Tipps-gegen-Strohiges-Haar
Roman Samborskyi/shutterstock.com

5 Produkte, die Ihr Strohiges Haar Retten Werden – Sie werden nicht glauben, was Nummer 3 ist!

Strohiges Haar: Zurück zu Glanz und Geschmeidigkeit

Es gibt Tage, an denen steht man auf, wirft einen ersten Blick in den Spiegel und weiß sofort, dass dieser Tag frisurtechnisch einer von der unangenehmeren Sorte wird. Das Haar ist glanzlos, matt und steht rebellisch nach allen Seiten. Kurz gesagt: Es wirkt strohig. Das liegt daran, dass das Haar einfach strapaziert ist. Die Gründe für die Überstrapazierung des Haares können dabei verschiedene Gestalten annehmen. Zu häufige Benutzung eines Glätteisens, intensives Haarefärben oder ein zu heißer Föhn können dem Haar genauso schaden, wie radikale Diäten, Krankheiten oder einige Medikamente. Die natürliche Schuppenschicht des Haares wird angegriffen und es bricht.

Strohiges Haar bezeichnet eine Haarbeschaffenheit, die trocken, spröde und oft glanzlos ist. Es fühlt sich oft rau an und kann schwer zu handhaben und zu stylen sein. Strohiges Haar kann durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden, darunter Umweltschäden, chemische Behandlungen, Hitze-Styling und eine unzureichende Haarpflege.

- Werbung -

Haar besteht aus mehreren Schichten. Die äußere Schicht, die als Schuppenschicht bekannt ist, besteht aus winzigen, übereinander liegenden Schuppen, die das Haar schützen. Bei gesundem Haar liegen diese Schuppen eng an und verleihen dem Haar einen glänzenden, glatten Look. Bei strohigem Haar sind diese Schuppen jedoch oft angehoben oder beschädigt, was das Haar rau und trocken aussehen lässt und es anfälliger für weiteren Schaden macht.

Hitze-Styling (wie Glätten oder Locken), chemische Behandlungen (wie Färben oder Dauerwellen), und Umweltschäden (wie Sonneneinstrahlung oder Chlorwasser) können alle dazu führen, dass die Schuppenschicht beschädigt wird und das Haar strohig wird. Mangel an Feuchtigkeit ist ein weiterer häufiger Auslöser. Dies kann durch eine unzureichende Haarpflege (wie zu häufiges Waschen oder die Verwendung von harten Shampoos) oder durch innere Faktoren wie Dehydration oder eine unausgewogene Ernährung verursacht werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass strohiges Haar ein Zeichen dafür sein kann, dass das Haar mehr Pflege benötigt. Glücklicherweise gibt es viele Behandlungen und Produkte, die helfen können, das Haar zu hydratisieren und die Gesundheit der Schuppenschicht wiederherzustellen, um das Aussehen und das Gefühl von strohigem Haar zu verbessern.

Strohiges Haar: Ein „Pflegefall“

Haare sind empfindlich. Anwendungen wie Glätten, Färben und heißes Föhnen sind eine Tortur für die Haare. Damit muss ab sofort Schluss sein, um auf dem Kopf wieder Ordnung zu schaffen.

Arbeiten Sie schon beim Waschen der Haare das Shampoo nicht zu grob ein, sondern durch sanftes kneten. So bemerken Sie nach dem Waschen sofort die deutlich leichtere Kämmbarkeit. Damit das Haar wieder zu Kräften kommt, sind eine Spülung und ein Conditioner unabdingbar. Anstatt sofort nach dem Waschen zum Föhn zu greifen, wickeln Sie die Haare am besten erstmal in ein Handtuch ein und lassen ihnen dort ein bisschen Zeit zum Trocknen. So ersparen Sie ihren ohnehin schon geschädigten Haaren die heiße, trockene Föhnluft und vermeiden eine weitere Schädigung. Bevor dann doch der Föhn zum Einsatz kommt, fahren Sie behutsam mit einem groben Kamm durch ihr Haar und tragen eine Haarkur auf, die nicht ausgespült werden muss, eine sogenannte Leave-In-Kur. Diese schützt das Haar vor der Föhnluft und spendet wichtige Nährstoffe, damit sich das Haar wieder aufbauen kann.

Behandlung von “Strohiges Haar”

Die Behandlung von strohigem Haar kann je nach Ursache variieren, aber es gibt einige allgemeine Schritte und Tipps, die helfen können, das Haar gesünder und geschmeidiger zu machen.

1. Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Shampoos und Conditionern: Wie bereits erwähnt, können Shampoos und Conditioner, die auf die Hydratation ausgerichtet sind, dazu beitragen, das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Haarstruktur zu verbessern. Vermeiden Sie Produkte, die Sulfate und Alkohol enthalten, da diese das Haar austrocknen können.

2. Regelmäßige Anwendung von Haarmasken: Haarmasken können eine tiefe Pflege bieten und dazu beitragen, die Feuchtigkeitsbalance im Haar wiederherzustellen. Es ist ideal, einmal pro Woche eine Maske zu verwenden. Sie können auch natürliche Zutaten wie Avocado, Ei oder Honig verwenden.

3. Einsatz von Leave-In-Conditionern und Haarölen: Diese Produkte können nach dem Waschen verwendet werden, um das Haar zu schützen und zusätzliche Feuchtigkeit zu liefern. Sie können auch dazu beitragen, das Haar zu entwirren und es glatter zu machen.

4. Schutz vor Hitze: Übermäßige Hitze kann das Haar beschädigen und es trocken und strohig machen. Verwenden Sie immer ein Hitzeschutzspray, wenn Sie Heizwerkzeuge verwenden, und versuchen Sie, die Verwendung dieser Werkzeuge auf ein Minimum zu reduzieren.

5. Gesunde Ernährung und Hydratation: Die Gesundheit der Haare beginnt von innen. Eine ausgewogene Ernährung, reich an Vitaminen und Mineralien, sowie eine ausreichende Wasseraufnahme, können dazu beitragen, das Haar gesund zu halten.

6. Regelmäßiger Haarschnitt: Trockene und gespaltene Spitzen können das Haar strohig aussehen lassen. Regelmäßige Haarschnitte helfen dabei, diese Spitzen zu entfernen und das allgemeine Aussehen und Gefühl des Haares zu verbessern.

7. Mäßiges Färben und Bleichen: Chemische Behandlungen wie Färben und Bleichen können das Haar beschädigen und trocken machen. Versuchen Sie, diese auf ein Minimum zu beschränken und immer einen professionellen Friseur zu konsultieren, um Schäden zu minimieren.

8. Verwenden Sie ein Mikrofasertuch oder ein altes T-Shirt zum Trocknen: Im Vergleich zu herkömmlichen Handtüchern können diese Materialien helfen, Frizz zu reduzieren und Haarbruch zu verhindern.

Denken Sie daran, dass es einige Zeit dauern kann, bis Verbesserungen sichtbar sind, da Haare eine gewisse Zeit benötigen, um sich zu regenerieren und zu heilen. Mit Geduld und konsequenter Pflege sollte Ihr Haar jedoch gesünder und weniger strohig werden.

Das richtige Styling bei strohigem Haar

Damit das Haar noch glatter und seidiger wird, sei Ihnen zu „Anti-Frizz-Produkten“ geraten. Sie legen sich als schützende Schicht um jedes Haar und reparieren die geschädigten Stellen. Damit wird das Haar nicht nur glatter, sondern auch glänzender.

Wenn Sie die Zeit erübrigen können, lassen Sie die Haare am besten an der Luft trocknen. Wenn dann der Föhn aus Zeitmangel doch mal wieder herhalten muss, stellen Sie ihn möglichst auf niedrige Hitze ein. Schonende Alternativen zum herkömmlichen Föhn sind Diffusor-Aufsätze oder Ionen-Föhne.

Ist das Haar beinahe schon trocken, nehmen Sie sich eine Rundbürste zur Hand und Föhnen das Haar stückweise über die Bürste, wobei Sie von oben beginnend nach unten bürsten, um die geschädigte Schuppenschicht der Haare zu schließen. Dabei ist auf einen Mindestabstand von 15-20 Zentimetern zum Föhn zu achten.

Zuletzt sollten Sie auch bei ihrem Stylingprodukt der Wahl auf eine fettende Wirkung achten, um ihrem Haar noch mehr Pflege zu geben und die Geschmeidigkeit zu erhöhen.

Leser des Artikel Interessierten sich für folgende Produkte

  1. Feuchtigkeitsspendende Shampoos und Conditioner: Diese Produkte sind darauf ausgerichtet, das Haar zu hydratisieren und ihm die notwendige Feuchtigkeit zurückzugeben. Sie enthalten häufig Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Sheabutter oder Hyaluronsäure, die bekannt dafür sind, die Haarstruktur zu pflegen und das Haar geschmeidiger zu machen.
  2. Haarmasken: Haarmasken bieten eine tiefenwirksame Pflege und können helfen, die Feuchtigkeitsbalance im Haar wiederherzustellen. Masken auf der Basis von Kokosöl, Arganöl oder Avocadoöl sind besonders nährstoffreich und können helfen, strohiges Haar zu bekämpfen.
  3. Leave-In Conditioner: Diese Produkte werden nach dem Waschen auf das Haar aufgetragen und nicht ausgespült. Sie bieten eine anhaltende Pflege, die dazu beitragen kann, das Haar zu glätten und zu entwirren.
  4. Hitzeschutzsprays: Diese sind unerlässlich, wenn Sie regelmäßig heiße Stylinggeräte verwenden. Sie bilden eine schützende Schicht um das Haar, die es vor Hitze und Schäden schützt.
  5. Haaröle: Produkte wie Arganöl, Kokosöl oder Jojobaöl können helfen, das Haar zu nähren und Feuchtigkeit einzuschließen. Sie können als Behandlung vor dem Shampoonieren, nach dem Styling oder als nächtliche Behandlung verwendet werden.

Beim Kauf von Haarpflegeprodukten ist es wichtig, Produkte zu wählen, die frei von harten Chemikalien wie Sulfaten und Alkoholen sind, da diese das Haar austrocknen können. Achten Sie auch darauf, dass Sie Produkte entsprechend Ihrem spezifischen Haartyp und Ihren Bedürfnissen auswählen. Was für jemanden mit feinem Haar funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht unbedingt für jemanden mit dichtem oder lockigem Haar.

Häufige Leserfragen zum Thema “Strohiges Haar”

1. Was sind die Hauptursachen für strohiges Haar?

Strohiges Haar kann durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden. Dazu gehören:

  • Hitze-Styling: Regelmäßige Verwendung von heißen Stylinggeräten wie Haarglättern, Lockenstäben und Föhnen kann die Haarstruktur beschädigen und zu strohigem Haar führen.
  • Chemische Behandlungen: Bleichen, Färben oder Dauerwellen können die Haarstruktur ebenfalls erheblich schädigen und das Haar trocken und brüchig machen.
  • Umweltschäden: Sonneneinstrahlung, Chlorwasser und salziges Meerwasser können das Haar austrocknen und zu einem strohigen Aussehen führen.
  • Unzureichende Feuchtigkeitszufuhr: Eine unzureichende Pflege, die eine fehlende Feuchtigkeitszufuhr mit einschließt, kann dazu führen, dass das Haar austrocknet und spröde wird.

2. Wie kann ich strohiges Haar vermeiden?

Um strohiges Haar zu vermeiden, sollten Sie die Verwendung von heißen Stylinggeräten auf ein Minimum reduzieren und wenn Sie sie verwenden, sollten Sie immer ein Hitzeschutzmittel verwenden. Vermeiden Sie aggressive chemische Behandlungen und verwenden Sie Pflegeprodukte, die speziell für die Bedürfnisse Ihres Haartyps entwickelt wurden. Achten Sie darauf, dass Sie Ihrem Haar regelmäßig Feuchtigkeit zuführen, sei es durch die Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Shampoos und Conditionern oder durch regelmäßige Haarmasken.

3. Welche Produkte helfen gegen strohiges Haar?

Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die speziell entwickelt wurden, um strohiges Haar zu behandeln. Dazu gehören tiefenpflegende Shampoos und Conditioner, Leave-in-Conditioner, Haaröle und Seren, und hitzeschützende Produkte. Diese Produkte enthalten oft Inhaltsstoffe wie Keratin, Arganöl, Kokosöl oder Sheabutter, die bekannt dafür sind, das Haar zu nähren und zu hydratisieren.

4. Wie kann ich strohiges Haar reparieren?

Die Reparatur von strohigem Haar beginnt damit, die zugrunde liegende Ursache des Problems zu behandeln. Wenn Ihr Haar durch Hitze oder chemische Schäden beschädigt ist, versuchen Sie, diese Behandlungen zu minimieren oder zu vermeiden. Fügen Sie feuchtigkeitsspendende Produkte zu Ihrer Haarpflegeroutine hinzu und erwägen Sie die Verwendung einer tiefenpflegenden Maske oder Behandlung einmal pro Woche. Eine gesunde Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr können ebenfalls dazu beitragen, die Gesundheit und das Aussehen Ihres Haares zu verbessern. Bei hartnäckigem, strohigem Haar könnte ein Besuch bei einem professionellen Haarstylisten, der spezielle reparierende Behandlungen durchführen kann, hilfreich sein.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
L'Oréal Paris Elvital Hitzeschutzspray für...
  • Pflegendes Haarspray zum Schutz vor Frizz und Hitze beim...
  • Ergebnis: 3 Tage Anti-Frizz und Schutz vor Luftfeuchtigkeit,...
  • Anwendung: 1. Auftragen des Glättungssprays auf...
Bestseller Nr. 2
ghd bodyguard - heat protect spray,...
  • ref - 990-34214
  • marke - ghd
  • inhalt - 120 ml
Bestseller Nr. 3
Jean & Len Hitzeschutz Leave-In Spray, für jeden...
  • Das Jean und Len Hitzeschutzspray schützt die Haare vor...
  • Die 2-Phasen Anti-Frizz-Pflegeformel mit pflanzlichem...
  • Das Hitzeschutzspray kann für das Styling mit dem Föhn,...
Bestseller Nr. 4
Wella EIMI Thermal Image Hitzeschutzspray –...
  • Die einzigartige Stylingformel von EIMI besteht aus 2...
  • Beim Styling mit dem Föhnspray erhält das Haar einen...
  • Das Glättungsspray gut schütteln, damit sich die 2 Phasen...
Vorheriger ArtikelTipps gegen Schuppen
Nächster ArtikelDie Wahrheit über das Haare Kämmen – Was Ihnen niemand erzählt hat!