Sculptural Bun: Dieser Undone-Dutt von Chanel

sammcknight1@instagram

Sculptural Bun: Dieser Undone-Dutt von Chanel

Ach wir kennen es doch alle, oder? Wir bewegen uns morgens widerwillig aus dem Bett, schleichen zur Kaffeemaschine, schleppen uns ins Bad, schauen in den Spiegel und – würden am liebsten sofort wieder umdrehen und zurück ins Bett kriechen! Es ist mal wieder einer dieser gefürchteten Bad Hair Days. Bereits ein Blick in den Spiegel ist ausreichend, um das zu erkennen. Da wir allerdings etwas an unserem Job hängen, bleibt uns wohl die Alternative zurück ins Bett zu gehen nicht wirklich, wir müssen also etwas unternehmen. Gott sei Dank liefert Chanel nun die perfekte Lösung für die nervigen Bad Hair Days: Den sogenannten Sculptural Bun!

 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Sam McKnight Personal (@sammcknight1) am

Das steckt hinter dem Sculptural Bun, dem neuen „Out of Bed“-Look des Modeimperiums Chanel:

Eigentlich sollte jedem, der sich an etwas längerem Haar erfreut, die Handbewegung sogar im Schlaf keine Probleme bereiten, sie wird andauernd ausgeführt. Egal, ob während des Sports, vor dem Gang in die Dusche, nach dem Aufstehen oder bei der Zubereitung von essen – nahezu automatisch und beiläufig erfolgt der Griff ins Haar. Dann wird die lange Mähne etwas eingedreht und am Schluss wird sie zu einem Knoten auf dem Hinterkopf fixiert. Der Dutt ist uns also alles andere als fremd, im Prinzip können wir diese Frisur also sowieso schon bereits blind zaubern – ein super Ausgangspunkt!

Eigentlich wird der Knoten am Hinterkopf Chignon genannt, die halbherzige und mehrmals am Tag ausgeführte Version hat damit aber rein optisch wenig zu tun. Die unordentlichere – oder lässigere – Ausführung des klassischen Chignon hat das Modeimperium Chanel nun entsprechend gewürdigt, hat ihr einen cool klingenden Namen verpasst und zack – hier ist sie, die Trendfrisur für den Herbst, der Sculptural Bun.

Und diese Trendfrisur hat einen riesigen Vorteil: Jeder von uns wird sie ganz einfach ohne ein großes Team von Friseuren und Stylisten hinbekommen!

 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Hair By Sam McKnight (@hairbysammcknight) am

Messy Bun kommt in den Himmel der High Fashion

Eigentlich ist es die leichteste Frisur, die man machen kann. Inspiriert wurde Chanel von der Optik der Models, der Großteil von ihnen bindet sich nach den Fashionshow die Haare easy zu einem Dutt nach oben. Chanel gibt den Dutt ein kleines Update und einen unfassbar cool klingenden Namen und schon ist die Trendfrisur des Herbstes geboren.

Am besten passt der lockere Dutt zu sehr eleganten und edlen Looks, denn er verleiht ihnen die gewisse lässige Optik. Er sorgt dafür, dass auch das spießigste Outfit sofort cool, jung und urban wirkt. Ein wahrer Chanel Geheimtipp ist, den Dutt noch etwas durch entsprechende Glamour-Accessoires aufzuwerten. Ein Muss dazu: Unfassbar auffällige Riesenohrringe!

Und hier die Anleitung für den Sculptural Bun:

 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Hair By Sam McKnight (@hairbysammcknight) am

Nimm die Haare am oberen Hinterkopf zu einem Zopf. Wickele den Zopf anschließend ganz locker um sich selbst. Die Spitzen deiner Haare gucken dabei aus dem Dutt heraus – natürlich ganz ungewollt. Den Knoten ziehst du dann im Anschluss noch etwas auseinander und nimmst einzelne dünne Strähnen heraus. Je voluminöser, desto besser. Ein Schuss Haarspray und schon trägst du die Herbst-Trendfrisur.

 

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Chanel No. 5 Eau de Parfum Spray 35 ml
Chanel - Misc.
72,00 EUR
Bestseller Nr. 3
Chanel Chance Eau Tendre Vapo, 50 ml
Chanel - Badartikel
85,00 EUR
Bestseller Nr. 4
Chanel Catwalk: Karl Lagerfeld - Die Kollektionen
Patrick Mauriès - Herausgeber: Prestel Verlag - Gebundene Ausgabe: 632 Seiten
59,00 EUR
Bestseller Nr. 5