L’Oréal HAIRTRENDS Herbst/Winter 2017/2018

0
359
HAIRTRENDS HerbstWinter

L’Oréal HAIRTRENDS Herbst/Winter 2017/2018

Der Startschuss für die neuen Trends der Saison Herbst/Winter 2017/18 ist auf den Laufstegen bereits gefallen: ob colorful, natürlich oder platinblond, Kontraste und Farben machen gemeinsame Sache und mischen die Fashion Szene ordentlich auf. Ganz nach dem Motto „HAIRCOLOR IS THE NEW MAKE-UP“ ist und bleibt eine typgerechte Coloration auch für die kalten Wintermonate ein absolutes Must-Have! Mit den Hairtrends H/W 2017/18 präsentiert L’Oréal Professionnel eine Kollektion, die einen ganz individuellen Style zulässt und, wie beim Make-Up, die eigene Persönlichkeit unterstreicht. Auch dieses Mal wurden die Looks von Designerin Vanessa Bruno in Zusammenarbeit mit internationalen L’Oréal Professionnel HaarExperten und Botschaftern kreiert. Verkörpert werden die neuen Hairtrends durch die Musen und Spokespersons Hailey Baldwin und Gizele Oliveira.

HerbstWinter Make up TIGER EYE & ROOT SHADOW

Die Farbtrends Herbst/Winter 2017/18: TIGER EYE & ROOT SHADOW

Die Colorationstechnik Foilyage ist die Trendtechnik 2017/18! Sie ist von der Make-Up-Technik Layering abgeleitet. Dabei werden mehrere Lagen Make-up aufgetragen und so Lichtreflexe ohne radikale Veränderungen ermöglicht. Foilyage verkörpert das Beste aus der flexiblen Balayage Freihandtechnik und der präzisen Foliensträhnen-Technik: für ein natürliches leuchtendes Ergebnis selbst bei dunklem Haar! Mit der neuen Foilyage Färbetechnik können neue aufregende Styles kreiert werden, wie der HaarfarbentrendTIGER EYE! Namensgeber dieses speziellen Colorationstrends ist der Edelstein Tigerauge, ein Quarz mit einem karamellbraunen Farbverlauf, der bei Lichteinfall aufblitzt. Diese funkelnden Reflexe in Kombination mit den sanften, subtilen warmen Karamel-Highlights verleihen dem Haar mehr Tiefe und Dimension – für einen natürlichen Look mit multidimensionalen Effekten!

Hailey Baldwin trägt diese Saison den Foilyage Colorationstrend ROOT SHADOW, bei dem der Ansatz in Szene gesetzt wird! Die Übergänge werden bei diesem Trend verwischt, sodass ein sehr natürlicher Farbverlauf zwischen dunkler Ansatzfarbe und hellen Längen entsteht. Die Foilyage-Technik ermöglicht dabei zwei Schritte in einem Arbeitsgang: Stärkere Aufhellung in den Spitzen als am Ansatz und im Mittelstück. Dies kreiert einen natürlichen Ansatzeffekt, sowie tolle Akzente in den Längen und Spitzen, die durch die Foliensträhnen gesetzt werden.

Die Schnitt- und Stylingtrends Herbst/Winter 2017/18: BANG BANG

OB GLATT, GELOCKT, MINI ODER MAXI: PONY TRAGEN IST WIEDER ANGESAGT! An diesem IT-Trend kommt in der Herbst/Winter Saison einfach niemand vorbei. Der Pony feiert sein großes Comeback und die Fashionista- und It-Girl-Welt ist bereits hin und weg: Ob kurz, lang, gelockt oder ausgefranst – er schmeichelt jeder Gesichtsform und macht alle Launen mit.

Es gibt unendlich viele Variationen des Ponys, sodass eine brave Frisur auf einmal das gewisse Etwas bekommt oder der natürliche Look mit wenigen Scherenschnitten plötzlich stylisher denn je aussieht. Für jede Persönlichkeit, Gesichtsform und Haarstruktur ist etwas dabei!

Matteo Pasinato, L’Oréal Professionnel-Botschafter aus dem Salon Ego Capelli hat den Trendlook EYE BANG entworfen, der durch die Trend-Coloration ROOT SHADOW in einem goldigen Ton optimal in Szene gesetzt wird! „Am Haaransatz habe ich mit einer INOA-Nuance in einem etwas dunkleren Ton gearbeitet, um dem Look Tiefe zu verleihen und von den Längen bis hin zu den Spitzen habe ich die Blondierung Platinium Plus per Hand aufgetragen, für einen natürlichen Glanzeffekt.“ Der Pony kommt dank eines raffinierten Stufenschnitts perfekt zur Geltung und sorgt für ultimative CATS EYES! „Grundsätzlich steht ein Pony allen, wobei man es jedoch vermeiden sollte, ihn nur aufgrund eines Modetrends zu tragen – er sollte auf alle Fälle zur Gesichtsform passen. Schmale Gesichter kommen beispielsweise besser zur Geltung durch einen langen, seitlich getragenen Pony. Ein dicker Pony kann ein Gesicht breiter wirken lassen, weshalb er in einem solchen Fall in der Mitte aufgeteilt werden sollte, um den Blick optimal zur Geltung zu bringen. Je länger der Pony, desto besser wird der Blick in Szene gesetzt und desto sexier wirkt der Look“, so Pasinato.

Eine weitere Interpretation des Ponys zeigen die L’Oréal Professionnel International Hair Artists Min

Kim und Anh Co Tran: Ein Pony und zwei verschiedene Looks im 70er-Jahre Stil à la David Bowie verleihen allen Mädels einen einzigartigen Stil! CURLY SHAGGY HAIR, ein Glam-Rock Style mit lockigem Haar und Pony, inspiriert von den 1970erJahren Dauerwellen und Afro-Schnitten oder BEAUTIFUL WIE BOWIE,ein ausgefranster Pony mit leichten Stufen in Kombination mit locker fallendem Haar, ist für die Stylisten ein absoluter Herbst/Winter Trend 2017/18!

Tolga Güner und Stéfan Illenseer, L’Oréal ProfessionnelBotschafter aus dem Salon Blush Hour, haben sich einen raffinierten Bob mit Pony ausgedacht, der durch einen leuchtenden Bleach-Look abgerundet wird: BANGED BOB! „Für diesen Bob mit Pony haben wir uns für einen fast weißen, natürlichen Haaransatz entschieden und ab der Mitte der Haarlänge bis hin zu den Spitzen haben wir einen leichten AschIrisé Blond-Ton auf-getragen, der den Teint zum Strahlen bringt“, so die beiden.

Ein Bob mit Pony ist ein echtes Haar-Chamäleon und passt sich an alles an, selbst an einen Wavy-Style, der so aussieht als käme man gerade vom Strand. Um das Haar effektiv bei der Blondierung zu schützen, wurde das 3-Phasen System SMARTBOND angewendet. Durch das einzigartige System erhält blondiertes Haar Kräftigung, Glanz und Geschmeidigkeit!

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here