StartFrisuren LexikonFranzösischer Zopf

Französischer Zopf

Französischer Zopf

Bei dem französischen Zopf handelt es sich um eine Frisur, die im Allgemeinen sehr beliebt ist. Gerade im Sommer wird sie viel genutzt, um störende Haarsträhnen aus dem Gesicht zu halten und dabei dennoch gut auszusehen. Der französische Zopf ist in der Regel sehr eng anliegend. Er wird aus drei Strängen geflochten und gemeinhin auch “unsichtbarer Zopf” oder “Bauernzopf” genannt. Die Flechttechnik bedarf einiger Übung, sieht im Ergebnis dann aber umso überzeugender aus. Grundsätzlich beginnt man mit dieser Frisur am Oberkopf, so dicht an der Stirn wie möglich. Dort wird das Deckhaar, welches sich ganz oben befindet, in drei Partien unterteilt. Nun werden die Haare einfach bis ans Ende geflochten, es gibt jedoch eine Besonderheit. Jedes Mal, wenn eine der äußeren Haarsträhnen in die Mitte genommen wird, wird von der Seite eine dünne Strähne des übrigen Haars hinzugenommen. Dies erfolgt jeweils immer abwechselnd von der linken und der rechten Seite. So bleibt am Ende ein normaler Flechtzopf übrig. Um diesem schlussendlich noch etwas mehr Volumen zu geben kann man den geflochtenen Zopf noch vorsichtig etwas auseinander ziehen. So wirkt er viel voluminöser und vor allem auch weniger streng. Gerade wenn der Zopf als Freizeitfrisur dienen soll, ist eine zu starke Strenge oft nicht angebracht.

Doch wenn es mal eleganter zugehen soll ist der französische Zopf sehr vielseitig. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, diesen nicht oben am Stirnansatz zu beginnen, sondern auch von der Seite. Natürlich funktionieren auch zwei französische Zöpfe, auf jeder Seite einen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit kleinen Accessoires, wie Haarklammern in Blütenform oder mit Perlen besetzten Haarklammern, lässt sich der elegante Look noch komplettieren. Durch das interessante Flechtmuster, kombiniert mit den entsprechenden, zum Anlass passenden Accessoires, wird dieser Zopf schnell zum Hingucker. Auch Haarbänder lassen sich wunderbar zu dieser Frisur kombinieren. Fallen dabei noch ein paar Haarsträhnen aus dem Zopf heraus, ist auch die lässige Frisur gelungen.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber und Autor von Frisuren Magazin, ist es mir eine Freude über die neusten Trends und Produkte zu berichten.

Werbung

Autoren gesucht!

Du magst gerne Texte schreiben und vom Erfolg deiner Texte Jahr für Jahr Partizipieren?

Autoren Info - Verdienst und Anmeldung

Dann melde Dich und mach mit! caseconcept@gmail.com