.

Zusammenfassung 

Nachdem wir die verschiedenen Aspekte des Bubikopf-Schnitts detailliert besprochen haben, fassen wir die wichtigsten Punkte zusammen und geben abschließende Gedanken und Empfehlungen.

Wiederholung der wichtigsten Punkte

  • Geschichte und Bedeutung: Der Bubikopf, ursprünglich ein Symbol der Emanzipation in den 1920er Jahren, bleibt bis heute ein Ausdruck von Individualität und Stil.
  • Grundlagen des Schnitts: Charakteristisch sind klare Linien und eine präzise Form, die für verschiedene Haartypen und Gesichtsformen angepasst werden kann.
  • Moderne Interpretationen: Asymmetrische Schnitte, texturierte Varianten und der Einsatz von Farben und Undercuts zeigen die Vielseitigkeit des Bubikopfs in der heutigen Zeit.
  • Pflege und Styling: Regelmäßige Pflege, die Auswahl der richtigen Produkte und Techniken sind entscheidend für die Erhaltung des Looks.
  • Vermeidung von Fehlern: Ein Bewusstsein für häufige Fehler beim Schneiden und Styling hilft, den Bubikopf optimal zu präsentieren.

Der Bubikopf ist mehr als nur eine Frisur; er ist ein Statement und ein Spiegel der Persönlichkeit. Obwohl er tief in der Geschichte verwurzelt ist, bietet er durch seine Anpassungsfähigkeit an moderne Trends eine zeitlose Attraktivität. Für diejenigen, die diesen Schnitt tragen oder in Betracht ziehen:

  • Seien Sie mutig: Trauen Sie sich, mit verschiedenen Varianten des Bubikopfs zu experimentieren.
  • Pflegen Sie Ihren Stil: Regelmäßige Pflege und professionelle Schnitte sind der Schlüssel, um den Look frisch und ansprechend zu halten.
  • Personalisieren Sie Ihren Look: Passen Sie den Bubikopf an Ihren individuellen Stil und Ihre Bedürfnisse an.

Der Bubikopf ist ein kraftvolles Symbol für Selbstausdruck und Eleganz. Mit der richtigen Pflege, einem guten Verständnis für Styling und einem Hauch von Kreativität können Sie diesen klassischen Schnitt zu einem Teil Ihrer einzigartigen Persönlichkeit machen.

Häufige Leserfragen zum Thema Bubikopf

Als Experte für Frisuren, insbesondere den Bubikopf, beantworte ich häufig gestellte Fragen und gebe wertvolle Tipps und Erklärungen.

Frage 1: Ist der Bubikopf für jeden Haartyp geeignet?

  • Antwort: Ja, der Bubikopf kann für fast jeden Haartyp angepasst werden. Bei glattem Haar betont er die klaren Linien und die Struktur. Bei welligem oder lockigem Haar verleiht er ein lebendiges und dynamisches Aussehen. Die Schlüsselrolle spielt die individuelle Anpassung des Schnitts an die Haarstruktur.

Frage 2: Kann ich einen Bubikopf tragen, wenn ich ein rundes Gesicht habe?

  • Antwort: Absolut! Der Bubikopf kann für verschiedene Gesichtsformen, einschließlich runder Gesichter, maßgeschneidert werden. Für runde Gesichter empfiehlt es sich, etwas Volumen an der Oberseite zu schaffen oder einen asymmetrischen Schnitt zu wählen, um das Gesicht optisch zu strecken.

Frage 3: Wie oft muss ich meinen Bubikopf nachschneiden lassen?

  • Antwort: Um die Form des Bubikopfs zu bewahren, ist es ideal, alle 4-6 Wochen zum Nachschneiden zu gehen. Dies hängt jedoch auch von Ihrem individuellen Haarwachstum und dem gewählten Stil ab.

Frage 4: Welche Styling-Produkte sollte ich für meinen Bubikopf verwenden?

  • Antwort: Wählen Sie Produkte, die Ihrem Haartyp und dem gewünschten Look entsprechen. Für Volumen und Struktur sind Mousse oder Textursprays ideal. Wenn Sie einen glatten Look bevorzugen, sind Glättungsseren oder -balsame eine gute Wahl. Vermeiden Sie schwere Produkte, die das Haar beschweren können.

Frage 5: Kann ich meinen Bubikopf zuhause selbst schneiden?

  • Antwort: Obwohl es möglich ist, den Bubikopf zuhause zu schneiden, empfehle ich, dies von einem professionellen Friseur machen zu lassen. Der Bubikopf erfordert Präzision und Erfahrung, um die charakteristische Form und Symmetrie zu erzielen.

Frage 6: Wie kann ich meinen Bubikopf für eine formelle Veranstaltung stylen?

  • Antwort: Für formelle Anlässe können Sie Ihren Bubikopf mit einer glatten, eleganten Textur stylen. Nutzen Sie ein Glätteisen für einen sleeken Look oder fügen Sie sanfte Wellen mit einem Lockenstab hinzu. Ein glänzendes Finish-Spray kann dem Haar einen zusätzlichen Glanz verleihen.

Frage 7: Sind regelmäßige Pflegebehandlungen für meinen Bubikopf notwendig?

  • Antwort: Ja, regelmäßige Pflegebehandlungen sind wichtig, um das Haar gesund und den Schnitt in Form zu halten. Tiefenpflegebehandlungen, die Feuchtigkeit und Nährstoffe liefern, sind besonders empfehlenswert.
Anzeige
Bestseller Nr. 1
BALDUR Garten Winterharter Bodendecker Isotoma...
  • Liefergröße: 9 Pflanzen je im 9x9 cm-Topf
  • Standort: Sonne bis Halbschatten, Blütezeit: Juni-August
  • Wuchshöhe: 5-10 cm, Pflanzabstand: 20-30 cm
Bestseller Nr. 2
Graskopf auf Vase mit lustigen Tierköpfen...
  • Graskopf - lustige Tiereköpfe auf Vase
  • Verschiedene Tierköpfe - eine Auswahl ist hier nicht...
  • 4 Stück im Set - in der Regel 4-fach sortiert
Bestseller Nr. 3
BALDUR Garten Winterharter Bodendecker Isotoma...
  • Liefergröße: 9x9cm Topf
  • Winterharter Bodendecker bildet schöne Teppiche! Blau...
  • Trittfest, verzeiht wenn man mal auf ihn tritt! Pflegeleicht...
15%Bestseller Nr. 4
Solar-Blumentopf Gesicht Kopf Sukkulente Pflanze...
  • 🌻【Gesicht Blumentöpfe mit Solar Lichterkette】 -Der...
  • 🌻【Hochwertiges Material】 -Die übertopf mit gesicht...
  • 🌻【Einzigartiges Design】 -Einzigartiges solar...
Vorheriger ArtikelFrisuren Anleitung – Zopf Dutt
Nächster ArtikelBiotin – Stärkung der Haare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein