Haare Waschen - Dosierung und Haarlänge
Haare Waschen - Dosierung und Haarlänge Yeko Photo Studio/shutterstock.com

Fettige Haare: Ursachen, Lösungen und effektive Heilmittel

Die Bekämpfung von fettigen Haaren ist eine alltägliche Herausforderung für viele Menschen. Aber warum kämpfen so viele von uns mit diesem Problem und was können wir dagegen tun? Die Antworten auf diese Fragen sind komplexer, als man denkt. In diesem Artikel werden wir uns mit den Ursachen für fettiges Haar beschäftigen und Lösungen und effektive Heilmittel vorstellen, die helfen können, das Problem in den Griff zu bekommen.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass die Fettigkeit der Haare auf die Talgdrüsen in unserer Kopfhaut zurückzuführen ist, die ein Öl namens Sebum produzieren. Dieses Sebum ist wichtig für die Gesunderhaltung unserer Haare und Kopfhaut, da es Feuchtigkeit spendet und das Haar vor Schäden schützt. Wenn jedoch zu viel Sebum produziert wird, können die Haare ölig und fettig aussehen.

Die Ursachen für übermäßige Sebumproduktion können genetisch bedingt sein oder auf hormonelle Schwankungen, Stress, schlechte Ernährung, bestimmte Haarpflegeprodukte oder sogar das Wetter zurückzuführen sein. Die gute Nachricht ist, dass es viele effektive Heilmittel gibt, die helfen können, das Problem zu lindern.

- Werbung -

Von der richtigen Auswahl der Haarpflegeprodukte bis hin zur Änderung der Haarwaschroutine und der Ernährung – wir werden eine Reihe von Lösungen und effektiven Heilmitteln vorstellen, die Ihnen helfen können, die Kontrolle über Ihr Haar zurückzugewinnen und das Beste aus Ihrem Haar herauszuholen. Egal, ob Sie mit fettigem Haar zu kämpfen haben oder einfach nur mehr über das Thema erfahren möchten, dieser Artikel hat etwas für Sie. Lesen Sie weiter und entdecken Sie, wie Sie die Fettigkeit in Schach halten und Ihr Haar gesund und schön aussehen lassen können.

Was sind “Fettige Haare”

Fettige Haare sind eine Bedingung, bei der die Haare ölig und glänzend aussehen, oft unmittelbar nach dem Waschen. Dies geschieht aufgrund der übermäßigen Produktion von Talg, einem natürlichen Öl, das von den Talgdrüsen in der Kopfhaut produziert wird. Obwohl Talg entscheidend für die Gesundheit unserer Haare und Kopfhaut ist, indem es Feuchtigkeit spendet und das Haar vor Schäden schützt, kann zu viel davon dazu führen, dass das Haar fettig und schlaff aussieht.

Die Ursachen für fettiges Haar sind vielfältig. Sie können genetisch bedingt sein oder auf hormonelle Schwankungen, Stress, schlechte Ernährung oder bestimmte Haarpflegeprodukte zurückzuführen sein. Manchmal kann sogar das Wetter oder die Umgebung, in der wir leben, einen Einfluss auf die Menge an Sebum haben, die unsere Kopfhaut produziert.

Hier sind einige Tipps, wie man mit fettigem Haar umgehen kann:

  1. Haarpflegeprodukte: Wählen Sie Produkte, die speziell für fettiges Haar entwickelt wurden. Diese können dabei helfen, überschüssiges Öl zu entfernen und die Talgproduktion zu regulieren.
  2. Waschroutine: Waschen Sie Ihre Haare nicht zu oft, da dies die Talgdrüsen dazu anregen kann, noch mehr Öl zu produzieren. Eine häufige Empfehlung ist, die Haare alle zwei bis drei Tage zu waschen.
  3. Ernährung: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Haare und Kopfhaut zu verbessern. Versuchen Sie, Lebensmittel zu vermeiden, die reich an fettigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln sind, da diese die Talgproduktion anregen können.
  4. Berührung: Versuchen Sie, Ihr Haar so wenig wie möglich zu berühren. Häufiges Bürsten oder das Durchlaufen der Haare mit den Händen kann dazu führen, dass das Öl von der Kopfhaut über die gesamte Haarlänge verteilt wird.
  5. Naturheilmittel: Es gibt viele natürliche Heilmittel, wie z.B. Haarmasken mit Heilerde oder Apfelessig, die dazu beitragen können, überschüssiges Öl zu absorbieren und das Haar frisch aussehen zu lassen.

Erinnern Sie sich, jeder hat ein anderes Haar- und Hauttyp, so dass, was für eine Person funktioniert, möglicherweise nicht für eine andere funktioniert. Es kann einige Versuche und Fehler erfordern, bis Sie die richtige Routine und die richtigen Produkte für Ihre Haare gefunden haben.

Fettige Haare sind keiner schöner Anblick und geben einem das Gefühl, einen Helm auf dem Kopf zu tragen. Die Haare lassen sich nicht ordentlich stylen, das Volumen fehlt und der Ansatz liegt platt. Die Haaren machen sozusagen einfach schlapp.

Doch wie bringen Sie das Volumen und die schwere lose Fülle in das Haar zurück? Wir geben Ihnen die Antworten.

Wie kommen fettige Haare überhaupt zustande?

Für die Produktion sind die Talgdrüsen auf der Kopfhaut zuständig. Jeder Mensch produziert Talg und sorgt dafür, dass sein Haar glänzend und geschmeidig bleibt. Wenn die Talgdrüsen zu viel Talg produzieren, stehen fettige Haare an der Tagesordnung. Wenn die Haare einige Zeit nach dem Waschen strähnig wirken, spricht man von fettigem Haar.

Anwendung von Trockenshampoo gegen fettige Haare

Das Trockenshampoo funktioniert wie die Methode des Löschblattes. Sie nehmen eine nicht zu große Menge des Trockenshampoos und sprühen es aus circa 30 cm Entfernung auf Ihren Haaransatz. Anschließend nur noch einmassieren und je nach Gebrauchsanweisung ein paar Minuten einwirken lassen. Zum Schluss muss man die Haare nur noch gründlich ausbürsten. Durch das Trockenshampoo wird der überschüssige Talg von der Kopfhaut entzogen, dass Haar wirkt nicht mehr fettig und klebt nicht mehr am Kopf. Der Haaransatz fällt lockerer als zu vor.

Schaumfestiger und Föhnsprays für fettige Haare

Schaumfestiger und Föhnsprays schaffen im Haaransatz mehr Volumen. Die Haare bekommen so mehr Standfestigkeit. Die Stylingprodukte enthalten Wirkstoffe, die das Haar stützen und durch den geringen Alkoholgehalt die Kopfhaut leicht entfetten. Bei diesen Produkten ist es wichtig, sie nur an dem Ansatz aufzutragen, da die Längen keine Entfettung oder Volumen benötigen. Wenn Sie ein Pony tragen, toupieren Sie es leicht an, so fettet es nicht zu schnell und fällt locker ins Gesicht.

Pflege der fettigen Haare und der Styling-Werkzeuge

Wenn Sie ihre Haare waschen und pflegen, achten Sie darauf, dass Sie die Pflegeprodukte immer sehr gut ausspülen. Die Rückstände der Produkte können zu Ablagerungen führen und das Haar schnell fetten lassen. Spülungen und Conditioner sollten Sie doppelt so lang ausspülen, wie das Produkt Zeit benötigt zum Einwirken. Auch Masken und Kuren sollten lang und gründlich mit warmen Wasser ausgespült werden. Auch bei Ihren Styling-Werkzeugen, wie Bürsten und Kämme, sollten Sie auf Sauberkeit achten. Die Rückstände von Conditioner, Talg und den anderen Stylingprodukten hängen darin und können die Haare strähnig machen. Einmal pro Woche sollte man die Kämme und Bürsten in einem Bad aus Shampoo reinigen. Glätteisen und Lockenstab sollten Sie mit einem in alkoholgetränkten Wattepad säubern.

Leichte Pflege und Bürsten für fettige Haare

Wenn Sie fettige Haare haben, ist das tägliche Waschen ein Muss. Bei fettigen Haaren sollten Sie ein Shampoo verwenden, das besonders geeignet ist für dieses Problem ist. Es dient zur Entfernung der Rückstände und ist sanft zur Kopfhaut. Bei langem Haar ist die Verwendung eines Conditioners nur sinnvoll, wenn Sie ihn in die Längen und Spitzen des Haares verteilen. Am fettigen Ansatz des Haares hat das Produkt keine Wirkung. Leave-in-Produkte sind eine besondere schwerelose Pflege, da diese ins Haar gesprüht und nicht ausgespült werden müssen. Auf fetthaltige Stylingprodukte, wie Haarwachs, Stylingcremes oder Gelwachs sollten Sie bei einer Neigung zu fettigen Haaren verzichten.

Für das Föhnstyling und für das Entwirren der Haare, dienen Bürsten mit Naturborsten, wie beispielsweise vom Wildschwein. Im Gegensatz zu den Kunststoffborsten, sind die Bürsten mit Naturborsten in der Lage, überschüssiges Talg aus dem Haar zu entfernen.

Alternativen & Hausmittel “Fettige Haare”

Fettiges Haar kann ein echtes Ärgernis sein und oft ist es schwierig, eine Lösung zu finden, die lange anhält. Doch neben kommerziellen Produkten gibt es eine Reihe von natürlichen Hausmitteln und Alternativen, die dabei helfen können, überschüssigen Talg zu bekämpfen und das Haar frisch und sauber zu halten:

1. Apfelessig: Apfelessig hat ausgezeichnete reinigende Eigenschaften und kann dazu beitragen, überschüssiges Öl und Schmutz aus dem Haar zu entfernen. Mischen Sie einen Teil Apfelessig mit einem Teil Wasser und verwenden Sie diese Mischung als Spülung nach der Haarwäsche. Lassen Sie sie einige Minuten einwirken und spülen Sie sie dann gründlich aus.

2. Heilerde: Heilerde ist ein natürliches Produkt, das besonders effektiv bei der Aufnahme von überschüssigem Öl und Talg ist. Sie können eine Maske aus Heilerde und Wasser herstellen und diese auf Ihr Haar auftragen. Lassen Sie die Maske 15-20 Minuten einwirken, bevor Sie sie gründlich ausspülen.

3. Teebaumöl: Teebaumöl hat antimikrobielle Eigenschaften und kann dazu beitragen, die Talgproduktion zu regulieren. Ein paar Tropfen in Ihr Shampoo können schon einen großen Unterschied machen.

4. Aloe Vera: Aloe Vera Gel hat beruhigende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und kann dazu beitragen, die Kopfhaut auszubalancieren und die Talgproduktion zu regulieren. Sie können Aloe Vera Gel direkt auf Ihre Kopfhaut auftragen oder es mit Ihrem Shampoo mischen.

5. Zitronensaft: Zitronensaft kann dazu beitragen, überschüssiges Öl und Schmutz zu entfernen und das Haar sauber und frisch zu halten. Sie können den Saft einer Zitrone mit einem Glas Wasser mischen und diese Mischung als letzte Spülung nach der Haarwäsche verwenden.

Bitte denken Sie daran, dass jedes Haar anders ist und was für die einen funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für die anderen. Es ist immer am besten, verschiedene Methoden auszuprobieren und zu sehen, was für Sie und Ihr Haar am besten funktioniert.

Häufige Leserfragen zum Thema “Fettige Haare”

1. Warum werden meine Haare so schnell fettig?

Die Talgdrüsen in Ihrer Kopfhaut produzieren ein natürliches Öl namens Sebum, das dazu dient, Ihr Haar geschmeidig und Ihre Haut feucht zu halten. Wenn diese Drüsen jedoch überaktiv sind und zu viel Öl produzieren, kann dies dazu führen, dass Ihr Haar schnell fettig wird. Hormonelle Schwankungen, Ernährung, bestimmte Haarpflegeprodukte und sogar Stress können die Talgproduktion beeinflussen.

2. Wie kann ich meine fettigen Haare am besten reinigen?

Es ist am besten, ein Shampoo zu verwenden, das speziell für fettiges Haar entwickelt wurde. Diese Produkte helfen, überschüssiges Öl zu entfernen und die Talgproduktion zu regulieren. Es ist wichtig, nicht zu oft zu waschen, da dies die Talgdrüsen dazu anregen kann, noch mehr Öl zu produzieren. Eine häufige Empfehlung ist, die Haare alle zwei bis drei Tage zu waschen.

3. Gibt es bestimmte Lebensmittel, die ich vermeiden sollte, um fettiges Haar zu bekämpfen?

Ja, es gibt bestimmte Lebensmittel, die die Talgproduktion beeinflussen können. Eine Ernährung, die reich an fettigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln ist, kann die Talgproduktion anregen und zu fettigerem Haar führen. Es ist am besten, eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, magerem Protein und Vollkornprodukten zu essen.

4. Welche Hausmittel können helfen, fettiges Haar zu behandeln?

Es gibt viele natürliche Heilmittel, die dazu beitragen können, überschüssiges Öl zu absorbieren und das Haar frisch aussehen zu lassen. Einige beliebte Hausmittel für fettiges Haar sind Haarmasken mit Heilerde, Apfelessig Spülungen und das Verwenden von Teebaumöl. Es ist jedoch immer wichtig, diese Behandlungen mit Vorsicht zu verwenden und das Haar und die Kopfhaut gut zu beobachten, um sicherzustellen, dass sie nicht ausgetrocknet oder gereizt werden.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat fettendes...
  • Das richtige Shampoo bei fettender Kopfhaut - auch gegen...
  • Die enthaltenen Pflegestoffe sorgen für eine gründliche...
  • Gereizte Kopfhaut wird beruhigt und nachhaltiger Schutz vor...
18%Bestseller Nr. 2
Guhl Frische & Leichtigkeit Anti-Fett Shampoo -...
438 Bewertungen
Guhl Frische & Leichtigkeit Anti-Fett Shampoo -...
  • [ UNSER VERSPRECHEN ]: Dermatologisch bestätigt -...
  • [ LANGANHALTENDES FRISCHEGEFÜHL ]: Das Shampoo ist speziell...
  • [ EFFEKTIV REINIGEND ]: Mit dem Haarshampoo wird die...
Bestseller Nr. 3
Hair Biology Cleanse & Reconstruct Shampoo, Bei...
  • Shampoo bei fettigem Ansatz und geschädigten Spitzen
  • Nährt geschädigte Spitzen
  • Tiefenreinigt den Ansatz
29%Bestseller Nr. 4
Redken | Haarshampoo für fettige und gereizte...
  • Natürliche Unterstützung für Ihre Ernährung
  • Energiebooster im Alltag
  • Verantwortungsvolle Inhaltsstoffe
Vorheriger ArtikelFakten rund ums Haar
Nächster ArtikelFettiger Haaransatz und spröde Spitzen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein