So unterstreicht Ihre Frisur Ihre natürliche Schönheit Die Kunst der passenden Gesichtsformen
So unterstreicht Ihre Frisur Ihre natürliche Schönheit Die Kunst der passenden Gesichtsformen puhhha/shutterstock.com

So unterstreicht Ihre Frisur Ihre natürliche Schönheit: Die Kunst der passenden Gesichtsformen

Das Gesicht ist oft das Erste, was Menschen an uns wahrnehmen. Es ist das Zentrum unserer Mimik, es vermittelt Emotionen, Persönlichkeit und lässt oft Rückschlüsse auf unser Inneres zu. Aber genauso, wie Kleidung und Make-up eine wichtige Rolle dabei spielen, wie wir von anderen wahrgenommen werden, spielt die Frisur eine entscheidende Rolle dabei, wie unsere Gesichtszüge zur Geltung kommen. Die Gesichtsform kann bestimmen, welche Frisuren uns am besten stehen und welche vielleicht weniger vorteilhaft für uns sind. Sie beeinflusst, wie bestimmte Stile unser Gesicht umrahmen und welche Bereiche betont oder abgeschwächt werden sollten. Es ist also nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern auch der Harmonie und Ästhetik. In dieser Einführung tauchen wir tief in die Kunst und Wissenschaft der Frisurenwahl basierend auf der Gesichtsform ein und entdecken, wie man den besten Look für sich selbst kreiert.

Grundlegende Gesichtsformen und ihre Charakteristika


Jeder Mensch ist einzigartig, doch über die Jahre haben Experten in der Schönheits- und Friseurbranche mehrere allgemeine Gesichtsformen identifiziert. Die Kenntnis dieser Formen und ihrer Merkmale kann erheblich dazu beitragen, Frisuren zu finden, die harmonisch und vorteilhaft wirken.

Grundlegende Gesichtsformen
Grundlegende Gesichtsformen lanitta/shutterstock.com

Oval

Charakteristika:

- Werbung -
  • Stirn ist nur geringfügig breiter als der Kiefer.
  • Die Länge des Gesichts ist ungefähr das Eineinhalbfache seiner Breite.
  • Das Kinn ist leicht gerundet.

Tipp: Personen mit einer ovalen Gesichtsform haben Glück, da diese Form als besonders vielseitig gilt. Die meisten Frisuren passen gut zu dieser Gesichtsform.


Rund

Charakteristika:

  • Die Breite und Länge des Gesichts sind ungefähr gleich.
  • Auffallende runde Wangen.
  • Das Kinn ist rundlich.

Tipp: Frisuren, die Länge hinzufügen und das Gesicht etwas strecken, sind ideal. Ein seitlicher Scheitel kann hierbei auch sehr schmeichelhaft sein.


Quadratisch

Charakteristika:

  • Stirn, Wangenknochen und Kiefer haben fast die gleiche Breite.
  • Der Unterkiefer ist ausgeprägt und kantig.

Tipp: Weiche, wellige Frisuren oder solche, die die kantigen Merkmale abmildern, sind vorteilhaft. Ein lockerer Pony kann ebenso schmeicheln.


Rechteckig

Charakteristika:

  • Stirn, Wangenknochen und Kiefer haben etwa die gleiche Breite, aber das Gesicht ist länger als bei der quadratischen Form.
  • Ein eher gerades Seitenprofil.

Tipp: Frisuren, die Breite hinzufügen und die Länge des Gesichts abmildern, sind ideal. Betonte Seitenpartien oder voluminöse Looks können hier gut passen.


Herzförmig

Charakteristika:

  • Die Stirn ist breiter als die Wangenknochen und der Kiefer.
  • Das Kinn läuft spitz zu.

Tipp: Frisuren, die Volumen im unteren Bereich des Gesichts hinzufügen, können die Gesichtsproportionen ausgleichen. Ein langer, seitlicher Pony kann auch sehr vorteilhaft sein.


Diamantförmig

Charakteristika:

  • Die Wangenknochen sind die breiteste Stelle des Gesichts.
  • Stirn und Kiefer sind schmaler.

Tipp: Frisuren, die die Stirn und den Kieferbereich fülliger erscheinen lassen, sind ideal. Ein mittellanger Schnitt oder Beach Waves können dieser Gesichtsform schmeicheln.


Birnenförmig

Charakteristika:

  • Der Kiefer ist breiter als die Wangenknochen und die Stirn.
  • Das Gesicht kann unten schwerer wirken.

Tipp: Volumen im oberen Teil des Haares und um die Augen kann helfen, die Gesichtsproportionen auszugleichen. Ein lockerer, seitlicher Pony oder wellige Stile können hier gut funktionieren.


Die richtige Frisur kann das Beste in jeder Gesichtsform hervorheben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Individualität und Selbstvertrauen am Ende immer am wichtigsten sind. Es geht darum, einen Stil zu finden, der sich nicht nur richtig anfühlt, sondern auch das Beste in Ihnen zum Vorschein bringt.

Wie man seine Gesichtsform erkennt


Die Bestimmung der eigenen Gesichtsform kann manchmal knifflig sein, da wir oft geneigt sind, uns auf bestimmte Merkmale zu fixieren und andere zu übersehen. Doch mit einigen Tipps und Techniken wird es einfacher, die Gesichtsform korrekt zu identifizieren.

Tipps und Techniken zur Bestimmung


1. Freier Blick: Binden Sie Ihre Haare zurück oder tragen Sie eine Haube, um Ihr Gesicht vollständig freizulegen. Entfernen Sie Make-up, um natürliche Konturen und Linien sichtbar zu machen.

2. Verwenden Sie einen Spiegel: Betrachten Sie Ihr Gesicht direkt von vorne in einem gut beleuchteten Spiegel.

3. Umriss zeichnen: Eine nützliche Methode kann sein, mit einem abwaschbaren Marker oder Lippenstift den Umriss Ihres Gesichts auf dem Spiegel nachzuzeichnen.

4. Hauptmerkmale identifizieren: Schauen Sie auf die breiteste Stelle Ihres Gesichts. Ist es die Stirn? Die Wangenknochen? Oder der Kiefer? Wie ist die Form Ihres Kinns? Dies gibt Hinweise auf Ihre Gesichtsform.

5. Messen: Für eine genauere Bestimmung können Sie ein Maßband verwenden, um die Breite Ihrer Stirn, Wangenknochen und Ihres Kiefers sowie die Länge Ihres Gesichts zu messen.

Häufige Fehler vermeiden


1. Nicht objektiv sein: Wir alle haben Selbstwahrnehmungen, die nicht immer der Realität entsprechen. Versuchen Sie, beim Bestimmen Ihrer Gesichtsform neutral zu bleiben und sich nicht auf frühere Annahmen oder Kommentare anderer zu verlassen.

2. Überanalysieren: Es ist leicht, in kleine Details vertieft zu werden. Fokussieren Sie sich stattdessen auf die groben Linien und Formen Ihres Gesichts.

3. Vergleich mit Prominenten: Während viele Beauty-Artikel Prominente als Beispiele für bestimmte Gesichtsformen verwenden, sind diese oft gestylt, geschminkt oder sogar digital bearbeitet, was ihre tatsächliche Gesichtsform verändern kann.

4. Nicht berücksichtigen von Kombinationsgesichtsformen: Einige Menschen haben Merkmale von mehr als einer Gesichtsform. Es ist möglich, dass Ihr Gesicht Elemente von zwei verschiedenen Formen aufweist.

Es ist wichtig zu betonen, dass jeder Mensch einzigartig ist und dass es keine “eine Größe für alle” gibt, wenn es um Schönheit geht. Die Bestimmung Ihrer Gesichtsform dient lediglich als Leitfaden, um Entscheidungen zu treffen, die Ihre natürlichen Züge betonen und Ihnen helfen, sich in Ihrer Haut selbstsicher und wunderschön zu fühlen.

Empfohlene Frisuren für jede Gesichtsform


Die Wahl der richtigen Frisur kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, Ihre besten Merkmale hervorzuheben und mögliche Problemzonen zu kaschieren. Während Individualität und persönlicher Geschmack immer eine Rolle spielen sollten, gibt es einige allgemeine Empfehlungen, die Ihnen helfen können, Entscheidungen zu treffen, die Ihrer Gesichtsform schmeicheln.


Oval

Kurz: Pixie-Cuts und kurze Bob-Frisuren können sehr schmeichelhaft sein. Mittellang: Geschichtete Bob-Frisuren oder Beach Waves. Lang: Fast alles funktioniert, von geraden bis zu welligen oder lockigen Styles. Vermeiden: Extrem flache oder volumenlose Stile, die das Gesicht verlängern könnten.


Rund

Kurz: Ein asymmetrischer Bob oder Pixie-Cut mit Volumen an der Oberseite. Mittellang: Geschichtete Schnitte, die das Gesicht umrahmen, können schmeicheln. Lang: Lange, gerade Frisuren mit seitlichem Pony. Vermeiden: Kurze, runde Schnitte und Frisuren, die das Gesicht noch runder wirken lassen.


Quadratisch

Kurz: Weiche Pixie-Cuts mit abgerundeten Kanten. Mittellang: Ein Bob mit welligen Enden, der das Kinn umspielt. Lang: Lockige oder wellige Frisuren, die Weichheit verleihen. Vermeiden: Gerade Schnitte, die an den Kieferlinien enden.


Rechteckig

Kurz: Abgerundete oder weiche Pixie-Cuts. Mittellang: Geschichtete Bobs, die die Wangenlinie betonen. Lang: Lange Frisuren mit Volumen an den Seiten. Vermeiden: Extrem flache oder gerade Frisuren.


Herzförmig

Kurz: Pixie-Cuts mit Volumen an der Oberseite. Mittellang: Geschichtete Bobs, die das Kinn umspielen. Lang: Lange, wellige oder lockige Frisuren. Vermeiden: Stile, die das obere Gesicht überbetonen und zu viel Volumen an den Seiten.


Diamantförmig

Kurz: Weiche Pixie-Cuts oder Bobs mit seitlichem Pony. Mittellang: Geschichtete oder wellige Frisuren. Lang: Gerade oder wellige Frisuren mit seitlichem Pony. Vermeiden: Stile, die die Wangenpartie zu sehr betonen.


Birnenförmig

Kurz: Voluminöse Pixie-Cuts oder kurze Frisuren mit Volumen an der Oberseite. Mittellang: Geschichtete Bobs mit Volumen an den Seiten. Lang: Voluminöse, lange Frisuren. Vermeiden: Frisuren, die das untere Gesicht zu sehr betonen.

Unabhängig von Ihrer Gesichtsform ist das Wichtigste, eine Frisur zu wählen, die Sie lieben und die Ihnen Selbstvertrauen verleiht. Es ist auch immer eine gute Idee, sich von einem erfahrenen Friseur oder Stylisten beraten zu lassen, der individuelle Empfehlungen basierend auf Ihrem Haartyp, Ihrer Gesichtsform und Ihrem Lebensstil geben kann.

Einfluss von Haartextur und -dichte


Während die Gesichtsform ein entscheidender Faktor bei der Wahl der richtigen Frisur ist, dürfen Haartextur und -dichte nicht übersehen werden. Diese beiden Eigenschaften können erheblich beeinflussen, wie eine bestimmte Frisur aussieht und wie sie gehandhabt wird. Eine Frisur, die bei feinem, glattem Haar großartig aussieht, könnte bei dickem, lockigem Haar ganz anders wirken.

Wie Haartextur und -dichte die Wahl beeinflussen können


1. Haartextur: Die Textur Ihres Haares – ob glatt, wellig, lockig oder kraus – beeinflusst, wie die Haarstränge fallen und sich formen. Glattes Haar könnte beispielsweise schneller “flach” wirken, während lockiges Haar mehr Volumen und Form bietet.

2. Haardichte: Dichte bezieht sich darauf, wie viel Haar Sie tatsächlich auf Ihrem Kopf haben. Personen mit dichtem Haar haben mehr Haarstränge pro Quadratzentimeter Kopfhaut als Personen mit dünnem Haar.

Anpassungen und Variationen für unterschiedliche Haartypen


Glatte Haare:

  • Vorteil: Glatte Haare sind oft glänzender und reflektieren das Licht besser.
  • Anpassungen: Volumen durch Layering oder Produkte, die Volumen geben. Vermeiden Sie schwere Produkte, die das Haar beschweren könnten.

Wellige Haare:

  • Vorteil: Natürliches Volumen und Bewegung.
  • Anpassungen: Verwenden Sie Produkte, die die Wellen definieren und Frizz minimieren. Layering kann helfen, die Form zu betonen.

Lockige Haare:

  • Vorteil: Natürliches Volumen und eine einzigartige Textur.
  • Anpassungen: Feuchtigkeitsprodukte, um Locken zu definieren und Frizz zu verhindern. Schnitte sollten die Lockenstruktur berücksichtigen.

Krause Haare:

  • Vorteil: Starke, auffällige Textur.
  • Anpassungen: Intensive Feuchtigkeitsbehandlungen und Produkte, die das Haar glätten und Frizz reduzieren. Ein erfahrener Friseur kann helfen, die besten Schnitte für diese Haartextur zu bestimmen.

Dichtes Haar:

  • Vorteil: Viele Styling-Optionen und natürliches Volumen.
  • Anpassungen: Ausdünnen oder Layering, um Gewicht zu reduzieren und die Form zu verbessern.

Dünnes Haar:

  • Vorteil: Schnelltrocknend und oft leicht zu stylen.
  • Anpassungen: Volumenprodukte und Techniken wie Backcombing. Ein guter Schnitt kann auch dazu beitragen, dass das Haar dicker erscheint.

Unabhängig von Ihrer Haartextur und -dichte geht es darum, die Einzigartigkeit und Schönheit dessen zu umarmen, was Sie haben. Mit den richtigen Produkten, Techniken und einem guten Schnitt können Sie das Beste aus Ihrem Haartyp herausholen und Looks kreieren, die sowohl stilvoll als auch praktisch sind.

Abschließende Überlegungen


Das Streben nach der perfekten Frisur kann manchmal überwältigend erscheinen, besonders in einer Welt, die ständig von neuen Trends und sich verändernden Schönheitsidealen beeinflusst wird. Aber während Ratschläge und Tipps wertvoll sein können, gibt es ein paar Kernüberlegungen, die man im Hinterkopf behalten sollte.

Die Bedeutung von Individualität und Selbstvertrauen


Es gibt keine “Einheitsgröße”, die für alle passt, wenn es um Frisuren geht. Was bei einer Person fantastisch aussieht, funktioniert möglicherweise nicht für eine andere. Und das ist in Ordnung. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Schönheit in der Individualität liegt. Anstatt ständig den neuesten Trends nachzujagen, sollten Sie sich auf das konzentrieren, was Ihr einzigartiges Selbst am besten zum Ausdruck bringt.

Selbstvertrauen spielt auch eine entscheidende Rolle. Wenn Sie sich in Ihrer Haut und mit Ihrer Frisur wohlfühlen, strahlen Sie das aus. Dieses Selbstvertrauen kann oft attraktiver sein als jede Frisur oder jedes Outfit.

Experimentieren und Spaß haben: Es ist nur Haar!


Das Schöne an Haaren ist, dass sie wachsen. Das bedeutet, dass Sie Raum zum Experimentieren haben. Wollten Sie schon immer eine kühne neue Farbe ausprobieren? Oder einen radikal anderen Schnitt? Warum nicht? Selbst wenn das Ergebnis nicht genau das ist, was Sie erwartet haben, gibt es immer Möglichkeiten, Dinge zu ändern und anzupassen.

Außerdem kann das Experimentieren mit verschiedenen Looks Spaß machen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Aspekte Ihrer Persönlichkeit auszudrücken und neue Dinge über sich selbst zu entdecken. Es geht darum, den Prozess zu genießen und nicht nur das Endziel.

Am Ende des Tages geht es bei der Wahl der richtigen Frisur nicht nur darum, wie Sie aussehen, sondern auch darum, wie Sie sich fühlen. Die richtige Frisur kann Ihr Selbstvertrauen stärken und Ihnen helfen, sich selbstsicherer und authentischer zu fühlen. Also, nehmen Sie Ratschläge auf, aber lassen Sie Ihr Herz und Ihre Intuition Sie leiten. Finden Sie das, was für Sie funktioniert, und umarmen Sie es mit Begeisterung.

Anzeige
10%Bestseller Nr. 1
ghd bodyguard - heat protect spray,...
  • ref - 990-34214
  • marke - ghd
  • inhalt - 120 ml
Bestseller Nr. 2
L'Oréal Paris Elvital Hitzeschutzspray für...
  • Pflegendes Haarspray zum Schutz vor Frizz und Hitze beim...
  • Ergebnis: 3 Tage Anti-Frizz und Schutz vor Luftfeuchtigkeit,...
  • Anwendung: 1. Auftragen des Glättungssprays auf...
49%Bestseller Nr. 3
Wella EIMI Thermal Image Hitzeschutzspray –...
  • Das hochwertige Hitzeschutzspray sorgt für einen leichten...
  • Phase 1 pflegt das Haar & schützt es vor Hitze bis zu 220...
  • EIMI Thermal Image gut schütteln und vor dem Wärmestyling...
Bestseller Nr. 4
Color Wow Dream Coat Anti Frizz Spray für...
  • REVOLUTIONÄRE HAARPFLEGE: Entdecken Sie das Dream Coat...
  • SPÜRBARER SPIEGELEFFEKT: Verleihen Sie Ihrem Haar einen...
  • TEXTUR-TRANSFORMATION: Sagt unerwünschtem Frizz den Kampf...
Vorheriger ArtikelPflege im Herbst: Wie man sein Haar vor Kälte und Wind schützt
Nächster ArtikelBob-Frisuren: Varianten, Styling-Tipps und wer sie am besten tragen kann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein